13. Spieltag der Bundesliga

So siehst du Hertha BSC gegen den BVB live im TV und im Live-Stream

+
Der BVB trifft in der Bundesliga auf Hertha BSC. Die Partie wird live im TV und im Stream übertragen.

Der BVB reist am 13. Spieltag der Bundesliga zu Hertha BSC nach Berlin. Das Spiel ist live im TV und im Live-Stream zu sehen. Wir zeigen dir, wie.

  • Der BVB tritt heute beim Bundesliga-Auswärtsspiel in Berlin an.
  • Gegen Hertha BSC will Borussia Dortmund wieder in die Erfolgsspur finden.
  • Die Partie wird live im TV und im Live-Stream übertragen.

Update, Samstag (30. November), 22.48 Uhr: Dank eines Kraftaktes in Unterzahl, da Mats Hummels vom Platz flog, konnte Borussia Dortmund beim 2:1-Sieg in Berlin drei Punkte einfahren: Die Einzelkritik und Noten für die BVB-Profis gegen Hertha BSCMit dem Erfolg endeten einige Negativ-Serien.

Erstmeldung, Freitag (29. November): Berlin - Hertha BSC empfängt heute (30. November) den BVB zum 13. Spieltag der Bundesliga. Anstoß im Olympiastadion ist um 15.30 Uhr.

BVB gegen Hertha BSC: Das Duell der Krisenklubs

Hertha BSC musste in der Bundesliga zuletzt vier Pleiten in Folge hinnehmen, das hatte den Absturz auf Tabellenrang 15 zur Folge. Entsprechend zog der Verein nun die Reißleine: Trainer Ante Covic (44) musste nach wenigen Monaten im Amt den Hut nehmen und wurde durch Jürgen Klinsmann (55) ersetzt. Vor seinem Debüt gegen den BVB ist der Respekt groß: "Wir haben jetzt eine Mega-Aufgabe, das ist doch klar", so der ehemalige Nationaltrainer.

Doch auch in Dortmund plagt man sich mit Formproblemen herum. Borussia Dortmund steht in der Bundesliga derzeit nur auf Rang sechs. Das ist deutlich unter den Ansprüchen des selbsternannten Meisterschaftsfavoriten. In Berlin soll nun die Wende gelingen. Wir zeigen euch, wie ihr die Partie live im TV und Stream sehen könnt.

Hertha BSC - BVB: Bundesliga live im Pay-TV

  • Übertragen wird die Begegnung zwischen Hertha BSC und dem BVB ausschließlich live im TV auf Sky.
  • Die Vorberichte zur Bundesliga beginnen um 14 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 HD, durch die Sendung führt Michael Leopold.
  • Im Anschluss wird das Einzelspiel live auf Sky Sport Bundesliga HD 2 übertragen, kommentiert von Wolff Fuss.
  • Zudem ist die Partie von Borussia Dortmund in Berlin auch in der Konferenz zu sehen (Sky Sport Bundesliga HD 1).

Hertha BSC - BVB: So siehst du den Live-Stream von Sky

  • Die Dienste von Sky sind nicht nur via TV, sondern auch im Live-Stream zu sehen.
  • Das Aufeinandertreffen zwischen Hertha BSC und dem BVB können Sky-Kunden auf SkyGo online verfolgen.
  • Sky kann auf mobilen Geräten, also auch über einen Smart-TV oder über die SkyGo-App empfangen werden.

Hertha BSC - BVB ohne Abo via Sky-Ticket sehen

  • Wer kein Interesse an einem Abo mit langer Vertragslaufzeit hat, kann die Bundesliga auch via Sky-Ticket sehen.
  • Das Angebot umfasst außerdem Spiele der Champions League und des DFB-Pokals und kann auf der Sky-Website bestellt werden.
  • Der Preis für einen Monat Sky-Ticket liegt derzeit bei 9,99 Euro.
  • Das Monatsticket ist jederzeit online kündbar, das Tagesticket verfällt hingegen automatisch nach der Benutzung.

Hertha BSC - BVB: Zusammenfassung live im Free TV

  • Die erste Zusammenfassung im Free-TV zeigt die ARD-Sportschau ab 18.30 Uhr.
  • Zusätzlich können Bilder der Partie Hertha BSC - Borussia Dortmund im Aktuellen Sportstudio im ZDF gesehen werden.
  • Die Sendung beginnt um 23 Uhr, zu Gast ist der ehemalige BVB-Profi Neven Subotic.

Hertha BSC - BVB im Live-Ticker

Hertha BSC - BVB: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Wer für Borussia Dortmund in Berlin auflaufen wird, ist noch nicht bekannt. Nicht mit in die Hauptstadt gereist sind Paco Alcácer (26), Thomas Delaney (28), Jacob Bruun Larsen (21) und Julian Weigl (24), der mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht wird. So könnten Hertha BSC und der BVB spielen:

Mögliche Aufstellung Hertha BSC: Kraft - Klünter, Stark, Boyata, Mittelstädt - Maier, Grujic - Wolf, Darida, Kalou - Selke

Mögliche Aufstellung BVB: Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Schulz - Witsel, Dahoud - Sancho, Reus, Hazard - Brandt

Mehr zum Thema