Bild: Marius Becker/dpa

Seit Anfang Januar brodelt die Gerüchteküche um einen möglichen Wechsel von Gladbachs Stürmer Thorgan Hazard zum BVB. Jetzt spricht er Klartext.

Update, Mittwoch (6. Februar), 14.29 Uhr: Statt Vertrags-Gespräche mit dem BVB zu führen, soll sein derzeitiger Club Borussia Mönchengladbach die Gespräche mit Hazard wieder aufgenommen haben. Das berichtet die Sport Bild. Eigentlich seien die Gespräche erst für März geplant gewesen.

Ursprungsmeldung: Medienberichten zufolge hat der BVB Interesse am belgischen Topspieler gezeigt. Der macht jetzt klar: Ein Wechsel sei im Moment kein Thema.

Hazard hat keine Zeit, über Wechsel nachzudenken

„Ich bin hier noch nicht fertig. Es sind noch viele Spiele zu spielen. Ich hoffe, dass ich es noch besser machen kann,“ sagte Hazard gegenüber der Bild.

Er wolle aktuell nur der Mannschaft helfen und sich darauf konzentrieren. Im Moment sei kein guter Zeitpunkt, um über einen Wechsel zu sprechen.

Belgier ist derzeit in Topform

Neun Tore und acht Vorlagen – diese Bilanz kann sich sehen lassen. Hazard surft im Moment mit Gladbach auf der Erfolgswelle – kein Wunder, dass der ein oder andere Verein die Fühler nach dem belgischen Topmann ausstreckt. Der Vertrag des Stürmers läuft 2020 aus.

Aktuelle BVB-Themen:

Vor allem der BVB soll heiß auf ihn sein. Das berichtete die Bild Anfang des Jahres. Es soll eine Summe von 42 Millionen Euro im Raum gestanden haben.

Für welche Borussia Hazard im Sommer auf dem Platz steht, oder ob es ihn wo ganz anders hin verschlägt, bleibt also weiterhin unklar.