Bild: dpa

Thorgan Hazard wechselt von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund. Das haben beide Vereine soeben bekannt gegeben.

Der 26-Jährige Belgier hat einen Vertag bis zum 30. Juni 2024 beim BVB unterschrieben.

Zorc „freut sich sehr“

Sportdirektor Michael Zorc zeigt sich begeistert von der Verpflichtung:

„Wir freuen uns sehr, dass sich Thorgan aus voller Überzeugung für Borussia Dortmund entschieden hat. Er ist ein erfahrener Bundesliga-Profi und belgischer Nationalspieler, der uns mit seinem Tempo und seiner Abschlussqualität helfen wird. Seine Klasse hat er in den vergangenen Jahren nachhaltig unter Beweis gestellt“, wird er auf der Vereinshomepage zitiert. Mit Axel Witsel, so Hazard, habe er geredet. Überzeugen musste ihn der Kumpel aus der Nationalmannschaft aber nicht.

Trotz seiner Erfahrung in der Bundesliga erwartet Sportdirektor Zorc von Hazard, der seinen Marktwert in dieser Saison steigern konnte, beim BVB nochmal einen Leistungssprung. André Schürrle steht unterdessen vor dem Abschied.

Hazard: „Stolz für Borussia Dortmund zu spielen“

Auch der Neuzugang ist froh, dass der Wechsel nun über die Bühne gegangen ist:

„Ich bin dankbar für fünf tolle Jahre bei Borussia Mönchengladbach und sehr schöne Erinnerungen. Jetzt war genau der richtige Zeitpunkt, um den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen. Ich bin stolz, für Borussia Dortmund spielen zu dürfen. Das ist ein Top-Verein mit unfassbaren Fans.“

Weniger erfreuliche Nachrichten gibt es derweil vom ehemaligen BVB-Spieler Ciro Immobile (29). Immobile soll Stammkunde in einem illegalen Wettbüro gewesen sein.

Im Umkehrschluss könnte Borussia Dortmund einen Spieler nach Gladbach abgeben. Jeremy Toljan und auch Maximilian Philipp sind im Gespräch bei Borussia Mönchengladbach.