Nationalmannschaft

Geheime WM-Liste enthüllt: Hansi Flick hat acht BVB-Stars im Blick

Gleich acht BVB-Profis dürfen auf eine WM-Nominierung von Bundestrainer Hansi Flick hoffen. Das geht aus einer geheimen DFB-Liste hervor.

Dortmund - Borussia Dortmund ist bei der Winter-Weltmeisterschaft in Katar mit zahlreichen Akteuren vertreten. Auch im Deutschland-Kader sind einige BVB-Profis zu erwarten. Wie die Bild berichtet, könnte es bei der endgültigen Nominierungen sogar mehrere schwarzgelbe Überraschungen geben.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründung19. Dezember 1909
TrainerEdin Terzic
StadionSignal Iduna Park

Acht BVB-Stars im WM-Visier von Hansi Flick: Geheime DFB-Liste enthüllt

Bundestrainer Hansi Flick musste am vergangenen Freitag (21. Oktober) eine vorläufige Liste mit 35-55 Spielern bei der FIFA einreichen, die für das Turnier infrage kommen. Alle betroffenen Spieler erhalten entsprechende Doping-Auflagen und müssen aus administrativen Gründen schon jetzt angemeldet werden.

Profis, die nicht auf dieser Schattenliste auftauchen, können die WM bereits abhaken. Wie die Bild berichtet, wurden mit Niklas Süle, Nico Schlotterbeck, Mats Hummels, Marco Reus, Julian Brandt, Emre Can, Karim Adeyemi und Youssoufa Moukoko acht BVB-Stars gemeldet.

BVB-Stars Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Marco Reus für die WM wohl gesetzt

Sie alle können sich also noch Hoffnung auf ein WM-Ticket machen. Am Ende darf Hansi Flick jedoch nur ein 23-köpfiges Aufgebot bestimmen, das um den Titel spielt.

Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Marco Reus sind dafür wohl gesetzt. Das Trio wurde in der Vergangenheit immer wieder für das Nationalteam berufen und hat sich etabliert. Niklas Süle zeigte beim BVB zuletzt auch, dass er eine Lösung für die Rechtsverteidiger-Position sein kann, die sowohl in Dortmund als auch beim DFB für Probleme sorgt.

Acht BVB-Profis stehen auf der geheimen WM-Liste von Hansi Flick.

BVB-Profis Karim Adeyemi und Julian Brandt mit Außenseiter-Chancen auf WM-Nominierung

Julian Brandt und Karim Adeyemi gehörten zuletzt zum erweiterten Kreis und konnten ab und zu reinschnuppern. Ob sie es in den endgültigen WM-Kader schaffen, hängt einerseits von ihren eigenen Leistungen ab und andererseits davon, wie sich ihre Konkurrenten in den verbleibenden Saisonspielen in diesem Jahr schlagen.

Unter anderem steht auch Florian Wirtz auf der erweiterten Liste. Der Leverkusener fehlte aufgrund eines Kreuzbandrisses jedoch monatelang. Sollte er den Sprung auf den WM-Zug verpassen, erhöhen sich die Chancen für Julian Brandt und Karim Adeyemi.

BVB-Verteidiger Mats Hummels winkt DFB-Comeback

Emre Can hat dagegen wohl nur äußerst geringe Chancen. Der 28-Jährige hat zwar mit 37 DFB-Einsätzen eine Menge Länderspiel- und Turniererfahrung, allerdings hat er unter Trainer Edin Terzic seinen Stammplatz beim BVB verloren. Zudem wurde er schon länger nicht mehr von Hansi Flick berücksichtigt.

Emre Can hat wohl nur geringe Chancen auf ein WM-Ticket.

Spannend ist dagegen die Situation um Mats Hummels und Youssoufa Moukoko. Während sich viele Experten öffentlich für eine Nominierung des Routiniers ausgesprochen haben, ist der Youngster eine echte Überraschung.

BVB-Youngster Youssoufa Moukoko kann zur großen WM-Überraschung werden

Hansi Flick hatte die Tür für Mats Hummels nie wirklich zugeschlagen und öffentlich seine guten Leistungen anerkannt. Alleine die Tatsache, dass der 57-Jährige den Dortmunder auf die „Long-List“ gesetzt hat, zeigt, dass der Bundestrainer ihm vertraut. Wenn Mats Hummels weiterhin konstant seine Leistungen zeigt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass er am Ende sogar nach Katar fliegt.

Youssoufa Moukoko, der in einen dubiosen Familienstreit verwickelt ist, gehört zu den großen Herausforderern für ein WM-Ticket. Bislang wurde der 17-Jährige noch nie für die A-Nationalmannschaft berufen. Trotzdem gibt es für den Youngster eine Mini-Hoffnung.

Hansi Flick hatte kürzlich angedeutet, dass es ratsam sein kann, eine klare Nummer 9 in den Kader aufzunehmen. Die Deutschen spielten zuletzt eher mit einer „falschen 9“ im Angriff. Moukoko liefert sich wohl einen spannenden Dreikampf mit Wolfsburgs Lukas Nmecha und Bremens Niklas Füllkrug. Trumpft der Dortmunder weiter so auf wie in den letzten Wochen, könnte er am Ende die große WM-Überraschung im Deutschland-Kader werden.

Die WM-Liste von Hansi Flick im Überblick:

  • Tor:
  • Neuer (FC Bayern)
  • Ter Stegen (FC Barcelona)
  • Trapp (Eintracht Frankfurt)
  • Baumann (TSG Hoffenheim)
  • Leno (FC Fulham)
  • Abwehr:
  • Kehrer (West Ham)
  • Henrichs (RB Leipzig)
  • Raum (RB Leipzig)
  • Rüdiger (Real Madrid)
  • Süle (Borussia Dortmund)
  • Ginter (SC Freiburg)
  • Schlotterbeck (Borussia Dortmund)
  • Gosens (Inter Mailand)
  • Hummels (Borussia Dortmund)
  • Koch (Leeds United)
  • Klostermann (RB Leipzig)
  • Knoche (Union Berlin)
  • Günther (SC Freiburg)
  • Tah (Bayer Leverkusen)
  • Netz (Borussia Mönchengladbach)
  • Mittelfeld:
  • Kimmich (Bayern München)
  • Goretzka (Bayern München)
  • Gündogan (Manchester City)
  • Musiala (Bayern München)
  • Wirtz (Bayer Leverkusen)
  • Gnabry (Bayern München)
  • Sané (Bayern München)
  • Müller (Bayern München)
  • Reus (Borussia Dortmund)
  • Kramer (Borussia Mönchengladbach)
  • Hofmann (Borussia Mönchengladbach)
  • Götze (Eintracht Frankfurt)
  • Brandt (Borussia Dortmund)
  • Arnold (VfL Wolfsburg)
  • Weigl (Borussia Mönchengladbach)
  • Can (Borussia Dortmund)
  • Stach (Mainz 05)
  • Khedira (Union Berlin)
  • Sturm:
  • Werner (RB Leipzig)
  • Havertz (FC Chelsea)
  • Adeyemi (Borussia Dortmund)
  • Nmecha (VfL Wolfsburg)
  • Füllkrug (Werder Bremen)
  • Moukoko (Borussia Dortmund)

Rubriklistenbild: © Pressefoto Baumann, Lacy Perenyi/Imago, Team 2 Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema