Bild: Guido Kirchner

Heute um 15 Uhr steht für den BVB das letzte Testspiel vor dem Bundesliga-Start an. Hier gibt’s alle Informationen zum Duell gegen Preußen Münster.

  • Heute (15 Uhr) bestreitet der BVB ein Testspiel gegen Preußen Münster.
  • Mario Götze könnte in der Start-Aufstellung von Borussia Dortmund stehen, Julian Brandt soll auch Einsatzminuten bekommen.
  • Das Spiel könnt ihr Live im Stream anschauen.

Schluss: Am Ende wurde es sogar noch ein torreiches Spiel. Mit 4:0 gewinnt der BVB das Testspiel bei Preußen Münster. Im Laufe des zweiten Durchgangs baute Schwarzgelb immer mehr Druck auf. Parallel dazu schwanden die Kräfte bei der Heimmannschaft. Zagadou und zweimal Götze sorgten für den 4:0-Endstand. In Halbzeit eins traf bereits Balerdi. Trotz des Sieges äußerte Sebastian Kehl deutliche Kritik an den Spielern.

Götze sorgt mit Doppelpack für 4:0-Sieg

87. Minute: Tooooooooor! Dahoud steckt durch auf Götze. Der umkurvt den Torhüter und trifft zum 4:0.

85. Minute: Toooooooooor! Sergio Gomez und Hakimi spielen ein Doppelplass. Dann flankt der Marokkaner den Ball scharf vors Tor. Götze steht richtig und braucht nur noch einzuschieben.

Zagadou erhöht auf 2:0

77. Minute: Tooooooor! Delaney hebt den Ball in den Strafraum. Dort steht Zagdaou frei und köpft aus kurzer Entfernung zum 2:0 ein.

67. Minute: Sergio Gomez kommt für Marius Wolf auf den Platz.

66. Minute: Die Torabschlüsse des BVB häufen sich nun. Zunächst zischt ein Versuch von Hakimi knapp links am Kasten vorbei. Dann wird ein Schuss von Raschl geblockt.

56. Minute: Nächster Abschluss. Dahoud schickt Hakimi. Das Leder kommt zurück zu Dahoud. Der Schuss geht zwei Meter über das Tor.

55. Minute: Nach einem Zusammenspiel von Bruun Larsen und Dahoud kommt der Ball zu Götze. Dessen Abschluss wird aber geblockt.

46. Minute: Weiter geht’s. Lucien Favre hat einmal gewechselt.. Für Julian Brandt ist nun Tobias Raschl auf dem Platz.

Halbzeit: Mit einer 1:0-Führung geht der BVB in die Kabine. Dortmund hat mehr Ballbesitz, doch Preußen Münster versteckt sich nicht. Die Heimmannschaft hatte mehrere Chancen zum 1:1-Ausgleich.

44. Minute: Erneut kommt Scherder zum Kopfball. Oelschlägel ist auf dem Posten.

35. Minute: In den letzen Minuten kam Preußen Münster zweimal gefährlich das BVB-Tor. Gegen Dadashov ist Oelschlägel zur Stelle, der Ball von Scherder geht am Tor vorbei. 

Balerdi köpft zum 1:0 ein

25. Minute: Toooooor für den BVB. Nach einer Ecke von Brandt steigt Balerdi am höchsten und köpft zum 1:0 ein.

19. Minute: Über die rechte Seite läuft ein BVB-Konter. Am Ende legt sich Hakimi den Ball etwas zu weit vor.

9. Minute: Der erste Abschluss des BVB geht auf das Konto von Thomas Delaney. Nach einem zu kurzen Abwehrversuch nimmt Delaney den Ball volley. Preußen-Keeper Schulze Niehues kann aber parieren.

15.03 Uhr: Das Spiel läuft!

14.45 Uhr: Um 15 Uhr empfängt Preußen Münster den BVB. Hier erfahrt ihr, wie ihr das BVB-Testspiel live im Online-Stream schauen könnt.

14.35 Uhr: Diese Akteure sitzen beim BVB zunächst auf der Bank: Hupe – Gomez, Raschl, Wanner, Relucio, Rizzo.

14.30 Uhr: Die Spieler kommen heraus, um sich für die Testpartie aufzuwärmen.

14.15 Uhr: Laut den Ruhr Nachrichten steht Ömer Toprak nicht im Kader für das heutige Testspiel.

14.09 Uhr: Der BVB startet in Münster mit Mario Götze und Julian Brandt. So lautet die erste Elf: Oelschlägel – Hakimi, Balerdi, Zagadou, Schmelzer – Delaney, Dahoud – Wolf, Brandt, Bruun Larsen – Götze.

Das Testspiel wurde angesetzt, um den Spielern Einsatzzeit zu gewähren, die beim 2:0-Sieg gegen den KFC Uerdingen wenig oder gar nicht gespielt haben.

BVB – Preußen Münster: Götze, Brandt und Co. könnten im Testspiel für Borussia Dortmund zum Einsatz kommen

Achraf Hakimi (77.), Mario Götze (80.) und Jacob Bruun Larsen (88.) wurden erst spät eingewechselt und sind gegen Preußen Münster Kandidaten für die Start-Aufstellung.

Dan-Axel Zagadou und Tobias Raschl standen gar nicht im Kader. Auch sie könnten, ebenso wie die Spieler, die gestern 90 Minuten lang auf der Bank saßen, beim Testspiel ran dürfen.

Mario Götze könnte im BVB-Testspiel gegen Preußen Münster starten. Foto: dpa
Mario Götze könnte im BVB-Testspiel gegen Preußen Münster starten. Foto: dpa

So ergibt sich eine mögliche Borussen-Elf, die sich in der Bundesliga nicht verstecken müsste. Mit dieser Aufstellung könnte der BVB spielen:

Oelschlägel – Hakimi, Balerdi, Zagadou, Schmelzer – Delaney, Raschl – Dahoud, Götze, Wolf – Bruun Larsen

Auch Julian Brandt soll Einsatzminuten bekommen, wie Sportdirektor Michael Zorc im Rahmen des Uerdingen-Spiels ankündigte. Vermutlich wird der Neuzugang, der zuletzt aufgrund von Adduktorenproblemen fehlte, aber erst im späteren Verlauf des Testspieles gegen Preußen Münster eingewechselt.

Ob Ömer Toprak, der kurz vor einem Wechsel stehen soll, spielen wird, bleibt abzuwarten.

Guerreiro fällt aus – diese Spieler werden gegen Preußen Münster fehlen

Fehlen werden gegen Preußen Münster aller Voraussicht nach die Spieler, die gegen den KFC Uerdingen in der Anfangself standen. Marwin Hitz, Lukasz Piszczek, Manuel Akanji, Mats Hummels, Nico Schulz, Axel Witsel, Julian Weigl, Jadon Sancho, Marco Reus, Thorgan Hazard und Paco Alcácer werden demnach wohl pausieren, um für den Bundesliga-Saisonstart gegen den FC Augsburg (Samstag, 17. August, 15.30 Uhr) fit zu sein.

Raqphael Guerreiro hat sich im Training eine Muskelverletzung zugezogen. Foto: dpa
Raqphael Guerreiro hat sich im Training eine Muskelverletzung zugezogen. Foto: dpa

Weiterhin fallen Mateu Morey (Schulterverletzung) und Roman Bürki (Risswunde am Schienbein) aus. Neu im BVB-Lazarett ist Raphael Guerreiro, der sich am Freitag (9. August) beim Training eine Muskelverletzung zuzog und voraussichtlich zwei Wochen aussetzen muss.