2:0-Sieg: Dortmund setzt würdigen Schlusspunkt unter eine starke Saison + + + Gladbach gegen BVB im Liveticker

+
18.05.2019, Nordrhein-Westfalen, Mönchengladbach: Fußball: Bundesliga, Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund, 34. Spieltag im Stadion im Borussia-Park. Gladbachs Thorgan Hazard (r) und Dortmunds Mario Götze versuchen an den Ball zu kommen. Foto: Guido Kirchner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit

Borussia Dortmund krönt eine starke Saison und gewinnt mit 2:0 bei Mönchengladbach. Wir berichten im Live-Ticker vom Spiel Gladbach - BVB.

Der BVB gewinnt verdient mit 2:0 bei Borussia Mönchengladbach und feiert damit einen erfolgreichen Saisonabschluss. Alle Infos zum Spiel gibt es im Liveticker von RUHR24 und Buzz09.

2:0 in Gladbach: BVB setzt würdigen Schlusspunkt unter eine starke Saison

Nach einer eher trägen Anfangsphase kamen die Borussen besser ins Spiel und kurz vor der Pause durch Jadon Sancho zum Führungstreffer.

Anschließend war Borussia Dortmund klar spielbestimmend und konnte folgerichtig erhöhen. Nachdem Kapitän Marco Reus schon Sanchos 1:0 vorgelegt hatte, traf er nun höchstpersönlich zum 2:0 (54. Minute). In der Folge verflachte die Partie, der BVB spielte die Angelegenheit routiniert herunter.

Für eine kurze Zeit durfte von der Meisterschaft geträumt werden, als Eintracht Frankfurt zum zwischenzeitlichen Ausgleich in München getroffen hatte. Die Anspannung hielt aber nur kurz. Am Ende fuhren die Bayern einen deutlichen 5:1-Sieg ein. Der BVB wird dennoch zufrieden auf dieses Spiel und die gesamte Saison zurückblicken.

84: Minute:Wechsel bei Borussia Dortmund. Marcel Schmelzer kommt für Marco Reus, der heute ein Tor vorlegte und eins selbst erzielte. In sieben Spielen gegen seinen Ex-Verein traf Reus nun sechs Mal und bereitete sechs weitere Treffer vor.

75. Minute: Mario Götze geht vom Platz. Für ihn ist Paco Alcácer im Spiel. Außerdem geht Thorgan Hazard unter den tosenden Pfiffen der Gladbacher Fans vom Feld. Für ihn ist Herrmann mit dabei.

72. Minute: Der BVB hat hier inzwischen alles im Griff. Die Gladbacher Fans pfeifen, weil ihre Mannschaft im Begriff ist, von Bayer Leverkusen aus den CL-Rängen gekickt zu werden. Und der FC Bayern führt mit 4:1.

Die Bayern erhöhen auf 3:1

56. Minute: Doppelschlag der Münchener: Renato Sanches mit dem 3:1.

TOOOR für den BVB: 2:0 durch Marco Reus

54. Minute: Schöner Spielzeug über Götze und Sancho auf Pulisic. Dessen Hereingabe an den Fünfmeterraum versenkt Reus eiskalt im Netz.

Die erneute Führung für die Bayern

54. Minute: Alaba trifft quasi im Gegenzug zum 2:1 für den FCB.

Frankfurt macht das 1:1

48. Minute: Eintracht Frankfurt trifft zum 1:1-Ausgleich in München. Der eingewechselte Haller trifft nach einer Ecke. Dem BVB fehlt noch ein SGE-Tor zur Meisterschaft.

46. Minute: Die zweite Hälfte läuft. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

Halbzeit in Mönchengladbach, der BVB führt glücklich

Im ausverkauften Borussia-Park führt der BVB zur Pause mit 1:0 in Mönchengladbach. Die Fohlen erwischten den deutlich besseren Start in die Partie. Zunächst konnte Lukasz Piszczek einen Schuss von Thorgan Hazard nach dessen schönem Dribbling stoppen (3. Minute). Dann traf Traoré mit einem sehenswerten Schlenzer (12.) nur das Lattenkreuz. Und auch Ex-Borusse Jonas Hofmann zielte nur knapp am Tor vorbei (14.)

Der BVB wirkte zunächst mutlos und zeigte wenig Esprit im Offensivspiel, konnte aber mit zunehmender Spielzeit etwas mehr Kontrolle in die Partie bringen. Die erste richtig gute Möglichkeit hatte Marco Reus in der 37. Minute, als ein Freistoß nur das Außennetz traf.

Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, traf Jadon Sancho nach Reus-Vorlage doch noch zur BVB-Führung ins Netz. Minutenlang studierten die Referees die TV-Bilder, ehe sie auf Treffer entschieden. Fraglich war, ob der Ball vor Reus' Flanke die Torauslinie überquert hatte, oder nicht.

In München führen die Bayern aktuell mit 1:0. Ein Tor wurde ihnen nach Ansicht des Videobeweises aberkannt.

45. Minute: TOOOOR FÜR DEN BVB: 1:0 durch Jadon Sancho

Toller Einsatz des Kapitäns, der einen Ball an der Torauslinie im Spiel hält. Seine Flanke landet direkt bei Jadon Sancho, der das Ding volley in die Maschen zimmert.

Nach Ansicht der Videobilder gibt Manuel Gräfe den Treffer.

37. Minute: Ein schöner Freistoß von Marco Reus von der linken Strafraumkante landet nur am Außennetz.

32. Minute: Thomas Delaney sieht nach einem Foul an Wentz die Gelbe Karte.

26. Minute: Der FC Bayern führt inzwischen mit 2:0 durch Serge Gnabry. Damit geht es für den BVB hier wohl "nur" noch um drei Punkte und einen guten Saisonabschluss.

Dachten zumindest alle. Denn der Schiedsrichter in München nimmt das Tor nach Ansicht der Fernsehbilder zurück. Es bleibt beim 1:0.

24. Minute: Die besten Borussen bisher: Die Fans auf den Rängen und einer, der aktuell noch ein grün-weißes Trikot trägt: Thorgan Hazard. Bei den schwarzgelben auf dem Rasen fehlt es an Tempo und Ideen. Lukasz Piszczek hatte eben eine ordentliche Kopfballchance nach einer Ecke, traf aber den Ball nicht richtig.

12. Minute: Ibrahima Traoré zirkelt einen Fernschuss von der rechten Seite ans Lattenkreuz. Richtig toller Schuss, der zum Glück nicht mit einem Treffer belohnt wurde. Die Fohlen sind bisher die agilere Mannschaft.

4. Minute: Und schon geht der FC Bayern München in Führung. Kingsley Coman trifft zum 1:0 gegen Eintracht Frankfurt in der 4. Minute. Zur Erinnerung: Für den Meistertitel benötigt der BVB einen Sieg, gleichzeitig müssen die Bayern verlieren.

Update 15.32 Uhr: Pyrotechnik im Gästeblock:

Öffnen auf twitter.com

Update 15.30 Uhr: So lasset das Finale beginnen! Das Spiel im Borussia-Park läuft. Manuel Gräfe hat soeben angepfiffen.

Update 15.17 Uhr: Diallo, Philipp und Co.: Auch die Spieler, die heute nicht im Kader stehen, unterstützen die Mannschaft im Stadion.

Öffnen auf twitter.com

Zorc und Eberl: Hazard-Transfer nur noch Formsache

Update 15.13 Uhr: Im Gespräch mit Sky bestätigten Michael Zorc und Max Eberl, dass ein Wechsel von Thorgan Hazard zum BVB unmittelbar bevorsteht. Nur noch "Kieselsteine" seien aus dem Weg zu räumen.

Update 14.59 Uhr: Eine halbe Stunde vor Spielbeginn herrscht bereits ausgelassene Stimmung auf Seiten der Dortmunder Fans:

Der Gästeblock ist bereit: Video: Sandra Goldschmidt

Update 14.54 Uhr: Ruhr Nachrichten-Redakteur Jürgen Koers mit den letzten Informationen zur Aufstellung des BVB:

Öffnen auf twitter.com

Update 14.50 Uhr: So ist die Sicht aus dem Dortmunder Gästeblock:

Update 14.44 Uhr: Roman Bürki hat seine Verletzungspause überstanden. Gegen Gladbach kehrt er ins BVB-Tor zurück. Derzeit machen sich die Torhüter schon mal warm.

Öffnen auf twitter.com

So spielt Eintracht Frankfurt gegen die Bayern

Öffnen auf twitter.com

Update 14.38 Uhr: Der BVB ist mittlerweile am Stadion eingetroffen:

Öffnen auf twitter.com

So spielt der BVB in Gladbach

Update 14.28 Uhr:Marco Reus kehrt zurück in die Startelf.

Öffnen auf twitter.com

Paco Alcácer sitzt zunächst auf der Bank:

Öffnen auf twitter.com

Update 14.26 Uhr: So spielt Borussia Mönchengladbach:

Öffnen auf twitter.com

Update 14.19 Uhr: An dieser Stelle möchten wir einen Blick Richtung Süden wagen. Der FC Bayern hat soeben seine Startelf für das Spiel gegen Eintracht Frankfurt veröffentlicht:

Öffnen auf twitter.com

Update 14.11 Uhr: Unterdessen füllt sich der Auswärts-Block in Gladbach allmählich. Die ersten BVB-Fans warten schon gespannt auf das Spiel:

Update 14.03 Uhr: BeimBVBist man indes auf alle Eventualitäten bestens vorbereitet. Im Falle einer Meisterschaft fährt dieser Bus mit den Spielern um den Borsigplatz:

Update 13.44 Uhr: Ein bisschen Stichelei muss vor dem Fernduell um die Meisterschaft erlaubt sein. So sieht das auch der Twitter-Accout der Dortmunder Polizei. Dort jedenfalls wünscht man den Kollegen aus München einen arbeitsfreien Sonntag:

Öffnen auf twitter.com

Reus und Bürki kehren in die Startelf zurück: Die mögliche Aufstellung gegen Gladbach

Update 13.05 Uhr: Pünktlich zum Saisonfinale gegen Gladbach meldete sich Roman Bürki zurück im Mannschaftstraining. Der BVB-Torhüter musste zuvor aufgrund von Oberschenkelproblemen aussetzen.

Marco Reus wird ebenfalls in die Startelf zurückkehren. Der BVB-Kapitän hat seine Sperre von zwei Spielen abgesessen. Unterdessen wird Abdou Diallo den Dortmundern auch in Gladbach fehlen. Für ihn dürfte erneut Raphael Guerreiro auf der linken Abwehrseite verteidigen.

So könnte der BVB gegen Gladbach spielen:

Bürki – Piszczek, Akanji, Weigl, Guerreiro – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Pulisic – Alcácer

So nimmt Christian Pulisic Abschied vom BVB

Update 11.19 Uhr: Christian Pulisic bestreitet heute das letzte Spiel für den BVB. Nach fünf Jahren verlässt der US-Amerikaner die Borussia, um sich im Sommer dem FC Chelsea anzuschließen. Christian Pulisic ist „dankbar für alles“:

Öffnen auf twitter.com

Update 11.07 Uhr: Wie bereitet sich der BVB auf den Showdown in Gladbach vor?

Die Kollegen der Ruhr Nachrichten geben interessante Einblicke in den Tagesablauf der Mannschaft. Demzufolge steht am Vormittag ein ausgiebiger Spaziergang auf dem Programm.

Hans-Joachim Watzke hofft auf dramaturgisches Saisonfinale

Update, Samstag (18.Mai), 9.34 Uhr: Am letzten Spieltag der Bundesliga hat der BVB noch die Chance auf die Meisterschaft. Im Fernduell mit dem FC Bayern müssen die Dortmunder auf einen Ausrutscher des Rekordmeisters hoffen. Zeitgleich muss Borussia Dortmund in Gladbach gewinnen.

Für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke steht jedoch bereits jetzt fest: Der Gewinner des spannenden Titelrennens ist die Bundesliga. Im Interview mit der tz zeigte sich Watzke trotzdem optimistisch:

Die Wahrscheinlichkeitsrechnung beherrsche ich schon, daher kann ich das alles vernünftig einschätzen. Ich weiß allerdings auch, dass ein letzter Spieltag [..] häufig eine Dramaturgie aufweist, die nicht nur vermeintlichen Gesetzmäßigkeiten folgt. Ich sehe, dass wir noch eine Chance haben.

Hans-Joachim Watzke im Gespräch mit der tzüber den letzten Spieltag

Schon jetzt ist Hans-Joachim Watzke stolz auf das Erreichte. Am letzten Spieltag noch im Titelrennen zu sein, empfindet der 59-Jährige als „großes Privileg“.

Update 21.39 Uhr: Sascha Klaverkamp, Dirk Krampe und Florian Groeger sprechen in der RN-Vorschau über die Meisterchancen des BVB.

Öffnen auf youtu.be

Update 21.09 Uhr: Rund um das Gladbacher Stadion wird es morgen ein zeitlich und räumlich befristetes Glas-, Flaschen- und Dosenverbot geben. "Am Spieltag dürfen zwischen 10:00 und 20:00 Uhr im Umfeld des BORUSSIA-PARK keine Gläser, Glasflaschen und Getränkedosen mitgeführt werden", heißt es auf der Webseite des Vereins.

Zudem werden alkoholische Getränke erst nach Schlusspfiff verkauft.

Darüber hinaus bittet der Klub "aufgrund der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen mit zum Teil veränderter Wegeführung" um eine rechtzeitige Anreise. Das Stadion öffnet um 13.30 Uhr.

Update 19.09 Uhr: Roman Bürki konnte das Abschlusstraining mitmachen, Abdou Diallo dagegen nicht. Alle Informationen zur Personalsituation bei Gladbach und dem BVB vor dem Saisonfinale erfahrt ihr hier.

Update 15.15 Uhr: Gladbach-Coach Dieter Hecking gibt seiner Nummer 10 Thorgan Hazard eine Startelf-Garantie.

Gladbach - BVB: Hazard mit Startelf-Garantie

"Natürlich wird Thorgan spielen. Er steht noch bei uns unter Vertrag und wird genau wie alle anderen alles geben, damit wir das Spiel gewinnen und unser ganz großes Ziel erreichen", so Hecking auf der PK vor dem Gladbach-Spiel gegen den BVB.

Update 13.25 Uhr: Im letzten Feiertagsmagazin der Saison stimmt sich Nobby Dickel mit Hans-Joachim Watzke auf das alles entscheidende Spiel in Gladbach ein. Der BVB-Geschäftsführer spricht über den Showdown am Samstag, die Stimmung in der Mannschaft und seine Gefühlslage vor dem 34. Spieltag.

Watzke freut sich über spannendes Saisonfinale

„Die Mehrheit rechnet damit, dass die Bayern am Samstagabend Meister sind. Wobei für mich das richtig Schöne ist, dass wir überhaupt wieder so eine Situation haben - das habe ich auch noch nicht erlebt", schwärmt Watzke.

Die Kollegen der Ruhr Nachrichten haben Watzkes wichtigste Aussagen zusammengefasst.

Öffnen auf www.youtube.com

Update 13.10 Uhr: Nach BVB-Spielen werden seine emotionalen "Spielberichte" regelmäßig als Audio-Dateien in Whatsapp-Gruppen verteilt: Die Kollegen der Ruhr Nachrichten haben vor dem Saisonfinale mit Borussen Bernie gesprochen. Der BVB-Fan ist überzeugt: Dortmund holt die Schale!

Öffnen auf www.youtube.com

Update 12.35 Uhr: Nach Spox -Informationen soll das Aus von Niko Kovac beim FC Bayern selbst nach einem möglichen Double-Gewinn bereits beschlossene Sache sein. Demnach soll Mark van Bommel, unter dem Lars Unnerstall (29) nur auf der Tribüne sitzt, Top-Kandidat auf die Nachfolge sein.

Rummenigge dementiert Spox-Meldung

Karl-Heinz Rummenigge dementierte diese Meldung allerdings umgehend im Gespräch mit der Bild . „Einen solchen Beschluss gibt es nicht. Diese Meldung ist eine totale Ente.“

Update 12.15 Uhr: Bayern-Star Serge Gnabry hat den BVB vor dem letzten Spieltag gelobt. „Dortmund hat eine brutale Saison gespielt mit dieser jungen Truppe. Bevor es in die Rückrunde ging, hatten sie neun Punkte Vorsprung.

Gnabry: BVB hat eine brutale Saison gespielt

Sie haben dann oft durch Kleinigkeiten ihre Spiele verloren und den Vorsprung damit eingebüßt. Dennoch sollte jeder die Leistung des BVB anerkennen", so der Nationalspieler im Interview mit Spox.

Update 12 Uhr: Das aufregende Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga beschäftigt auch viele Prominente. FDP-Chef Christian Lindner glaubt bis zum Schluss an den BVB. Auch Sänger Sasha ist optimistisch.

Update 11.45 Uhr: Nach Bild-Informationen würde BVB-Trainer Lucien Favre beim Gewinn der Deutschen Meisterschaft eine Zusatzprämie in Höhe von einer Million Euro erhalten. Die Mannschaft würde zusätzlich fünf Millionen bekommen. Aufgeteilt wird die Extra-Prämie unter den Spielern anteilig nach Einsatzzeiten.

Update 11.40 Uhr: Die Deutsche Bahn setzt am Samstag zwei Entlastungszüge nach Mönchengladbach ein. Die genauen Abfahrtszeiten erfahrt ihr hier.

Öffnen auf twitter.com

Update 10.50 Uhr: Jonas Hofmann hat im Interview mit Spox über das Duell gegen seinen Ex-Verein, die Double-Feier 2012 und Jürgen Klopp gesprochen. Sollte der BVB am Samstag nicht Deutscher Meister werden, würde dem 26-Jährigen vor allem Marco Reus leidtun. Der BVB-Kapitän "warte schon so lange sehnsüchtig auf seinen ersten Meistertitel".

Hofmann: 2012 war der Wahnsinn

An die Feier nach dem Double-Sieg der Dortmunder 2012 kann sich Hofmann, der zu der Zeit in der zweiten BVB-Mannschaft spielte, noch sehr gut gut erinnern. "Das war damals der Wahnsinn! Dortmund ist eine verrückte Fußballstadt und ohne den Verein wäre sie nur die Hälfte wert. Dementsprechend wirkte sich das Double damals auf die ganze Stadt aus."

Update 10.30 Uhr: Im Borussia-Park sollen am Samstag nicht alle Zwischenstände auf der Video-Leinwand eingeblendet werden. Mögliche Tore von Eintracht Frankfurt würden nicht angezeigt werden.

Update 9.15 Uhr: Patrick Owomoyela hat im Interview mit Sky Sport über das Saisonfinale und die Titelchancen für den BVB gesprochen. Owomoyela wird das Spiel in Gladbach im Stadion verfolgen und für die Liga auf englisch kommentieren.

Owomoyela: BVB-Titel wäre eine Riesensache

"Der Titel wäre eine Riesensache für ganz Dortmund und die Region - aber auch für die Liga. In den letzten sechs Jahren haben immer die Bayern die Schale geholt", so Owomoyela.

Update, Freitag (17. Mai), 6.15 Uhr: Hans-Joachim Watzke plant für den Fall des BVB-Titelgewinns einen 24 Stunden Korso. "Wenn wir dieses Mal Meister werden, können wir 24 Stunden fahren. Sonst habe ich immer gesagt: Nicht so lange, ich bin nach vier, fünf Stunden fix und fertig, da hab ich schon zehn Bier getrunken und weiß gar nicht, wie es weitergeht. Jetzt können wir fahren bis Montagmorgen, ich bleibe an Bord", so der BVB-Geschäftsführer.

Update 21.15 Uhr: Vor dem finalen Saisonspiel gegen Gladbach muss der BVB besonders in der Defensive aufpassen. In einigen Statistiken weist die Dortmunder Borussia die Werte eines Absteigers auf.

Dede glaubt an die BVB-Meisterschaft

Update 20.22 Uhr: Im Interview mit den Ruhr Nachrichten glaubt Leonardo Dede im Titelrennen an den BVB:

„Das (Deutscher Meister; Anm. d. Red.) wird der BVB. Denken wir nur an Barcelona, sie haben nach dem 3:0 im Hinspiel danach 0:4 in Liverpool verloren. Es ist also alles möglich. Bei allem Respekt: Bayern spielt nicht überragend. Und Frankfurt ist gut.“

So äußerte sich Leondardo Dede im Interview mit den Ruhr Nachrichtenüber den letzten Spieltag.

Update 15.15 Uhr: Der BVB wird am Samstag von über 5.000 Fans nach Gladbach begleitet.Die Gastgeber empfehlen eine frühzeitige Anreise.

Öffnen auf twitter.com

Update 13.10 Uhr: Dieter Hecking hat bei der Pressekonferenz von Borussia Mönchengladbach bestätigt, dass Thorgan Hazard auch gegen den BVB spielen wird. Max Eberl hat zudem die Verhandlungen zwischen dem BVB und Gladbach über die Zukunft von Hazard bestätigt. Den Gladbacher Sportdirektor "würde es überraschen", wenn es zwischen Dortmund und Gladbach keine Einigung geben würde.

Öffnen auf twitter.com

Eberl bestätigt Hazard-Verhandlungen

Lucien Favre hofft, dass Roman Bürki gegen Gladbach einsatzbereit sein wird. Abdou Diallo wird eventuell am Freitag wieder trainieren, dürfte aber im letzten Saisonspiel ausfallen. Alle weiteren Aussagen von Lucien Favre und Michael Zorc bei der BVB-Pressekonferenz könnt ihr hier nachlesen.

Neuhaus, Stindl und Raffael fehlen gegen den BVB

Update 12.55 Uhr: Florian Neuhaus (gesperrt), Lars Stindl (Schienbeinbruch) und Raffael (Zerrung in der Wade) fallen gegen den BVB definitiv aus. Der Einsatz von Fabian Johnson (Zerrung in der Wade) ist noch fraglich.

Öffnen auf twitter.com

Update 12.25 Uhr: Um 13 Uhr finden sowohl beim BVB als auch bei Gladbach die Pressekonferenzen vor dem Saisonfinale statt. Die BVB-Pressekonferenz könnt ihr wie immer live auf YouTube verfolgen.

Öffnen auf www.youtube.com

Die Pressekonferenz von Gladbach könnt ihr ansehen.

Öffnen auf www.youtube.com

Update 12.20 Uhr: Wenn man beim Trainingsspiel verliert...

Öffnen auf twitter.com

Manuel Gräfe leitet die Partie

Update 12 Uhr: Manuel Gräfe leitet am Samstag das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem BVB. Sascha Stegemann ist bei der Partie Bayern gegen Eintracht Frankfurt im Einsatz.

Rauball und Riedle würden Schale übergeben

Update 11.30 Uhr: Sollte der BVB am Samstag Deutscher Meister werden, würde Reinhard Rauball die Schale zusammen mit Karl-Heinz Riedle überreichen.

Rauball hatte bereits am Dienstag im Gespräch mit der Bild erklärt, dass er das Saisonfinale in Mönchengladbach verfolgen werde.

Update 11.10 Uhr: BVB-II Torwart Jan Reckert trainiert jetzt bei den Profis mit.

Öffnen auf twitter.com

Roman Bürki bricht Training ab

Update 11.05 Uhr: Roman Bürki hat das Training nach 20 Minuten vorzeitig beendet. Der Einsatz von Borussia Dortmunds Nummer 1 ist somit auch gegen Mönchengladbach zumindest fraglich.

Öffnen auf twitter.com

Update 11 Uhr: Sollte der BVB am Samstag doch noch Deutscher Meister werden, würde die Meisterfeier am Sonntag stattfinden. Die Stadt Dortmund hat die Pläne am Mittwoch bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Update 10.30 Uhr: Gute Nachrichten aus Brackel: Roman Bürki trainiert zwei Tage vor dem Saisonfinale gegen Borussia Mönchengladbach wieder mit der Mannschaft. Auch Dan-Axel Zagadou ist dabei. Abdou Diallo fehlt dagegen weiter.

Öffnen auf twitter.com

Es könnte ein spannendes Spiel werden am Samstag im Borussia-Park: Der BVB muss in Gladbach gewinnen und gleichzeitig auf eine Niederlage der Münchner gegen Frankfurt hoffen - dann würden die Dortmunder doch noch Meister.

Gladbach will sich CL-Platz sichern

Aber auch die Gladbacher werden alles daran setzen, in ihrem letzten Heimspiel der Saison als Sieger vom Platz zu gehen. Durch den 4:0-Erfolg am vergangenen Samstag (11. Mai) gegen den 1.FC Nürnberg kletterte Borussia Mönchengladbach auf den vierten Tabellenplatz und hat nun 55 Punkte auf dem Konto.

Direkt dahinter lauern allerdings Bayer Leverkusen (55 Punkte) und Eintracht Frankfurt (54 Punkte). Drei Punkte gegen den BVB würden Gladbach ihren Tabellenplatz und damit die direkte Teilnahme an der Champions League sichern.

Ein Blick auf die vergangenen Duelle gegen die Dortmunder zeigt jedoch, dass Gladbach sich anstrengen muss. Das Team von Trainer Dieter Hecking verlor die letzten sieben Bundesliga-Spiele gegen den BVB. Eine solche Niederlagenserie passierte den Fohlen vorher noch gegen keinen anderen Gegner.

BVB in Gladbach zuletzt immer erfolgreich

Hinzu kommt, dass Borussia Dortmund seine letzten drei Gastspiele im Borussia-Park allesamt gewann. Folgt am Samstag (Anstoß 15.30 Uhr) die vierte Heimniederlage in Folge für Gladbach? Immerhin wartet die Mannschaft seit sieben Partien auf einen Heimsieg. Die Bilanz zuletzt: drei Remis und vier Niederlagen.

Bleibt abzuwarten, ob der BVB im Spiel gegen Gladbach seine Konzentration über die volle Spielzeit halten kann. Zuletzt ließ die Mannschaft von Lucien Favre vor allem in der zweiten Halbzeit extrem nach. Beispiele sind die Spiele gegen Bremen und Fortuna Düsseldorf. Gladbach schoss seine letzten zehn Tore allesamt in der zweiten Spielhälfte.

Sky zeigt Meisterkonferenz

Das Begegnung verspricht brisant zu werden. Doch auch neben dem Platz rechnet die Polizei in Mönchengladbach mit viel Trubel und hat die Partie Gladbach gegen den BVB als Risikospiel eingestuft. Hubschrauber und Wasserwerfer werden unter anderem im Einsatz sein.

Aktuelle BVB-Themen

Wer das Spiel im TV verfolgen möchte, kann das auf Sky tun. Der Sender zeigt die Begegnungen Gladbach - BVB und Bayern - Frankfurt in einer gesonderten Meisterkonferenz.