5:1 - Dortmund überrollt FCA + + + BVB gegen FC Augsburg im Liveticker

+
Choreo für Manni Burgsmüller vor dem Spiel BVB - FCA. Foto: Sandra Goldschmidt

Am Samstag startet Borussia Dortmund gegen den FC Augsburg in die Bundesliga-Saison 2019/20. Mit dieser Elf startet der BVB.

Am Samstag (17. August) startet der BVB gegen den FC Augsburg in die Bundesliga-Saison 2019/20. Hier gibt es alle Infos zum Spiel.

  • Der BVB bestreitet den Auftakt der neuen Bundesliga-Saison gegen den FC Augsburg.
  • Mit Ausnahme von Roman Bürki, Raphael Guerreiro und Mateu Morey stehen alle Spieler zur Verfügung.
  • Thorgan Hazard und Mats Hummels starten, Julian Brandt sitzt zunächst nur auf der Bank.

5:1 - BVB überrollt Augsburg

Borussia Dortmund feiert einen ausgesprochen gelungenen Start in die Saison 2019/2020. Mit 5:1 besiegt die Favre-Elf den FC Augsburg.

Der BVB kassierte den ersten Gegentreffer der Saison bereits nach 25 Sekunden. Anschließend ließen die Hausherren aber keine Zweifel daran aufkommen, wer das Spiel gewinnen wird.

+++ Netzreaktionen zu BVB – Augsburg: Wer ist eigentlich Lewandowski? +++

Die Treffer für Schwarzgelb erzielten Paco Alcácer (3., 59.), Sancho, der die BVB-Fans mit einer besonderen Geste erfreute (51.), Reus (57.) und Brandt (82.). Im Anschluss äußerten sich die BVB-Spieler hochzufrieden: die Stimmen zum Spiel.

TOOOOOR für den BVB: 5:1 durch Julian Brandt

82. Minute: Axel Witsel mit dem Zuspiel auf Brandt. Der Eingewechselte schiebt die Kugel volley am Torwart vorbei ins Netz.

79. Minute: Mario Götze ersetzt Marco Reus.

68. Minute: Doppelwechsel beim BVB: Hakimi kommt für Piszczek, Brandt für Hazard.

TOOOOR für den BVB: 4:1 durch Paco Alcácer

59. Minute: Jetzt brechen alle Dämme. Sancho bedient Alcácer zentral an der Strafraumgrenze. Der fackelt nicht lange und zieht direkt ab: Keine Chance diesmal für Koubek.

TOOOOR für den BVB: 3:1 durch Marco Reus

57. Minute: Koubek lässt eine Flanke von Sancho durch die Arme gleiten. Alcácer reagiert schnell und legt ab auf Reus. Der Kapitän muss nur noch zum dritten BVB-Treffer einschieben.

TOOOOR für den BVB: 2:1 durch Jadon Sancho

51. Minute: Flache Hereingabe von Witsel. Augsburgs Schlussmann Koubek greift vorbei, weshalb Sancho völlig frei am langen Pfosten auftaucht. Eiskalt verwandelt er per platziertem Flachschuss.

46. Minute: Weiter gehts im Signal Iduna Park. Lucien Favre verzichtet zunächst noch auf personelle Veränderungen.

1:1 zur Pause - BVB bekommt nach Blitzstart die Pille nicht mehr im Tor unter

Halbzeit: 25 Sekunden waren gespielt, da brachte Niederlechner den Außenseiter aus Augsburg mit 1:0 in Führung. Es sollte die letzte Torgelegenheit der Schwaben im ersten Spielabschnitt bleiben. Denn fortan drückte nur noch der BVB.

Bereits in der 3. Minute schlug Paco Alcácer zurück und glich zum 1:1 aus. Anschließend rollte Angriff um Angriff aufs Tor des FCA. Zunächst scheiterte Borussia Dortmund noch an der fehlenden Genauigkeit beim Abschluss - oder an Augsburg-Keeper Koubek.

Mit zunehmender Spielzeit ließ die Klarheit der BVB-Chancen nach, jetzt fehlte häufig der letzte Pass. Die Gäste konnten das Unentschieden in die Pause retten. Im zweiten Abschnitt kann Lucien Favre gegen müde werdende Augsburger noch auf eine starke Bank vertrauen. Dort lauern mit Julian Brandt, Mario Götze oder Achraf Hakimi noch echte Offensiv-Waffen.

21. Minute: Konter Augsburg. Alcácer und Reus (!) laufen Pedersen an der eigenen Eckfahne den Ball ab. Die Laufbereitschaft ist da.

19. Minute: Eine Flanke von Hazard findet Reus. Dessen Kopfball vom Elfmeterpunkt kommt direkt auf den Torhüter. Kein Problem für Koubek.

15. Minute: Der Führungstreffer für den BVB liegt in der Luft. Witsel verpasst eine Hereingabe am langen Pfosten nur knapp.

13. Minute: Klasse Ablage von Reus auf Alcácer. Der kommt aus 15 Metern zentraler Position frei zum Schuss und verzieht.

10. Minute: Klasse Schuss von Weigl, Augsburg-Torwart Koubek fischt den Ball mit einer sehenswerten Parade aus dem Winkel. Der anschließende Eckball landet am langen Pfosten bei Hummels. Der kommt recht unbedrängt zum Kopfball, kann diesen aber nicht vernünftig platzieren.

1:1 - Alcácer schlägt zurück

Öffnen auf twitter.com

3. Minute: Was geht denn hier ab? Sancho steckt durch auf Reus, der legt zurück auf Alcácer. Der Knipser spielt dem Torwart den Ball aus kurzer Distanz durch die Beine. Ausgleich!

1:0 für Augsburg - Schock-Start für den BVB

15.33 Uhr: Nach 25 Sekunden bringt Florian Niederlechner den FC Augsburg mit 1:0 in Führung.

15.32 Uhr: Anpfiff in Dortmund.

Zorc im Interview: Bürki wohl nächste Woche wieder dabei

... über Marco Reus: Er wird über sein Offensivspiel definiert. Wenn die Spiele enger sind, arbeitet er in der vor allem in der Schlussphase ganz konzentriert gegen den Ball und gibt damit ein Signal an die Mannschaftskollegen. Er geht voran. Er führt die Mannschaft auf den richtigen Weg.

... über das Saisonziel Meisterschaft: Wir hatten alle das Gefühl, da hat nicht viel gefehlt. Und wir haben das Gefühl, dass wir uns jetzt noch mal verstärkt haben. Wir wollen Deutscher Meister werden, das ist unser Ziel, das ist unser Anspruch.

... über die Kaderzusammenstellung: Wir haben bemerkt, dass es vor allem international um das Thema Dynamik geht. Haben schnelle Spieler geholt, auch deutsche Nationalspieler. Eine vernünftige Struktur war uns wichtig.

... über die Verletzung von Roman Bürki: Da haben ein paar Trainingstage gefehlt. Ich gehe davon aus, dass er nächste Woche wieder zur Verfügung steht.

... über das bevorstehende Spiel gegen den FCA: Wir wollen die richtige schärfe auf den Platz bringen. Aber auch die spielerische Qualität und Leichtigkeit. Das wird der Schlüssel sein.

... über das 2:2 der Bayern gegen Hertha BSC: Wir sind am ersten Spieltag, da braucht man noch nicht mit dem Rechnen anfangen. Im Laufe der Saison geben beide noch Punkte ab.

... über weitere Konkurrenten um den Titel: Immer nur von Dortmund und Bayern zu sprechen, halte ich für zu kurz gesprochen. Wir müssen sehen, was Julian Nagelsmann in Leipzig macht. Auch Peter Bosz macht in Leverkusen einen super Job.

Samstag (17. August), 14.50 Uhr: So startet der Gast aus Augsburg:

Öffnen auf twitter.com

Samstag (17. August), 14.45 Uhr: Zur neuen Saison führt der BVB ein Mehrwegbecher-System im Stadion ein. Darüber hinaus kann nun auch mit dem Smartphone bezahlt werden. Diese Neuerungen erwarten dich beim ersten BVB-Heimspiel im Stadion.

Samstag (17. August), 14.30 Uhr: Mit dieser Elf startet der BVB gegen den FC Augsburg: Hitz - Piszczek, Akanji, Hummels, Schulz - Witsel, Weigl - Sancho, Reus, Hazard - Alcácer. Auf der Bank sitzen: Oelschlägel, Zagadou, Hakimi, Delaney, Dahoud, Götze, Brandt, Schmelzer und Bruun Larsen.

Öffnen auf twitter.com

Samstag (17. August), 13.50 Uhr: Die Gäste aus Augsburg sind schon in Dortmund angekommen. Das Stadion füllt sich so langsam.

Öffnen auf twitter.com

Samstag (17. August), 13.10 Uhr: Marius Wolf steht heute offenbar nicht im Kader.

Öffnen auf twitter.com

Samstag (17. August), 11.45 Uhr: Laut Informationen der Bild soll BVB-Stammkeeper Roman Bürki für das Heimspiel gegen den FC Augsburg ausfallen. Angeblich bereite dem Torhüter seine im Trainingslager erlittene Verletzung erneut Probleme.

+++ Neuer BVB-Fanshop in Dortmund eröffnet - das ist das Besondere daran +++

Der 28-Jährige trainierte seit Dienstag wieder mit der Mannschaft und war fest für die Startelf eingeplant.

BVB gegen Augsburg: Statistik spricht für Schwarzgelb

Samstag (17. August), 11.30 Uhr: Der BVB entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Start-Spezialisten. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, gewannen die Schwarzgelben neun der letzten elf Auftaktpartien. Seit der Saison 2015/16 gab es vier Erfolge am ersten Spieltag (13:2 Tore).

Gegen den FC Augsburg ist die Bilanz positiv. Von 17 Partien in Bundesliga und Pokal gewann der BVB 10 (5 Unentschieden, 2. Niederlagen). Dabei erzielte Schwarzgelb 40 Tore und kassierte 19. Vier der letzten sechs Duelle endeten allerdings

Samstag (17. August), 10.30 Uhr: Im ersten Feiertagsmagazin der neuen Saison hat sich Moderator Nobby Dickel BVB-Torjäger und Freistoßspezialisten Paco Alcácer eingeladen.

Öffnen auf youtu.be

Freitag (16. August), 20.45 Uhr: Mats Hummels wird gegen den FC Augsburg das Heimdebüt nach seiner Rückkehr zum BVB geben. Der Innenverteidiger scheint bereit. Das jedenfalls lässt das Traumtor vermuten, das Hummels im Abschlusstraining erzielte und via Instagram postete:

Öffnen auf www.instagram.com

Freitag (16. August), 15.15 Uhr: Frank Willenborg leitet die Partie gegen den FC Augsburg.

Öffnen auf twitter.com

Schweigeminute für Manfred Burgsmüller

Freitag (16. August) ,13.30 Uhr: Vor dem Spiel gegen den FC Augsburg wird es eine Schweigeminute für den im Mai verstorbenen Manfred Burgsmüller geben. Zudem hat "The Unity" eine Choreografie auf der Südtribüne zu Ehren des früheren BVB-Mannschaftskapitäns vorbereitet.

Freitag (16. August), 13.25 Uhr: Florian Groeger, Tobias Jöhren und Dirk Krampe sprechen im RN-Talk über das erste BVB-Heimspiel gegen den FC Augsburg.

Öffnen auf www.youtube.com

Freitag (16. August), 12.25 Uhr: Pünktlich zum Saisonstart öffnet nun auch endlich der neue BVB-Fanshop am Dortmunder Hauptbahnhof. Die Differenzen mit notebooksbilliger.de konnten aus der Welt geschafft werden.

Freitag (16. August), 11 Uhr: Nachdem es im Supercup gegen seinen Ex-Verein nicht geklappt hat, dürfte Mats Hummels am Samstag gegen den FC Augsburg sein BVB-Comeback geben. Die Reaktion der Fans wird mit Spannung erwartet.

Freitag (16. August), 10.45 Uhr: Bayern-Kapitän Manuel Neuer sieht den FCB im Titelkamp mit dem BVB gut aufgestellt und bleibt gelassen.

Freitag (16. August), 10.30 Uhr: Augsburg-Trainer Martin Schmidt ist überzeugt, dass seine Mannschaft gegen den BVB anders als beim Pokal-Aus gegen den SC Verl auftreten wird.

FCA-Trainer Schmidt: "In Dortmund kannst du nur gewinnen"

„Wir haben einen Plan, wie wir etwas in Dortmund holen wollen. Wir haben überhaupt nichts zu verlieren. Jeden Zweikampf, den wir gewinnen, werden unsere Fans bejubeln. Wir werden ein Gesicht zeigen, das nichts mit dem in Verl zu tun hat.“

Einsatz von Hahn und Max fraglich

Bei den Fuggerstädtern ist ein Einsatz von André Hahn (Schlag auf die Wade) und Philipp Max (Sprunggelenksverletzung) noch fraglich. Alfred Finnbogason könnte in den Kader zurückkehren.

Donnerstag (15. August), 15.15 Uhr: 1.500 Augsburg-Fans reisen am Samstag nach Dortmund. Einige wenige Restkarten werden am Samstag an der Gästekasse Nord-Ost nur noch an Gästefans verkauft

Donnerstag (15. August), 13.20 Uhr: Lucien Favre und Michael Zorc haben bei der Pressekonferenz über die Personalsituation, Mats Hummels und die Konkurrenzsituation im BVB-Kader gesprochen.

Roman Bürki kehrt in den Kader zurück

Mit Ausnahme von Raphael Guerreiro und Mateu Morey stehen gegen den FC Augsburg alle Spieler zur Verfügung.

Angesprochen auf die Frage nach der Vertragssituation von Guerreiro, sprang BVB-Trainer Favre vom Stuhl auf und wollte sich lachend direkt von den Journalisten verabschieden. Auch Michael Zorc hielt sich bedeckt und bestätigte nur, dass "Gespräche geführt werden".

Donnerstag (15. August), 12.20 Uhr: Die BVB-Pressekonferenz um 13 Uhr wird live auf YouTube übertragen.

Öffnen auf www.youtube.com

Donnerstag (15. August), 12.15 Uhr: Roman Bürki konnte erneut die komplette Trainingseinheit absolvieren. Raphael Guerreiro hat individuell gearbeitet.

Öffnen auf twitter.com

Donnerstag (15. August), 11 Uhr: Marwin Hitz, Raphael Guerreiro, Mateu Morey und Tobias Raschl fehlen im BVB-Training am Donnerstag.

Öffnen auf twitter.com

Donnerstag (15. August), 9.50 Uhr: Borussia Dortmund musste in den ersten beiden Pflichtspielen der Saison auf Roman Bürki (28) verzichten. Der 28-Jährige konnte jedoch bereits am Dienstag (13. August) am Mannschaftstraining teilnehmen.

Mehr Informationen zur Personalsituation könnte BVB-Trainer Lucien Favre (61) auf der heutigen (15. August) Pressekonferenz liefern. Die PK findet um 13 Uhr statt.

Der BVB möchte gegen Augsburg erfolgreich in die neue Saison starten

Donnerstag (15. August), 9.41 Uhr: Der BVB konnte bereits die ersten beiden Pflichtspiele der Saison gegen den FC Bayern und gegen den KFC Uerdingen gewinnen. Um die Titelambitionen zu unterstreichen, ist ein Sieg im ersten Spiel der neuen Bundesliga-Saison ebenso Pflicht.

Donnerstag (15. August), 9.33 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker von RUHR24 und der Buzz09-App zum Spiel zwischen dem BVB und dem FC Augsburg.