Dortmund-Spiele möglich

BVB-Schreck Felix Zwayer: Dortmund-Comeback bahnt sich plötzlich an

Schiedsrichter Felix Zwayer ist zurück. Bald vielleicht auch bei BVB-Spielen.

Dortmund – Felix Zwayer gab beim Zweitligaspiel von Hannover 96 sein Comeback als Schiedsrichter. Bald könnte er auch wieder Spiele von Borussia Dortmund leiten.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerMarco Rose

BVB-Schreck Felix Zwayer: Schiedsrichter-Boss macht große Ankündigung

„Ich habe in Hannover gemerkt, dass Leichtigkeit, Freude und Spaß wieder da waren. Der Auftakt war total positiv“, sagte Felix Zwayer laut Kicker nach seinem Comeback. Für den kommenden Spieltag plant Schiedsrichter-Boss Lutz Michael Fröhlich, den Berliner wieder in einer Erstliga-Partie einzusetzen.

Auch ein künftiges Wiedersehen mit dem BVB ist nicht mehr ausgeschlossen. Im Moment sei das zwar nicht geplant, aber: „Wenn Voraussetzungen wie Verfügbarkeit der Schiedsrichter zum Beispiel dafür sprechen würden, Felix für ein Spiel der Dortmunder einzuteilen, würde ich es auch tun.“

BVB: Schiedsrichter Felix Zwayer betrachtet die Angelegenheit als erledigt

Felix Zwayer selbst gibt an, dass etwaige Differenzen mit Borussia Dortmund ausgeräumt seien. „Ich habe nie ein Problem mit dem BVB gehabt“, versichert er. Es habe intensive Gespräche mit den Verantwortlichen des Ruhrpott-Klubs gegeben. Beide Parteien betrachteten die Angelegenheit als abgehakt.

„Ich weiß natürlich, dass nicht jeder Fan klatschen wird, wenn ich wieder für eine Partie der Borussia eingeteilt werde“, sagt Felix Zwayer. „Aber ich kann versichern: Das wäre für mich ein Spiel wie jedes andere auch.“

BVB: Schiedsrichter Felix Zwayer kehrt nach Auszeit zurück

Etwas mehr als zwei Monate ist es her, dass zwei umstrittene Elfmeter-Entscheidungen zugunsten des FC Bayern München beim BVB für große Aufregung sorgten. Jude Bellingham schimpfte über Felix Zwayer: „Man gibt einem Schiedsrichter, der schon einmal Spiele verschoben hat, das größte Spiel in Deutschland. Was erwartest du?“ – eine Anspielung auf die mutmaßliche Verwicklung des Schiedsrichters in den Hoyzer-Skandal im Jahr 2004.

Felix Zwayer gab sein Comeback als Schiedsrichter. BVB-Spiele sind wieder möglich.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke schlug vor, Felix Zwayer bei Spielen von Borussia Dortmund künftig nicht mehr einzusetzen. Weil das Thema hohe Wellen schlug, entschied sich Schiedsrichter-Boss Lutz Michael Fröhlich tatsächlich zu diesem Schritt. „Wenn wir merken, dass es vermehrt Vorfälle gibt zwischen einem Verein und einem Schiedsrichter, dann setzen wir ihn für den Klub nicht mehr an“, erklärte er im Sport1-Doppelpass.

Felix Zwayer nahm vor Weihnachten eine Auszeit und dachte über die Fortsetzung seiner Karriere nach. Er habe den Spaß am Fußball verloren, sagte er. Der 40-Jährige berichtete über schwere Anfeindungen in den Sozialen Medien. Auch eine Morddrohung habe er erhalten. „Ich würde mir wünschen, dass Felix Zwayer wieder pfeift“, sagte BVB-Trainer Marco Rose daraufhin. Dieser Wunsch wurde ihm jetzt erfüllt.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema