Transfer-Kampf bahnt sich an

FC Bayern und BVB: Karim Adeyemi jetzt bei neuem Konkurrenten im Fokus

Das Transfer-Werben um Karim Adeyemi nimmt kein Ende. Jetzt bekommen Borussia Dortmund und der FC Bayern weitere Konkurrenz.

Dortmund – Erst kürzlich sprach das BVB-Transfer-Ziel Karim Adeyemi von RB Salzburg bei Sky Austria über seine Zukunft: „Eine Deadline gibt es auf jeden Fall nicht.“ Der 19-jährige deutsche Nationalspieler wird von mehreren Vereinen umworben. Darunter auch Borussia Dortmund und der FC Bayern München. Doch es gibt noch einen Konkurrenten aus der Bundesliga im Werben um den Angreifer.

NameKarim Adeyemi
Geboren18. Januar 2002 (Alter 19 Jahre), München
Größe1,80 Meter
Aktueller VereinRB Salzburg

FC Bayern und BVB bei Karim Adeyemi chancenlos? Konkurrent hat Ass im Ärmel

Angeblich soll der BVB in der Transfer-Pole um Karim Adeyemi sein. Selbst der FC Bayern München habe nur Außenseiter-Chancen, heißt es in übereinstimmenden Medienberichten. Zuletzt sollen die Berater des Stürmers in Madrid Halt gemacht haben, wie Sky berichtet. Ihr Ziel: Die dort ansässigen Klubs Real und Atletico.

Das Treffen erinnert etwas an die Transfer-Tour des Beraters von BVB-Star Erling Haaland mitsamt dessen Vater Alf-Inge, der unter anderem in Madrid und Barcelona gesichtet wurde. Bei Karim Adeyemi könnte jedoch ein Konkurrent von Borussia Dortmund noch ein Ass im Ärmel haben.

BVB will Karim Adeyemi: RB Leipzig möchte „finanziell bis an die Schmerzgrenze“ gehen

Beim Werben um den Stürmer von RB Salzburg fehlte bislang ein Klub, der stets mit den Österreichern in Verbindung gebracht wird, sobald ein Spieler auffällig agiert. Die Rede ist von RB Leipzig, dem deutschen Verein im Red-Bull-Kosmos, der laut Sky „finanziell bis an die Schmerzgrenze“ gehen wolle, um Karim Adeyemi zu verpflichten. Zudem trainierte Trainer Jesse Marsch den Youngster bereits.

18 Akteure sind in den vergangenen Jahren bereits von Salzburg nach Leipzig gewechselt, darunter Naby Keita, Dayot Upamecano oder Dominik Szoboszlai. Einer entschied sich wiederum für den BVB statt dem Bundesliga-Konkurrenten: Erling Haaland wechselte im Januar 2020 zu Borussia Dortmund (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Beim Transfer-Kampf um Karim Adeyemi schaltet sich neben dem BVB und FC Bayern noch ein Konkurrent ein.

Karim Adeyemi: BVB, FC Bayern, RB Leipzig, Real Madrid, Atletico Madrid oder doch Verbleib in Salzburg?

Doch wie entscheidet sich Karim Adeyemi? Der 19-Jährige gehört aktuell zu den fünf DFB-Profis in Corona-Quarantäne, nachdem Niklas Süle am Dienstag (9. November) positiv beim Nationalteam getestet worden ist. Der Salzburg-Spieler war negativ getestet worden, wurde aber in die Stufe eins der Kontaktpersonen eingeordnet.

Er hätte Zeit, um über seine Zukunft nachzudenken. Borussia Dortmund, FC Bayern München, RB Leipzig, Real Madrid, Atletico Madrid – oder doch ein Verbleib bei RB Salzburg? Letzteres erscheint als sehr unwahrscheinlich. Mit bislang 15 Toren in 22 Spielen in der Saison 2021/22 für die Österreicher hat der Angreifer längst alle Interessenten vollends überzeugt.

BVB: Karim Adeyemi als Ersatz von oder Ergänzung zu Erling Haaland

Beim BVB könnte Karim Adeyemi entweder eine Ergänzung zu Erling Haaland sein oder aber im Falle eines Abgangs des Norwegers sein Ersatz sein. Beide Angreifer sind zwar unterschiedliche Spielertypen, doch ob Borussia Dortmund einen Stürmer wie den 21-Jährigen überhaupt noch einmal bekommen würde, wäre fraglich. Der deutsche Nationalspieler könnte daher eine gute Wahl sein.

Letztlich liegt es an Karim Adeyemi, eine Entscheidung zu treffen. Zumindest eine Sache ist laut dem 19-Jährigen klar: So sei „abgesprochen, dass diese Saison nichts mehr passieren wird“, wie er gegenüber Sky Austria sagte.

Rubriklistenbild: © Christof Stache/AFP