Wechsel innerhalb der Bundesliga

FC Bayern: BVB-Star Erling Haaland im Transfer-Fokus? FCB weicht aus

Das wäre eine Sensation: ein Wechsel von Erling Haaland innerhalb der Bundesliga zum FC Bayern. Aussagen aus München zum BVB-Star überraschen.

Dortmund – Die Gerüchte nehmen kein Ende: Könnte Erling Haaland den BVB im Sommer 2022 tatsächlich in Richtung FC Bayern verlassen? Der Wechsel wäre ein harter Schlag für Borussia Dortmund, wenngleich die Schwarz-Gelben den Abgang mit mindestens 75 Millionen Euro vergütet bekommen würden – so hoch soll die Ausstiegsklausel des Norwegers sein.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#9/Stürmer), Norwegische Fußballnationalmannschaft

FC Bayern: Transfer-Hammer mit BVB-Star Erling Haaland? FCB weicht aus

Ein FCB-Spieler heizte die Gerüchteküche zuletzt wieder an: Robert Lewandowski überrascht mit seinen Aussagen zu Erling Haaland als Sturm-Partner. Er sagte gegenüber der spanischen Marca: „Ich bin nicht derjenige, der sagt, wir könnten nicht zusammenspielen.“ Beide Angreifer seien laut dem Polen unterschiedliche Spielertypen.

Bereits im August befeuerte der FC Bayern die Gerüchte um BVB-Star Erling Haaland, als Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Sport1-Doppelpass sagte: „60 Spiele, 60 Tore, das ist sensationell. Da muss man hinschauen, sonst wären wir ja Vollamateure.“ FCB-Präsident Herbert Hainer wich jetzt jedoch in einem Interview mit der Süddeutschen auf die Transfer-Frage aus.

FC Bayern: Kein Transfer von BVB-Stürmer Erling Haaland wegen Robert Lewandowski?

Der Bayern-Boss sagte: „Diese Frage stellt sich nicht.“ Der Präsident äußerte sich zwar nicht so offensiv wie der Sportvorstand, doch der Grund für seine Zurückhaltung ist simpel. „Wir haben in Robert Lewandowski den amtierenden Weltfußballer, der jede Saison Tore schießt wie kein Zweiter“, so der 67-Jährige.

Der ehemalige Münchener Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge prophezeite vor einigen Wochen bereits eine wahre Transfer-Auktion um BVB-Superstar Erling Haaland. Schließlich sollen nahezu alle europäischen Top-Klubs am Stürmer interessiert sein, wie etwa Real Madrid, Manchester City oder Paris St. Germain.

Plant der FC Bayern einen Transfer-Hammer mit BVB-Star Erling Haaland?

FC Bayern: Keine Finanzprobleme beim FCB trotz Corona-Pandemie

Nur der FC Barcelona stieg bereits aus dem Transfer-Rennen um Erling Haaland aus – aus finanziellen Gründen. Vor dieser Problematik stehe der FC Bayern aber nicht, wenngleich der Klub aufgrund der Corona-Pandemie ebenfalls hohe Einnahmeverluste verzeichnete.

FCB-Boss Herbert Hainer sagte aber gegenüber der Süddeutschen Zeitung: „Wir entscheiden nach sportlichen Kriterien, und wenn dir wegen Corona 150 Millionen Euro an Einnahmen fehlen, schaust du natürlich umso mehr, wie du deine Ausgaben gestaltest.“

FC Bayern: Erling Haaland oder Robert Lewandowski? FCB muss Entscheidung treffen

Einen Transfer in der Größenordnung von Erling Haaland schließe das aber nicht aus. Auf die Frage, ob der FC Bayern überhaupt so viel Geld investieren könne, antwortete er: „Aber klar!“

Denn letztlich muss der FCB vorrangig ein Problem klären: Setzt der Club weiter auf Robert Lewandowski, dessen Vertrag im Sommer 2023, ausläuft? Der Pole wird im August 2023 35 Jahre alt. Oder müsste ein neuer Stürmer her?

Das letzte Wort bei einem Wechsel des Norwegers innerhalb der Bundesliga scheint noch nicht gesprochen. Fest steht bislang lediglich: In der Winterpause soll die Transfer-Entscheidung zwischen Erling Haaland und dem BVB fallen. Dann dürfte klar werden, ob der 21-Jährige über den Sommer 2022 hinaus in Dortmund bleibt oder eine neue Herausforderung sucht.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media, Collage: RUHR24