Erste Nachfragen

BVB muss um Jude Bellingham kämpfen: Transfer-Favorit leitet erste Schritte ein

Zu sagen, dass das Transfer-Bestreben um Bellingham ernst wird, ist wohl zu früh. Doch ein Klub fühlt jetzt beim BVB vor und festigt die Favoritenrolle.

Dortmund – „Sisyphusarbeit“ nannte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl einst bei Sky90 die Aufgabe, den Kader immer wieder neu zu entwickeln angesichts hochkarätiger Abgänge. Zuletzt war das der Fall bei Erling Haaland. „Unser aller Wunsch wäre es, die Jungs ein oder zwei Jahre länger zu halten“, so der Verantwortliche im August. Jetzt deutet sich ein ähnliches Transfer-Buhlen um Jude Bellingham an.

PersonJude Bellingham
Geboren29. Juni 2003 (Alter 19 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich
Aktueller VereinBorussia Dortmund
PositionMittelfeld

BVB muss um Bellingham kämpfen: Transfer-Favorit leitet erste Schritte ein

Real Madrid, Manchester City, Manchester United, FC Liverpool – die Liste der Transfer-Interessenten um den BVB-Profi ist lang. Insbesondere der Klub um Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp, der FC Liverpool, scheint den 19-Jährigen gerne in den eigenen Reihen sehen zu wollen. Nicht zuletzt auch, weil der Übungsleiter als großer Fan des begehrten Angreifers gilt. Klopp meinte einst, das einzige Problem mit Jude Bellingham sei, dass er nicht auf dem Markt sei.

Wie der britische Telegraph jetzt berichtete, kristallisiert sich der Klopp-Klub wohl jetzt als Transfer-Favorit heraus. Es sei davon auszugehen, dass der Verein trotz der Leihe von Mittelfeld-Star Arthur Melo seine Bemühungen um Jude Bellingham 2023 intensivieren werde, sollte sich der BVB-Profi nach einem anderen Klub umsehen.

BVB-Star Jude Bellingham im Fokus: FC Liverpool prüft Transfer-Optionen

Um im Rennen um den Mittelfeld-Akteur die Nase vorne zu behalten, soll Liverpool – wie auch andere Vereine – laut des Berichts bereits prüfen, ob es eine Ausstiegsklausel im Vertrag mit Borussia Dortmund gibt. Alternativ, ob die Preisvorstellungen der Westfalen mit denen des FC Liverpool zu vereinbaren sind (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

Der Kontrakt des Führungsspielers läuft noch bis 2025. Jude Bellingham selbst unterstrich erst vor der Partie gegen Manchester City seine Verbundenheit zum BVB: „Der Verein hat viel für mich getan und mir das Gefühl gegeben, sehr willkommen zu sein, seit ich hier bin, und mir die Möglichkeit gegeben, mich weiterzuentwickeln. Es wäre respektlos, darüber hinwegzusehen und in die Zukunft zu blicken.“

Die Transfer-Gerüchte um BVB-Star Jude Bellingham nehmen nicht ab. Jetzt ist von ersten Schritten die Rede.

Jude Bellingham im Transfer-Fokus: Dritter Kapitän bei Borussia Dortmund

Noch hat die Erfolgsgeschichte zwischen dem BVB und Jude Bellingham also kein Ende. Die Bestrebungen anderer Vereine werden jedoch sicherlich spätestens im Sommer 2023 intensiviert werden. Immerhin ist mit dem ersten Vorfühlen nach Preisvorstellungen oder Ausstiegsklausel bereits der erste Schritt gen Transfer in die Wege geleitet.

Für Borussia Dortmund wird es wieder zum Kampf, den Youngster, der inzwischen schon dritter Kapitän bei den Schwarz-Gelben ist, in den eigenen Reihen zu halten. Bei einem Abgang bricht erneut ein fundamentaler Baustein heraus – und Sisyphus muss wieder beginnen, den Stein wieder den Berg heraufzurollen.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media