Wechsel im Sommer

BVB: Haaland-Transfer zu Manchester City? Guardiola hält flammendes Plädoyer

BVB-Stürmer Erling Haaland kann im Sommer gehen. Ein Trainer ist stark am Transfer interessiert.

Dortmund - Die Entscheidung im Transfer-Poker um Erling Haaland in den kommenden Wochen erwartet. Real Madrid und Manchester City haben im Werben um den Stürmer von Borussia Dortmund offenbar die Nase vorn. Trainer Pep Guardiola positioniert sich klar.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB-Stürmer Erling Haaland: Trainer hält flammendes Plädoyer für Transfer

Der Transfer-Experte David Ornstein berichtet für The Athletic: Wie auch tz.de* berichtet, entscheidet sich BVB-Stürmer Erling Haaland zwischen Real Madrid und Manchester City. Die Mitkonkurrenten FC Barcelona und FC Bayern München wären damit aus dem Rennen.

Inzwischen sollen die Verantwortlichen von Real Madrid auch bereit sein, den Transfer schon im Sommer 2022 über die Bühne zu bringen, wie es die Seite von Erling Haaland bevorzugt. Bisher strebten die Königlichen einen Wechsel im Sommer 2023 an, weil dann der Vertrag von Stürmer Karim Benzema ausläuft.

BVB: Transfer von Erling Haaland? Manchester City braucht „definitiv einen Stürmer“

Bei Manchester City muss diesbezüglich weniger Überzeugungsarbeit geleistet werden. Der englische Meister läuft seit dem Abgang von Sergio Aguero ohne Mittelstürmer auf. Ein Umstand, den Trainer Pep Guardiola unbedingt verändern möchte: mit BVB-Star Erling Haaland.

„Ich finde, dass der Verein definitiv einen Stürmer braucht“, sagte der 51-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Manchester-Derby, das City mit 4:1 gewann (Jadon Sancho schoss den einzigen Treffer für United). „Sie sagen, dass wir ohne Stürmer fantastischen Fußball spielen, weil wir gewinnen. Wenn wir nicht gewinnen, werden Sie mir sagen, dass wir einen Stürmer brauchen.“

BVB: Pep Guardiola strebt Stürmer-Transfer an – Erling Haaland ist heißer Kandidat

Manchester City habe in der Vergangenheit schon versucht, einen Stürmer zu verpflichten. „Ich möchte einen holen. Aber wir werden nicht einen holen, nur um einen zu haben. Er müsste uns etwas Spezielles geben können.“ In Manchester geht man davon aus, dass Erling Haaland vom BVB ein solcher spezieller Angreifer sein kann (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

BVB-Stürmer Erling Haaland ist begehrt. Pep Guardiola befürwortet einen Transfer.

Als die Citizens im Champions-League-Viertelfinale 2021 auf den BVB trafen, schwärmte Pep Guardiola: „Das ist ein außergewöhnlicher Stürmer.“ Seine Torquote spreche schließlich für sich: „Ein Blinder würde das erkennen.“

Laut verschiedenen Medienberichten hat Manchester City schon mit der Entourage von Erling Haaland Kontakt aufgenommen, um über einen Transfer im Sommer zu sprechen. Zuletzt besuchten Delegierte des Vereins den Berater des BVB-Stars in Monaco. Erling Haaland kann Dortmund im Sommer 2022 dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 75 bis 90 Millionen Euro verlassen. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Maik Hölter/TEAM2sportphoto/Imago