Einigung erzielt

BVB und Erling Haaland kassieren bei City-Transfer weniger als gedacht

Erling Haaland verlässt Borussia Dortmund und wechselt zu Manchester City. Das sind die Zahlen und Hintergründe zum Transfer.

Dortmund – Nach monatelangen Spekulationen stieg am Dienstagnachmittag (10. Mai) endlich weißer Rauch auf: Der BVB hat mit Manchester City grundsätzliche Einigung über einen Transfer von Erling Haaland erzielt. Die Unterschrift des Spielers beim Premier-League-Klub steht noch aus, dürfte aber bald folgen.

FußballspielerErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Aktuelles TeamBorussia Dortmund, Norwegische Fußballnationalmannschaft
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut

BVB kassiert für Transfer von Erling Haaland wohl nur 60 Millionen Euro Ablösesumme

Bezüglich der Zahlen zum Deal gibt es unterschiedliche Berichte. Während die qua Ausstiegsklausel festgelegte Ablösesumme in Deutschland stets auf rund 75 Millionen Euro beziffert wurde, gibt es anderslautende Meldungen aus England. Demnach fließen für Erling Haaland wohl nur rund 60 Millionen Euro an Borussia Dortmund.

Erling Haaland verlässt den BVB und wechselt zu Manchester City.

In einer am Dienstag veröffentlichten Ad-hoc-Meldung schätzte der BVB die Einnahmen durch den Transfer von Erling Haaland zu Manchester City auf etwa 35 bis 40 Millionen Euro. Dieser Betrag entspricht allerdings nicht der Ablösesumme, da noch Steuern, Weiterbeteiligungen und Honorare abgezogen werden – etwa für die Agentur des kürzlich verstorbenen Haaland-Beraters Mino Raiola.

Andere Ausmaße als zunächst angenommen nimmt offenbar auch das Gehalt an, welches Erling Haaland bei Manchester City verdienen soll. Die Daily Mail berichtete noch im April von einem wöchentlichen Salär in Höhe von rund 500.000 Pfund (ca. 585.000 Euro). Das wäre selbst für den wohlhabenden Scheich-Klub eine neue Dimension, die den Norweger zum Top-Verdiener gemacht hätte.

Erling Haaland verdient nach Wechsel von BVB zu Manchester City ähnlich viel wie Kevin de Bruyne

Transfer-Experte Fabrizio Romano spricht nun allerdings von einem deutlich geringeren Gehalt. Erling Haaland wird demnach mit einem wöchentlichen Gehalt von 375.000 Pfund (ca. 440.000 Euro) zwar immer noch fürstlich und deutlich besser als bei Borussia Dortmund entlohnt. Der Stürmer würde somit aber ähnlich viel verdienen wie City-Superstar Kevin de Bruyne (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

Bei Manchester City, wo Erling Haaland einen Vertrag bis 2027 unterschreiben soll, tritt der 21-Jährige in die Fußstapfen seines Vaters Alf-Inge, der Anfang der 2000er ebenfalls für die „Citizens“ auflief. Die familiäre Verbundenheit zum Klub aus Manchester soll laut Manchester Evening News einer der zwei wesentlichen Gründe für die Transfer-Entscheidung von Erling Haaland, über die auch die tz berichtet, gewesen sein.

Der andere Grund: Bei Manchester City kann der norwegische Nationalspieler mit Star-Trainer Pep Guardiola und Top-Spielern wie seinem Gehaltspartner Kevin de Bruyne oder Phil Foden zusammenarbeiten. Erling Haaland sei sich demnach sicher, in dieser Konstellation exzellente Aussichten auf nationale und internationale Titel zu besitzen.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP