Nationalmannschaft

BVB-Profi Erling Haaland in der Kritik: Norwegen-Presse tobt nach Star-Allüren

BVB-Star Erling Haaland hat während der Länderspielpause in Norwegen für großen Unmut gesorgt.

Oslo – Der Wirbel um Erling Haaland hat nun auch die norwegische Nationalmannschaft erreicht. Das Verhalten des Angreifers von Borussia Dortmund führte zu einer Welle der Kritik in den örtlichen Medien. Nationaltrainer Stale Solbakken musste seinen Schützling im Anschluss öffentlich verteidigen.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

Erling Haaland: BVB-Star sorgt für Ärger – Presse in Norwegen wütet

Ursächlich für die harsche Kritik am 21-Jährigen soll angeblich seine Sonderbehandlung im Kreise der Nationalmannschaft sein. Unter anderem überraschte Erling Haaland kürzlich mit dem Wunsch nach einer neuen Rückennummer. Wie Eurosport berichtet, durfte der Dortmunder jetzt als einziger per Privatjet zur Auswahl reisen. Zudem wird er von sämtlichen Pressevertretern abgeschirmt.

Für die Medien ist es ein echter Affront, zumal sie den Top-Sportler des Landes ohnehin nur selten zu Gesicht bekommen. Der Wunsch nach dieser medialen Isolation soll offenbar vom Spieler selbst ausgegangen sein. Der Verband stimmte letztlich zu.

BVB-Star Erling Haaland: Nationaltrainer Stale Solbakken nimmt seinen Spieler in Schutz

Das bestätigte auch Nationaltrainer Stale Solbakken: „Er ist derjenige, über den alle am liebsten schreiben würden, wenn es um seinen Wechsel geht. Er hat mir gegenüber geäußert, dass er während dieses Treffens abgeschirmt werden möchte“, so der Coach. Erling Haaland habe ihm seine Bitte „auf nette, sachliche und überzeugende Weise“ erklärt, führte der 54-Jährige weiter aus.

Gleichzeitig versprach er, dass der Sturmriese in der nächsten Länderspielperiode wieder vor die Kameras tritt. Bis dahin hat sich folglich auch geklärt, bei welchem Verein er ab dem Sommer aktiv sein wird. Nach wie vor gilt Manchester City als Favorit für eine Verpflichtung von Erling Haaland.

BVB-Star Erling Haaland hat in Norwegen für Aufruhr gesorgt.

Erling Haaland: Norweger kritisieren BVB-Star für Privatjet-Flug

Auch beim Thema Anreise per Privatjet verteidigte Stale Solbakken den BVB-Angreifer. Auf der Pressekonferenz vor dem Testspiel gegen Armenien am Dienstag (29. März) zählte er die strapaziösen Reise-Alternativen von Erling Haaland auf.

„Er hätte in Deutschland um 5 Uhr morgens aufstehen und den ersten Linienflug nehmen können, hätte dann aber zwei Stunden an einem Flughafen warten müssen. Das ist in seiner jetzigen Situation nicht möglich. Wenn er den nächsten Flug genommen hätte, wäre er fünf oder sechs Stunden nach den anderen eingetroffen.“

BVB: Erling Haaland bringt Norwegen im Länderspiel auf die Siegerstraße

Aus diesem Grund habe er die Privatjet-Anreise sogar sehr begrüßt: „Das hat es uns leicht gemacht, denn dann kommt er pünktlich und ausgeruht an und hat einen halben Tag Zeit, sich zu erholen.“ Seine Sonderbehandlung rechtfertige Erling Haaland indes am Freitag (25. März) auf dem Platz. Im Freundschaftsspiel gegen die Slowakei erzielte er den Treffer zum 1:0. Am Ende konnten die Norweger sogar einen 2:0-Erfolg feiern. Dennoch hinterlässt Erling Haaland bei den Skandinaviern ein Geschmäckle.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO