Transferziel No.1 der Königlichen

Achtung BVB: Neuer Bericht um Real Madrid und Erling Haaland gibt Grund zur Sorge

Erling Haaland ist heiß begehrt. Der BVB wird seinen Superstar nicht ohne weiteres ziehen lassen. Real Madrid lässt allerdings nicht locker.

  • Erling Haaland steht bei Real Madrid ganz oben auf dem Wunschzettel.
  • Um den Stürmer schon im Sommer 2020 vom BVB loszueisen, wäre den Königlichen auch eine gewaltige Ablösesumme gerecht.
  • Spätestens 2021 kommt es wohl zum Transfer des Norwegers.

Dortmund - Erling Braut Haaland (19) - der melodisch klingende Wunderstürmer von Borussia Dortmund hat nicht nur binnen kürzester Zeit der Bundesliga das Fürchten gelehrt, sondern auch die Granden des europäischen Spitzenfußballs auf sich aufmerksam gemacht. Besonders Real Madrid, und auch Juve, scheint auf dem Weg zu einem Transfer von Erling Haaland kein Hindernis zu groß.

Name

Erling Braut Haaland

Geboren

21. Juli 2000 (Alter 19 Jahre)

Größe

1,94 m

Gewicht

87 kg

Eltern

Alf-Inge Haaland

Aktuelles Team

Borussia Dortmund

BVB wegen Erling Haaland gewarnt: Real Madrid will einen Transfer um jeden Preis

Zwar hat Erling Haaland erst jüngst vom BVB geschwärmt und Top-Klubs eine Ansage erteilt. Das scheint Real Madrid allerdings keineswegs verunsichert zu haben - im Gegenteil.

Wie die Sportzeitung Mundo Deportivo berichtet, ist das Interesse des Tabellenzweiten der spanischen LaLiga ungebrochen groß. Die Königlichen wollen den 19-Jährigen nicht nur "so schnell wie möglich", sondern offenbar auch um jeden Preis.

Dem Bericht zufolge schrecke auch eine "exorbitante" Ablösesumme Real Madrid nicht ab. Genau die wird Borussia Dortmund, sollte es überhaupt zu einem Verkauf im Sommer kommen, fordern.

Seit seinem Wechsel zu Borussia Dortmund durfte Erling Haaland schon etliche Male im BVB-Trikot jubeln.

Erling Haaland: Reizt der BVB den Poker mit Real Madrid aus?

Denn im Vertrag von Erling Haaland, der in höchsten Tönen von Ronaldo gelobt wird, beim BVB (alle Artikel auf RUHR24.de) versteckt sich anscheinend eine Ausstiegsklausel über 75 Millionen Euro, die ab Sommer 2021 aktiviert werden kann. Offiziell bestätigt wurde dieses, ursprünglich von Sport Bild enthüllte, Vertragsdetail bis heute allerdings nicht.

Hoffnung macht nun ein Bericht aus Spanien. Laut eines Gerüchts soll Erling Haaland wohl doch keine Ausstiegsklausel in seinem BVB-Vertrag besitzen.

Um Hans-Joachim Watzke (60) und Michael Zorc (57) aus der Reserve zu locken, wird ein Angebot von Real Madrid im Sommer 2020 diese 75 Millionen Euro deutlich übersteigen müssen. Ansonsten werden Verantwortlichen des BVB (die Profis in der Einzelkritik nach dem 4:0-Derby gegen Schalke) eine weitere Saison die Tore des Norwegers genießen und die fixe Ablösesumme erst 2021 kassieren.

Auf ein solches Szenario scheint sich auch Real Madrid bereits vorzubereiten. Wie Mundo Deportivo weiter schreibt, wird der spanische Hauptstadtklub 2021 erneut beim BVB wegen Erling Haaland, der gegen den FC Bayern München verletzt vom Platz musste, anklopfen, sollte ein Wechsel im bevorstehenden Transferfenster nicht über die Bühne gehen.

Rubriklistenbild: © Sascha Schuermann/AFP; Collage: RUHR24