Borussia Dortmund ist gewarnt

Real Madrid plant Transfer-Coup: Freundschaft soll Erling Haaland vom BVB locken

Real Madrid plant einen Transfer-Coup mit BVB-Stürmer Erling Haaland. Der Verein will die Freundschaft zu einem Profi der Königlichen ausnutzen.

Madrid – Haben Freundschaften im knallharten Profigeschäft eine Bedeutung? Viele sagen nein, Real Madrid sagt scheinbar ja. Und die Königlichen halten wohl die Freundschaft zwischen den zwei Profis Martin Ödegaard (21) und Erling Haaland (20), Star von Borussia Dortmund, für ein Schlüssel-Argument bei einem der hochkarätigsten Transfers, den es in den nächsten Jahren geben könnte.

SpielerMartin Ödegaard
Geboren17. Dezember 1998 (21 Jahre)
Größe1,76 Meter
Aktuelle TeamsReal Madrid, Norwegische U21-Nationalmannschaft, Norwegische Nationalmannschaft
NationalitätNorwegen

BVB-Star Erling Haaland zu Real Madrid: Martin Ödegaard als Schlüsselfigur beim Transfer

Martin Ödegaard, ehemaliges Wunderkind und schon mit 16 Jahren von Real Madrid verpflichtet, ist mit fünfjähriger Verspätung wohl endlich und tatsächlich bei den Königlichen angekommen. Er gilt als Schlüsselspieler der Zukunft und ist ein Freund von BVB-Star Erling Haaland, der aktuell in Corona-Quarantäne sitzt.

Der 21-jährige Profi war mit 16 Jahren, fünf Monaten und sechs Tagen der jüngste Debütant bei dem spanischen Rekordmeister. Doch diesem Einsatz folgte lange Zeit keiner mehr.

BVB-Juwel Erling Haaland: Martin Ödegaard schon bei Real Madrid

Martin Ödegaard wurde eher zum Streitfall zwischen Real-Präsident Florentino Perez (73) und dem damaligen Trainer Carlo Ancelotti (61), bei dem er keine Rolle spielte: „Er hätte der beste Spieler der Welt sein können, es wäre mir trotzdem egal gewesen. Weil es kein Spieler war, den ich haben wollte“, schrieb der Ex-Trainer in seinem Buch „Quiet Leadership“.

Martin Ödegaard könnte seinen Kumpel Erling Haaland vom BVB zu Real Madrid locken.

Nach diversen Leihen in die Niederlande und zum innerländischen Rivalen Real Sociedad, erkämpfte sich Martin Ödegaard das Ansehen bei Real Madrid und spielt mittlerweile eine wichtige Rolle im System von Trainer Zinedine Zidane. Der spanischen Sportzeitschrift AS zufolge könnte er für Real Madrid jetzt auch neben dem Rasen zur Schlüsselfigur im Transfer von BVB-Juwel Erling Haaland werden.

Real-Star Martin Ödegaard und BVB-Stürmer Erling Haaland kennen sich aus der Nationalmannschaft

Die beiden Fußballprofis sind Teamkollegen in der norwegischen Nationalmannschaft. Für die Erling Haaland ebenfalls eine hohe Trefferquote hat. In sieben Nationalelf-Einsätzen hat der BVB-Profi sechsmal getroffen (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24.de).

Verlässt Erling Haaland den BVB 2022 schon wieder?

Vieles deutet auf einen Transfer des Dortmunder Torschützenkönigs im Jahr 2022 hin – obwohl Real-Coach Zinédine Zidane einen Transfer von BVB-Stürmer Erling Haaland gar nicht möchte. Zu lange zögern sollten die Königlichen aus der spanischen Hauptstadt allerdings nicht.

BVB-Profi Erling Haaland mit Martin Ödegaard von Real Madrid befreundet

Denn auch andere europäische Top-Clubs wie Manchester United sind an der Tormaschine des BVB interessiert. Und genau hier könnte Martin Ödegaard als Kumpel von Erling Haaland für Real Madrid eine entscheidende Rolle spielen.

„Mein Sohn liebt es, mit Martin (Ödegaard) zusammenzuspielen, er ist ein großartiger Spieler und sie verstehen sich sehr gut auf dem Platz“, sagte Alfe Inge Haaland, der Vater von Erling Haaland, in der AS.

Martin Ödegaard und Erling Haaland: Transfer von BVB-Star zu Real Madrid möglich

Allerdings können auch andere Vereine auf Beziehungen zum BVB-Superstar zurückgreifen. Der Trumpf von Manchester United heißt Ole Gunner Solskjaer (47). Er ist norwegischer Ex-Profi, Trainer bei den „Red Devils“ und ein guter Bekannter von Erling Haaland.

Rubriklistenbild: © Soeren Stache/dpa