Zukunft des Stürmers

BVB: Transfer-Wende bei Erling Haaland - England-Klub jetzt Favorit

Das Transfer-Theater um Erling Haaland ist um ein Kapitel reicher. Es gibt einen neuen Favoriten.

Dortmund - Borussia Dortmund muss sich langsam, aber sicher auf einen Abgang von Top-Stürmer Erling Haaland im Sommer gefasst machen. Das Tauziehen um den Norweger geht jetzt in die entscheidende Phase. Gleichzeitig liefert der BVB mit dem unnötigen Europacup-Aus gegen die Rangers gute Argumente für einen Wechsel.

Fußballspieler Erling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund, Norwegische Nationalmannschaft
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut

BVB-Star Haaland: Wende im Transfer-Theater - England-Klub jetzt Favorit

Bislang galt Real Madrid als absoluter Top-Favorit auf eine Verpflichtung von Erling Haaland. Die Königlichen haben die nötigen finanziellen Mittel, versprechen eine Titelgarantie und genießen im europäischen Klubfußball wohl mit das größte Ansehen.

Einziges Problem des 13-fachen Champions-League-Siegers: der Zeitpunkt! Da der Franzose Karim Benzema vertraglich noch bis Juni 2023 an Real Madrid gebunden ist, lässt sich ein Transfer von Erling Haaland nur schwer realisieren. Zwei Stürmer von absolutem Top-Format sind wohl weder bezahlbar, noch sportlich zufriedenzustellen.

Erling Haaland: Manchester City wohl in der Pole-Position bei BVB-Star

Aus diesem Grund hofft der Hauptstadtklub darauf, dass Erling Haaland noch eine weitere Saison beim BVB verbringt, um ihn 2023 nach Spanien lotsen zu können. Der Spieler selbst liebäugelt allerdings wohl mit einem früheren Abgang.

Diese Dynamik hat nun Manchester City in die Pole-Position bei Erling Haaland manövriert. Der Scheich-Klub ist laut Bild nun der Top-Favorit auf einen Transfer.

Ein Top-Klub aus England ist derzeit Favorit auf einen Transfer von BVB-Star Erling Haaland.

BVB-Star Erling Haaland: Manchester City nimmt offenbar Abstand von Harry Kane

Eigentlich befand sich Manchester City in der Außenseiterrolle, zumal Trainer Pep Guardiola mit Tottenham-Star Harry Kane einen anderen Stürmer im Visier hatte. Nun scheint der Spanier jedoch gedanklich umdisponiert zu haben.

Darüber hinaus soll Harry Kane lieber zum Rivalen Manchester United wechseln wollen. Dort könnte er womöglich auf seinen alten Trainer Mauricio Pochettino treffen, der verschieden Berichten zufolge am Saisonende Ralf Rangnick auf der Trainerbank ablösen soll.

Erling Haaland: BVB-Transfer soll sich in den nächsten Wochen entscheiden

Derzeit spricht also vieles für einen Wechsel von Erling Haaland zu Manchester City. Vor allem wirtschaftlich sind sie den meisten anderen Interessenten, wie etwa dem FC Bayern, voraus. Wie auch wa.de* berichtet, ist eine finale Entscheidung über einen Transfer von Erling Haaland allerdings noch nicht gefallen. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke soll aber zumindest einen Zeitplan genannt haben. Die Dortmund-Fans müssen sich also vorerst gedulden.*wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Foto: RHR/FOTO; Montage RUHR24