Meldungen aus Katalonien

BVB-Star Haaland in Transfer-Achterbahn: Verwirrende Gerüchte in Spanien

Es bleibt spannend bei der BVB-Personalie Erling Haaland. Doch jetzt kommt Verwirrung auf.

Dortmund – Die Transfer-Posse um BVB-Star Erling Haaland nimmt kein Ende. Jetzt überschlagen sich einige spanische – unter anderem katalanische – Medien mit Gerüchten. Plötzlich soll der FC Barcelona wieder die Nase vorne haben.

PersonErling Haaland
Geboren20. Juli 2000 (21 Jahre)
PositionSturm
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB: Erling Haaland im Transfer-Chaos – jetzt überschlagen sich Gerüchte

Eine Überraschung, hieß es doch erst vor Kurzem, Erling Haaland hätte Madrid seine Zusage gegeben. Grund für die neuen Spekulationen soll ein Treffen mit Barca-Trainer Xavi gewesen sein.

Und zwar ausgerechnet als sich der BVB-Stürmer Erling Haaland im Wissen der Dortmunder in München aufgehalten hat, wie die Bild berichtete. Eigentlich war er vor Ort, um sich wegen seiner Verletzung untersuchen zu lassen. So hieß es aber aus anderen Medienkreisen auch, der Norweger sei zum Medizincheck in die bayrische Hauptstadt gereist.

BVB-Star Erling Haaland: Plötzlich bringt sich FC Barcelona wieder ins Transfer-Rennen ein

Aus schwarz-gelber Sicht alles andere als erfreulich: Wie am Freitag (4. März) bekannt wurde, fällt Erling Haaland noch länger verletzt aus. Die Hoffnung auf Comeback richtet sich auf das Topspiel des BVB gegen RB Leipzig (2. April, 18.30 Uhr). Bleibt noch mehr Zeit für den Profi und seinen Berater Mino Raiola, sich Gedanken um dessen Zukunft zu machen.

So berichteten unter anderem die Zeitungen Sport und L‘Esportiu de Catalunya und die Sender Deportes Cuatro und Radio Catalunya von einem Treffen von Xavi und Management-Berater Jordi Cruyff mit dem BVB-Angreifer in München. Schon zuvor gab es einen Transfer-Gipfel in Monaco zu Erling Haaland, wo neben Cruyff auch Barça-Chef Joan Laporta zugegen war.

BVB-Stürmer Erling Haaland: Barcelona unterbreitet gerüchteweise Mega-Transfer-Angebot

Inzwischen sollen sich die Katalanen bei Haaland-Berater Mino Raiola zu den Favoriten entwickelt haben. Laut Deportes Cuatro haben sie ein Angebot unterbreitet, das sich auf ein Gesamtbruttogehalt von 195 Millionen Euro für fünf Jahre beläuft – mit einer jährlichen Steigerung auf bis zu 55 Millionen Euro pro Jahr.

Eine Hammer-Offerte für den BVB-Stürmer, dessen Ausstiegsklausel bis zu 90 Millionen Euro fassen soll. Fraglich jedoch ist, ob das Treffen in München wirklich stattgefunden hat.

BVB-Star Erling Haaland steckst im Transfer-Chaos. Jetzt überhäufen sich die Gerüchte aus Spanien.

BVB: Transfer-Gerüchte um Erling Haaland nehmen zu – Spanien will den Stürmer

Denn die spanische Mundo Deportivo berichtete, dass Cruyff sich an besagtem Tag gar nicht in Deutschland, sondern in England aufgehalten haben soll. Genauer gesagt in London, um sich um ein weiteres Transfer-Ziel des FC Barcelona zu kümmern: Andreas Christensen.

Offensichtlich ist im Wechsel-Poker um Erling Haaland nur eines sicher: Dass noch nichts sicher ist. BVB-Fans wünschen sich sicherlich einen Verbleib über die Saison 2021/22 hinaus. Und die spanische Gerüchteküche tut ihrerseits alles dafür, den Norweger in den Süden zu locken.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media