Ärger im Topspiel

BVB-Zoff in Frankfurt: Erling Haaland und Hinteregger rasseln aneinander

Der BVB konnte in einem intensiven Auswärtsspiel Eintracht Frankfurt bezwingen. Nach dem Spiel kochten allerdings die Emotionen hoch.

Frankfurt/Dortmund - Der BVB und Eintracht Frankfurt zeigten im Topspiel ein echtes Drama. Dank Jude Bellingham und Mo Dahoud konnte die Rose-Elf am Ende mit 3:2 gewinnen. In der Schlussphase wurde die Partie nochmals richtig emotional. Allen voran drehte Erling Haaland auf und hatte anschließend mächtig Zoff mit den Frankfurt-Stars. Doch was war passiert?

Verein Borussia Dortmund (BVB)
Gründung 19. Dezember 1909
Stadion Signal Iduna Park
TrainerMarco Rose

BVB: Haaland-Zoff mit Frankfurt-Stars – was wirklich passierte

Das Spiel lief über weite Strecken zwar intensiv, aber in der Regel ziemlich fair ab. Es gab kaum größere Aufreger. Erst in der 87. Minute kam es zum Aufruhr im Deutsche-Bank-Park. Jude Bellingham hatte soeben den 2:2 Ausgleichstreffer erzielt.

Erling Haaland schnappte daraufhin umgehend den Ball aus dem Netz, um schnell weiterspielen zu können. Doch damit schien SGE-Verteidiger Martin Hinteregger überhaupt nicht einverstanden. Der Abwehrhüne schubste der Norweger samt Spielgerät zurück ins Tor. Erling Haaland konterte mit einem unsanften Rempler.

BVB: Erling Haaland und Martin Hinteregger nach Auseinandersetzung mit Gelb bestraft

Schiedsrichter Robert Schröder quittierte die Aktion der beiden Streithähne mit je einer Gelben Karte. Martin Hinteregger und Erling Haaland hatten bereits in den Minuten zuvor einige Berührungspunkte in direkten Duellen, die bei den Körperproportionen der Profis sicherlich nicht immer schmerzfrei blieben.

Zwei Minuten später erzielte Mo Dahoud den viel umjubelten Siegtreffer für den BVB. Danach spielte der Pokalsieger nur noch mit der Uhr.

BVB-Star Erling Haaland zoffte sich mit den Spielern von Eintracht Frankfurt.

BVB: Erling Haaland und Jude Bellingham spielen nach Führungstreffer gegen Frankfurt auf Zeit

Insbesondere Erling Haaland und Jude Bellingham bemühten sich in der Nachspielzeit so viel Zeit wie nur möglich runterlaufen zu lassen, ohne dass Eintracht Frankfurt an den Ball kommt.

Der BVB-Torjäger hielt den Ball zunächst lange an der Eckfahne des Gegners. Für Eintracht-Stürmer Rafael Borré war es zu viel und er senste Erling Haaland unnötig um. Anschließend gab es ein intensives Wortgefecht der beiden Stürmer.

BVB: Erling Haaland bejubelt Eckstöße lautstark

Als der Unparteiische die Situation wieder im Griff hatte, wurde das Spiel fortgesetzt. Erling Haaland schoss an der Eckfahne zweimal hintereinander einen Frankfurt-Spieler an und sicherte dem BVB so weiter den Ballbesitz.

BVB-Stürmer Erling Haaland lieferte sich einige enge Duelle mit SGE-Verteidiger Martin Hinteregger

Jedes Mal, wenn die Kugel die Grundlinie passierte, jubelte Erling Haaland lautstark, als hätte er ein Tor geschossen. Es war eine offensichtliche Provokation in Richtung der Frankfurter.

BVB: Erling Haaland und Martin Hinteregger liefern sich lautes Wortgefecht nach Abpfiff

Nach dem Schlusspfiff eilte Martin Hinteregger zu Erling Haaland und lieferte sich erneut ein lautstarkes Wortgefecht mit seinem Kontrahenten. Nur wenige Meter entfernt zoffte sich Jude Bellingham mit Timothy Chandler. BVB-Torhüter Gregor Kobel sowie Assistenztrainer Alexander Zickler eilten schnell herbei und konnten die Streithähne am Ende nur mit großer Mühe trennen.

BVB-Trainer Marco Rose relativierte die Szenen nach Abpfiff: „Es war ein emotionales Spiel mit Momenten auf beiden Seiten. Ich will nicht sagen, wer Schuld hatte und wer nicht. Wir sind alle unversehrt davongekommen. Es gab keine Rote Karte, das freut mich und Oli vor allem.“

Rubriklistenbild: © Daniel Roland/AFP