Nach lang ersehntem Comeback

BVB-Rückkehr: Erling Haaland darf heute erneut auf Einsatz hoffen

Erling Haaland feierte sein Comeback gegen Arminia Bielefeld. Der BVB-Star bekam einen Kurzeinsatz.

Dortmund – „Nach hinten raus ist er sicherlich eine Option“, sagte BVB-Trainer Marco Rose über Erling Haaland vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld. Und tatsächlich: In der 62. Minute konnte der norwegische Torjäger endlich wieder auf den Platz.

BVB-Star Erling Haaland ist zurück: Dortmund-Stürmer wieder auf dem Platz

Es war sein Comeback nach knapp 50 Tagen Verletzungspause. Zuletzt lief Erling Haaland am 22. Januar beim Spiel Borussia Dortmund gegen TSG Hoffenheim auf, ehe er verletzt ausgewechselt werden musste. Seiner Rückkehr im schwarz-gelben Trikot blickten viele Fans sehnsüchtig entgegen. Zumal angesichts der anhaltenden Transfer-Gerüchte um den BVB-Star fraglich bleibt, wie viele Spiele man in Dortmund noch mit ihm sehen wird.

Die Saison bisher verlief eher mau für den 21-Jährigen. Nur 20 Spiele konnte er bislang wettbewerbsübergreifend absolvieren. Zu oft war er geplagt von Verletzungen, darunter Probleme muskulärer Art und im Hüftbeuger.

BVB-Star Erling Haaland feiert gegen Arminia Bielefeld Comeback: Dortmund-Stürmer zaubert wieder

Gegen Bielefeld zauberte der Stürmer wieder: Beim Stande von 1:0 kam er für Donyell Malen ins Spiel. Sein erster Einsatz seit langer Zeit verlief aber eher unaufgeregt. In der Einzelkritik bekam der BVB-Angreifer allerdings nur die Note 3,5. Mit ihm feierte auch Gio Reyna sein Comeback.

Darauf haben viele BVB-Fans gewartet: Erling Haaland feiert sein Comeback auf dem Platz.

Seine Einwechslung war ein Lichtblick aus Dortmunder Sicht. Immerhin erwies sich die Aufstellung des BVB als schwierig: Die Schwarz-Gelben hatten mehrere Corona-Ausfälle – etwa bei Mats Hummels und Raphael Guerreiro – und Verletzte zu beklagen. Die Ruhr Nachrichten geben einen Überblick über die Personalsituation beim BVB.

Aufgrund der Verletzungen von Steffen Tigges und BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko musste Trainer Marco Rose im Sturm umdisponieren. In der Startelf stand Thorgan Hazard. Mit der Einwechslung von Erling Haaland ging er auf den Flügel. Auch am Mittwoch (16. März/18.30 Uhr) könnte der Norweger gegen Mainz 05 zum Einsatz kommen.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/DPA

Mehr zum Thema