Neue Transfer-Spekulationen?

BVB: Erling Haaland zu Gast in München – der Grund überrascht

Erling Haaland war zuletzt statt in Dortmund in München. Doch der BVB weiß offenbar Bescheid.

Dortmund/München – Die Debatte, wo BVB-Stürmer Erling Haaland im Sommer spielen wird, gleicht einem Transfer-Roulette. Fast täglich gibt es neue Wechsel-Gerüchte. Neue Fotos aus München hätten die Spekulationen weiter ankurbeln können.

PersonErling Haaland
Geboren20. Juli 2000 (21 Jahre)
PositionSturm
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB-Star Haaland in München gesichtet: Dortmund wegen Kurztrip informiert

Die schwarze Mütze ziert der Schriftzug „Whatever“. Der Blick geht direkt in die Kamera. Der Norweger schickt ein „Victory-Zeichen“ gen Fotograf. So wurde der Angreifer von Borussia Dortmund in der Münchner Maximilian-Straße von einem „Sport-Bild“-Fotografen gesichtet. In der Vergangenheit wurde Erling Haaland durchaus auch schonmal mit einem Transfer zum FC Bayern München in Verbindung gebracht.

Doch bei dem aktuellen Kurztrip handelt es sich offenbar nicht um neue Wechsel-Gespräche um Erling Haaland, wie sie zuletzt in Herzogenaurach geführt wurden – damals ging es um einen Ausrüster-Wechsel zu Adidas. Der BVB soll sogar über die Reise in den deutschen Süden informiert gewesen sein.

BVB-Star Haaland in München gesichtet: Dortmund wegen Kurztrip informiert

Tatsächlich ist der Grund der Reise sicherlich im Sinne der Schwarz-Gelben. Seit über einem Monat ist Erling Haaland verletzt. Der Profi laboriert an muskulären Problemen, ist im Trainingsrückstand. Bild-Informationen zufolge soll sein Trip nach München der medizinischen Behandlung dienen.

Die Saison ist durchwachsen verlaufen für den begehrten Linksfuß. Die muskulären Probleme am Oberschenkel sind längst nicht seine einzige Verletzung. Zuvor verpasste er bereits zehn Spiele – ebenfalls aufgrund muskulärer Probleme und wegen einer Verletzung im Hüftbeuger.

BVB-Star Erling Haaland wurde in München gesichtet.

BVB-Star Haaland in München gesichtet: Dortmund wegen Kurztrip informiert

Dabei wurden bereits viele Register gezogen, um den Stürmer wieder fit zu bekommen. So bekommt BVB-Torjäger Erling Haaland Hilfe vom Star-Physiotherapeuten John Haddad. Sein Comeback bleibt trotzdem fraglich.

„Erling hat nach wie vor leichte Probleme. Er fühlt sich einfach nicht frei. Er fühlt sich in seinen Bewegungsabläufen noch nicht klar“, erklärte Marco Rose vor dem Spiel gegen FC Augsburg. Zwischenzeitlich erschien er auch wieder am Trainingsgelände. Ein Einsatz gegen den FSV Mainz 05 zeichnet sich allerdings noch nicht ab.

Rubriklistenbild: © Maik Hölter/TEAM2sportphoto via Imago (Symbolbild)

Mehr zum Thema