Borussia Dortmund im Torfieber

„Leistungsabfall“: Sebastian Kehl und Lucien Favre foppen BVB-Star Erling Haaland

Erling Haaland trifft für den BVB erneut gegen den FC Brügge. Jetzt muss er sich dafür sogar Foppereien gefallen lassen.

Dortmund – Er macht es seinen Mitmenschen wirklich schwer. Auf dem Spielfeld überrennt Erling Haaland seine Gegenspieler. Und auch seine eigenen Leute von Borussia Dortmund stellt der norwegische Superstar vor Probleme der ganz anderen Art.

SpielerErling Braut Haaland
Geboren21. Juli 2000 (20 Jahre)
VereinBorussia Dortmund
Größe1,94 Meter
Gewicht88 KG

BVB-Star Erling Haaland trifft gegen FC Brügge: Sebastian Kehl foppt Top-Scorer von Borussia Dortmund

Die kommen nämlich angesichts seiner Trefferquote mit dem Zählen gar nicht mehr hinterher. Erst machte der Top-Torjäger am Wochenende gegen Hertha BSC den ersten Viererpack seiner Karriere, dann legte Erling Haaland beim 3:0-Sieg gegen FC Brügge einen Doppelpack am Dienstagabend (24. November) nach.

Als er dann in der 81. Minute vom Platz musste, konnten sich die Verantwortlichen beim BVB einen Spaß nicht verkneifen. Sowohl Trainer Lucien Favre (63) als auch Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl (40) streckten Erling Haaland fragend zwei Finger entgegen (alle News zu Erling Haaland auf RUHR24.de).

Erling Haaland (BVB): Sebastian Kehl und Lucien Favre ziehen Stürmer von Borussia Dortmund auf

„Das war natürlich eine Anekdote zum Wochenende“, sagte Sebastian Kehl im anschließenden Interview bei DAZN. Beim Spiel gegen Hertha war sich BVB-Trainer Lucien Favre nicht sicher, ob Erling Haaland drei oder vier Tore gemacht hat und musste beim Stürmer nochmal nachfragen.

Am Samstag hat sich der Coach allerdings Tadel von dem Sturm-Juwel eingefangen: „Um ehrlich zu sein, er fragte mich, wie viele Tore ich erzielt hätte. (...) Ich sagte: ‚Nein, vier. Nur vier, weil Du mich ausgewechselt hast.‘ Also bin ich jetzt ein bisschen sauer auf ihn.“

Erling Haaland schießt und trifft – auch gegen den FC Brügge in der Champions League.

BVB-Coach Lucien Favre verzählt sich bei Toren von Erling Haaland

Dies dürfte allerdings eher mit einem Augenzwinkern von Erling Haaland zu verstehen sein. Anders als am Samstag in Berlin, wusste diesmal sicherlich jeder, wie oft der Stürmer getroffen hatte. Doch auch gegen die Belgier fiel Lucien Favre mit einem kuriosen Torjubel auf: Als Jadon Sancho in der 45. Minute für den BVB traf, drehte der Trainer sich fassungslos weg.

Alles in allem war der Auftritt von Borussia Dortmund so souverän, dass Erling Haaland auch beim Champions-League-Spiel gegen den FC Brügge in der Schlussphase ausgewechselt werden konnte: „Wenn man die Chance hat, dann nutzen wir das natürlich“, sagte Sebastian Kehl im Interview bei DAZN.

Erling Haaland nicht zu stoppen: BVB-Superstar eiskalt vor dem gegnerischen Tor

Auch BVB-Coach Lucien Favre betonte, wie wichtig es ist, dem Spieler Erholung zu ermöglichen: „Es ist für alle Spieler praktisch unmöglich, diese Spiele ohne Ausnahme zu machen. Es ist zu viel.“

Sollte noch jemand angesichts der Haaland‘schen Torflut durcheinander gekommen sein: Das ist die Bilanz des Torjägers. Bei seinem ersten Spiel in Augsburg im Januar 2020 machte er direkt einen Hattrick.

Seitdem traf Erling Haaland in der Bundesliga weitere 20 Mal, im DFB-Pokal kommt der Stürmer auf ein Tor und in der Champions League schoss er acht Tore für den BVB. Kein Wunder, dass unter anderem die BILD ihn bald für wertvoller hält als Lionel Messi (33).

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP