Historische Torquote

Erling Haaland trifft auch im Derby: Dieser BVB-Stürmer baut irre Torquote weiter aus

Erling Haaland brachte den BVB gegen Schalke 04 mit 1:0 in Führung.
+
Erling Haaland brachte den BVB gegen Schalke 04 mit 1:0 in Führung.

BVB-Profi Erling Haaland trifft im Derby gegen den FC Schalke 04 zur 1:0-Führung. Seine Trefferquote ist schon jetzt rekordverdächtig.

  • Erling Haaland setzt seine irre Torquote im Trikot von Borussia Dortmund fort.
  • Im Derby gegen Schalke 04 erzielte der Norweger bereits sein 13. Tor im zwölften Pflichtspiel.
  • Das gelang zuvor nur einem weiteren Bundesliga-Profi.

Dortmund – Nach über zwei Monaten kehrte die Bundesliga an diesem Wochenende zurück. Erling Haaland (19) vom BVB (alle Artikel unter RUHR24.de) war dabei direkt wieder auf Betriebstemperatur und setzte seine irre Torquote auch im Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 (der Live-Ticker zum Nachlesen) fort.

Name

Erling Haaland

Geboren

21. Juli 2000

Größe

1,94 m

Gewicht

87 kg

Aktuelle Teams

Borussia Dortmund, Norwegische Fußballnationalmannschaft

Beitrittsdaten

2017 (Molde FK), 2019 (Red Bull Salzburg), Borussia Dortmund (2020)

Erling Haaland (BVB) ballert auch im Derby gegen Schalke 04 weiter

Ganze 29 Minuten benötigte Erling Haaland, um seinen ersten Treffer nach der zweimonatigen Spielunterbrechung zu erzielen. Nach schöner Vorarbeit durch Lukasz Piszczek (34), Julian Brandt (24) und Thorgan Hazard (27) schloss der Norweger eiskalt zur 1:0-Führung ab. 

Der Treffer des BVB-Angreifers war dabei gleich in vielerlei Hinsicht historisch. Einerseits fiel im Derby dadurch das erste Tor nach der Pause durch das Coronavirus. Darüber hinaus schraubte Erling Haaland, der von Jean-Clair Todibo übel beleidigt wurde, auch weiter an seiner Torquote.

Erling Haaland (BVB) erzielt 13 Tore in zwölf Pflichtspielen

Das 1:0 gegen Schalke 04 war für den Sturmtank im zwölften Pflichtspiel bereits Treffer Nummer 13. Eine solche Anzahl gelang laut Opta bisher nur Klaus Matischak für Werder Bremen im Jahr 1965. 

Doch damit gab sich Erling Haaland, der in der BVB-Einzelkritik für das Derby die Note 1 erhielt, nicht zufrieden. Kurz vor der Pause störte der 19-jährige S04-Keeper Markus Schubert (21) beim Abschlag, provozierte so einen Fehlpass. Dieser mündete Sekunden später im 2:0 durch Raphael Guerreiro (26).

BVB-Profi Erling Haaland war gegen Schalke 04 an fünf von elf Torabschlüssen der Borussia beteiligt.

Erling Haaland (BVB) ist der neue Rekordmann

Auch am dritten und vierten Tor für den BVB (die kommende Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg im Live-Ticker) an diesem Nachmittag hatte der Dortmund-Rekordmann seinen Anteil. Vor dem 3:0 leitete er den Ball zum späteren Assistgeber Julian Brandt weiter (48.). Beim Schlusspunkt zum 4:0 spielte Erling Haaland einen sehenswerten Doppelpass mit Torschütze Raphael Guerreiro (63.).

Schade nur, dass Erling Haaland seine starke Leistung nicht angemessen feiern konnte. Er musste alleine mit seinen Mannschaftskollegen vor der "Grauen Wand" jubeln. Und auch eine Siegesfeier des BVB auf Zoom wurde von Schalke-Fans gecrasht.

Erling Haaland (BVB) an fünf von elf Torschüssen beteiligt

Das mindert aber seine starke Leistung nicht. Jeweils zwei Torabschlüsse bzw. Torschussvorlagen sowie eine Torvorlage verzeichnete Erling Haaland bei Spielschluss für den BVB (die Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg wird live im Free-TV und im Likve-Stream übertragen).

 Damit war er an fünf von elf Abschlüssen der Borussia direkt beteiligt. Da störte es auch nicht, dass Dortmunds Goalgetter nur auf 33 Ballkontakte kam (die wenigsten aller BVB-Profis in der Startelf). #

Ein Gerücht, nach dem Erling Haaland beim BVB doch keine Ausstiegsklausel besitzt, macht den Fans bei solchen Leistungen des Stürmers wohl noch mehr Mut.

Mehr zum Thema