Real Madrid lässt nicht locker

Erling Haaland: Neuer Transfer-Wirbel um den BVB-Angreifer

BVB-Profi Erling Haaland wird erneut mit Real Madrid in Verbindung gebracht.
+
BVB-Profi Erling Haaland wird erneut mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

BVB-Angreifer Erling Haaland ist immer das Objekt wilder Transfergerüchte. Nun sorgt ein Medienbericht aus Spanien für erneuten Wirbel.

  • Erling Haaland wird immer mit neuen Vereinen in Verbindung gebracht.
  • Besonders Real Madrid scheint es auf den BVB-Profi abgesehen zu haben.
  • Die Königlichen planen angeblich schon diesem Sommer mit dem Stürmer. 

Dortmund/Madrid – Obwohl Erling Haaland (19) erst im Januar zum BVB wechselte, wird der norwegische Angreifer nahezu täglich mit neuen Klubs in Verbindung gebracht. Insbesondere Real Madrid scheint Erling Haaland von Borussia Dortmund so schnell wie möglich verpflichten zu wollen.

Erling Haaland (BVB) erwischt glänzenden Start bei Borussia Dortmund

Mit 14 Torbeteiligungen (12 Tore, zwei Vorlagen) aus den ersten elf Pflichtspielen legte Erling Haaland, der bezüglich eines Abgangs im Sommer eine deutliche Ansage macht, beim BVB gleich einen Raketenstart hin. Besonders sein Doppelpack im Champions League-Heimspiel gegen Paris St. Germain sorgte dabei international für großes Aufsehen

Nachdem der 19-Jährige schon bei Red Bull Salzburg Tore am Fließband produziert hatte, macht er nun in auch in der höherklassigen deutschen Bundesliga einfach so weiter.

Erling Haaland (BVB) rückt in den Fokus europäischer Top-Klubs

Damit rückt Erling Haaland, der wie Jadon Sancho von Michael Zorc mit einer Strategie zum BVB geholt wurde, noch stärker in das Visier finanzkräftiger, europäischer Top-Klubs. Ganz vorne in der Riege der Interessenten scheint schon seit geraumer Zeit der spanische Spitzenverein Real Madrid zu stehen.

Insbesondere das Boulevardblatt Marca bringt in regelmäßigen Abständen eine neue Transfergeschichte zum Profi von Borussia Dortmund. Zuletzt wurde über ein mögliches Tauschgeschäft zwischen Erling Haaland (BVB) und Luka Jovic (Real Madrid) spekuliert.

Real Madrid soll fest mit Transfer von Erling Haaland (BVB) planen

Am Montag (13. April) schaffte es der Spieler der Schwarz-Gelben sogar auf die Titelseite der Marca. Wie die Zeitung berichtet, sollen die Königlichen bereits in diesem Sommer fest mit einem Transfer des Norwegers planen

Möglich mache dies eine Ausstiegsklausel über 75 Millionen Euro. Diese gelte für gewisse Vereine, wie zum Beispiel Real Madrid, schon im kommenden Sommer-Transferfenster. Geld, dass der BVB, der vor dem Derby mit dem FC Schalke 04 an seine Fans appelliert, reinvestieren könnte. Zum Beispiel in Milot Rashica, zu dem Borussia Dortmund bereits Kontakt aufgenommen hat.

Erling Haaland gelang im Champions League-Heimspiel gegen Paris St. Germain ein Doppelpack.

Erling Haaland (BVB): Ausstiegsklausel greift wohl erst 2022

Dabei handelt es sich aber offenbar um eine Falschmeldung. Laut Informationen der Bild könne BVB-Stürmer Erling Haaland, den ein Ex-Trainer in der Zukunft bei Real Madrid sieht, erst im Sommer 2022 von seiner Vertragsoption Gebrauch machen. 

Bei einem früheren Wechsel werde die Ablöse des Offensivtalents deutlich höher liegen, so das Blatt weiter.