Überraschende Ablöse-Summen

BVB-Transfers: Edin Terzic sortiert aus – drei Stars kosten 65 Millionen Euro

Edin Terzic übernimmt beim BVB. Ein Trio könnte den Verein verlassen, die Transfers sollen angeblich 65 Millionen Euro in die Kasse spülen.

Dortmund – Borussia Dortmund befindet sich im Umbruch. Drei Spieler dürfen den BVB offenbar im Sommer verlassen. Die Transfers sollen angeblich 65 Millionen Euro einbringen.

NameEdin Terzic
Geboren30. Oktober 1982 (Alter 39 Jahre), Menden (Sauerland)
Größe1,84 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB-Transfers: Edin Terzic sortiert aus – drei Stars dürfen gehen

Unter dem neuen Trainer Edin Terzic winkt manchem Spieler eine neue Chance. Youssoufa Moukoko etwa erhofft sich vom neuen BVB-Trainer mehr Spielzeit. Drei Stars müssen hingegen um ihre Zukunft in Dortmund bangen.

BVB-Transfers: Ein Trio könnte Dortmund unter dem neuen Trainer Edin Terzic verlassen.

Emre Can gehört mit einem Gehalt in Höhe von 10 Millionen Euro zu den Top-Verdienern beim BVB. Seine Leistung entspricht nicht immer dem fürstlichen Lohn. Mit Nico Schlotterbeck, Niklas Süle und Salih Özcan haben sich die Dortmunder außerdem auf seinen Parade-Positionen in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld verstärkt.

BVB-Transfers: Emre Can und Raphael Guerreiro dürfen gehen

Laut Bild-Zeitung darf Emre Can den BVB deshalb für eine Ablöse in Höhe von 15 bis 20 Millionen Euro verlassen. Fenerbahce Istanbul soll an einem Transfer interessiert sein. Der Defensiv-Allrounder steht in Dortmund noch bis Sommer 2024 unter Vertrag.

Der Zweite im Bunde der namhaften Transfer-Kandidaten ist Raphael Guerreiro. Der Portugiese zeigte sich in der vergangenen Saison defensiv sehr instabil, was den BVB-Bossen arg missfallen haben soll. Sein Vertrag läuft im Sommer 2023 aus, eine Verlängerung ist aktuell noch nicht in Sicht.

BVB-Transfers: Can, Guerreiro und Hazard sollen angeblich 65 Millionen Euro Ablöse einbringen

Im Sommer könnte Borussia Dortmund also noch eine Ablöse generieren. Der FC Barcelona gilt bei Raphael Guerreiro als Interessent. Ein Transfer würde die Katalanen laut Bild etwa 25 Millionen Euro Ablöse kosten. In Spanien glaubt man hingegen, dass der 28-Jährige deutlich günstiger zu haben ist. Die Zeitung Mundo Deportivo nannte zuletzt eine Summe in Höhe von 8 bis 10 Millionen Euro.

Auch Thorgan Hazard dürfte bei Edin Terzic einen schweren Stand haben. Der Belgier war sowohl unter Terzic als auch unter Marco Rose ohnehin nicht immer erste Wahl. Jetzt bekommt er mit Neuzugang Karim Adeyemi, dem aktuell noch verletzten Giovanni Reyna und U19-Juwel Jamie Bynoe-Gittens zusätzliche Konkurrenz.

Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis Sommer 2024. Laut Bild kostet ein Hazard-Transfer potenzielle Interessenten 20 Millionen Euro. Gemeinsam mit Emre Can und Raphael Guerreiro beliefen sich die Forderungen auf knapp 65 Millionen Euro. Ob der BVB tatsächlich so viel Geld für das Trio bekommt? Fraglich.

Rubriklistenbild: © Friedrich Stark/Imago, Ina Fassbender/AFP, BVB, Collage: Nicolas Luik/RUHR24