Alcácer, Reus und Guerreiro treffen: BVB schlägt die Werkself mit 4:0 - Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen im Liveticker

BVB schlägt Bayer Leverkusen mit 4:0, Foto: Hasan Bratic/AFP
+
BVB schlägt Bayer Leverkusen mit 4:0, Foto: Hasan Bratic/AFP

Der BVB empfängt heute (15.30 Uhr) am 3. Spieltag der Bundesliga Bayer Leverkusen. Alle Informationen zum Spiel gibt es im Liveticker von Buzz09 und RUHR24.

Der BVB empfängt heute (Samstag, 14. September ab 15.30 Uhr) am 4. Spieltag der Bundesliga Bayer Leverkusen. Alle Informationen zum Spiel gibt es im Liveticker von Buzz09 und RUHR24.

Schluss: Am Ende ist es ein klares 4:0. Mit Geduld und Cleverness schickt der BVB die Werkself mit einer deutlichen Niederlage nach Hause. Dabei reichen Schwarzgelb zehn starke Minuten in Halbzeit eins und ein Konter im zweiten Durchgang, um das Spiel zu entscheiden. Das Die Gäste fanden kein Mittel gegen die gute Defensivarbeit des BVB. Hierbei gilt besonders Thomas Delaney für eine starke Leistung zu loben. Im Anschluss äußerten sich Spieler und Verantwortliche. Besonders glücklich zeigte sich Jadon Sancho: Er schickte eine Liebeserklärung an den BVB.

Reus mit dem Schlusspunkt

90. Minute: Toooooooooooooooor für den BVB. Marco Reus mit seinem zweiten Tor an diesen Nachmittag. Einen Pass von Bruun Larsen schiebt Reus am langen Pfosten zum 4:0 über die Linie.

Guerreiro trifft zum 3:0

83. Minute: Tooooooooooooooooor für den BVB! Raphael Guerreiro verwertet eine Flanke von rechts zum 3:0. Die Vorlage kam erneut von Sancho.

79. Minute: Doppelwechsel beim BVB: Axel Witsel und Paco Alácer gehen runter, dafür kommen Julian Weigl und Jacob Bruun Larsen auf den Platz.

74. Minute: Der BVB hat sich in den letzten Minuten zurückgezogen und überlässt den Gästen das Spiel. Dabei lauert Schwarzgelb auf den entscheidenden Konter zum 3:0.

63. Minute: Havertz mit dem erst zweiten Torschuss der Gäste auf den Kasten von Bürki. Der Schweizer ist aber zur Stelle.

62. Minute: Julian Brandt verlässt das Feld. Dafür ist nun Thorgan Hazard mit dabei.

Reus erhöht auf 2:0

50. Minute: Toooooooooooooooooor für den BVB! Marco Reus erhöht auf 2:0. Der Treffer wurde sehenswert vorbereitet von Sancho und Alcácer. Der Spanier hatte die Hereingabe des Engländers dabei für Reus durchgelassen.

50. Minute: Leverkusen kommt mit Schwung aus der Kabine und startete schon zwei gefährliche Angriffe

46. Minute: Das Spiel läuft wieder!

Halbzeit: Borussia Dortmund hat etwas Zeit gebraucht, um offensiv im Spiel anzukommen. Dann gab es allerdings gleich fünf Torschüsse in knapp zehn Minuten. Defensiv lässt der BVB nicht allzu viel zu, das Zentrum wird gut verteidigt. Da fällt es auch nicht ins Gewicht, dass die Gäste deutlich mehr Ballbesitz haben (65 Prozent).

35. Minute: Amiri zieht Witsel an der rechten Strafraumkante am Trikot. Dafür gibt es Gelb. Der Freistoß bringt nichts ein.

34. Minute: Das Spiel hat nun deutlich an Tempo zugelegt. Der BVB hat durch Delaney und Hakimi zwei weitere Abschlussaktionen. Einmal rette die Bayer-Abwehr, dann wird der Ball an die Latte abgefälscht.

Alcácer trifft zur Führung

28. Minute: Tooooooooooooor für den BVB. Hakimi bringt den Ball von rechts vor das Tor. Dort steht Alcácer goldrichtig und versenkt den Ball mit der Innenseite des linken Fußes rechts unten im Kasten.

24. Minute: Auch die Offensivabteilung des BVB ist nun im Spiel angekommen. Zunächst Reus und dann Brandt scheitern aus kurzer Distanz an Hradecky.

26. Minute: Wieder Bellarabi, doch Akanji grätscht den Ball zur Ecke.

22. Minute: Leverkusen mit der ersten Torannäherung des Spiels. Bellarabi spielt Hakimi aus und zieht ab. Sein Schuss fliegt rund zwei Meter am Tor vorbei.

15. Minute: Nun gab es einen Freistoß von der linken Seite. Die Hereingabe von Reus verpasst Hummels knapp.

13. Minute: Witsel wird auf halbrechts von Aranguiz gefoult. Der fällige Freistoß bringt aber nichts ein.

6. Minute: Die ersten Minuten sind sehr temporeich. Beide Mannschaften suchen direkt den Weg nach vorne. Diese Partie benötigt keine Aufwärmphase.

Los geht's! Schiedsrichter Daniel Siebert hat das Spiel freigegeben!

15.19 Uhr: Das sagte Lucien Favre bei Sky: "Wir kennen Leverkusen sehr gut. In den Spielen der letzten Saison hatte Leverkusen sehr viel Ballbesitz, sie spielen sehr, sehr gut. Sie können viele verschiedene Systeme spielen. Wir müssen auf alles vorbereitet sein."

Kehl: "Wir haben etwas gutzumachen"

15.09 Uhr: Sebastian Kehl äußerte sich vor dem Spiel bei Sky: "Hier treffen zwei Mannschaften aufeinander, die viel Ballbesitz und große Dominanz haben. Wir wissen noch nicht ganz genau, wie sie spielen werden. Wir sind auf alles vorbereitet. Wir sind alle heiß und haben noch etwas gutzumachen."

14.50 Uhr: Das ist die Aufstellung von Bayer Leverkusen

Hradecky - Lars Bender, Tah, Sven Bender, Wendell - Baumgartlinger, Havertz, Aranguiz - Bellarabi, Volland, Amiri

Piszczek fehlt dem BVB wegen muskulärer Probleme: Dortmund gegen Leverkusen im Liveticker

14.35 Uhr: Lukasz Piszczek klagte beim Abschlusstraining über muskuläre Probleme. Er wird daher gegen Bayer Leverkusen ausfallen.

Diese Spieler sitzten beim BVB auf der Bank: Hitz, Weigl, Zagadou, Schmelzer, Hazard, Dahoud, Götze, Bruun Larsen

Das ist die Aufstellung des BVB

14.28 Uhr: Borussia Dortmund muss auf Lukasz Piszczek verzichten, Nico Schulz fehlt ebenfalls. Dafür steht Raphael Guerreiro (25) in der Anfangsformation, der eine Liebeserklärung an den BVB sendete. Axel Witsel und Manuel Akanji kehren in die Startelf zurück, auch Thorgan Hazard ist im Kader. Thomas Delaney erhält den Vorzug vor Julian Weigl. So spielt der BVB gegen Bayer Leverkusen:

Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Brandt - Alcácer

Vor der Partie gegen Leverkusen: BVB-Fans demonstrieren gegen Neonazis

14.17 Uhr: Im Vorfeld der Partie gegen Bayer Leverkusen protestierten BVB-Fans gegen eine Nazi-Demo in Dortmund. Nachdem die Neonazis von den BVB-Fans lautstark ausgepfiffen wurden, als sie während der Kundgebung die Hymne „Am Borsigplatz geboren“ spielten, spielen sie nun nur noch Rechtsrock.

14.07 Uhr: Leonardo Balerdi steht nicht im Kader von Borussia Dortmund für das Spiel gegen Bayer Leverkusen. Der Abwehrspieler startet stattdessen für die BVB U23 gegen den 1. FC Köln.

Leverkusen-Neuzugang Amiri hat keine Angst vor dem BVB

13.33 Uhr: Borussia Dortmund hat sich im Sommer namhaft verstärkt und stellt einen echten Spitzen-Kader. Auch der Gegner aus Leverkusen war auf dem Transfermarkt nicht untätig. Folgende Spieler sind neu bei Bayer:

Amiri geht entsprechend selbstbewusst ins Aufeinandertreffen mit dem BVB. "Ich habe nicht den Eindruck, dass wir schwächer [...] sind", sagte der U21-Nationalspieler im Gespräch mit Eurosport. Leverkusen wolle "dort hinfahren, ein gutes Spiel machen und möglichst drei Punkte mitnehmen. Fertig."

BVB zuletzt mit guter Bilanz gegen Bayer Leverkusen

13.03 Uhr: Borussia Dortmund konnte vier der letzten fünf Begegnungen gegen Bayer Leverkusen für sich entscheiden. Eine Partie endete Unentschieden. Dabei erzielte der BVB stolze 18 Treffer.

Allerdings präsentiert die Bosz-Elf sich in guter Verfassung: Seit neun Spielen hat Bayer nicht mehr verloren. Und seit der Niederländer in Leverkusen trainiert, hat die Werkself mehr Punkte (41) geholt als der BVB (40). Weitere Statistiken gibt es bei den Kollegen der Ruhr Nachrichten.

12.30 Uhr: Während die Defensive zu Saisonbeginn noch nicht immer sattelfest wirkt, ist die Dortmunder Offensive bereits in Topform. In den bisherigen drei Bundesliga-Partien gelangen neun Treffer. Das sind die Topscorer des BVB:

BVB - Bayer Leverkusen: Hitzfeld warnt Borussia Dortmund

11.58 Uhr: Ottmar Hitzfeld (70) hat Borussia Dortmund davor gewarnt, die Partie gegen die Werkself zu unterschätzen. "Jetzt spricht alles nur von Barcelona, aber auch das Spiel gegen Bayer Leverkusen wird äußerst schwierig in dieser Situation, wo man unter Druck steht" sagte der Trainer, der den BVB 1997 zum Champions-League-Titel führte, im Gespräch mit Sky.

Den Schwarzgelben solle nicht erneut der Fehler unterlaufen, der nach Hitzfelds Meinung bereits gegen Union Berlin drei Punkte gekostet hat: "Ich glaube, dass vielleicht einige Spieler den Gegner oder das Spiel auf die leichte Schulter genommen haben." Es sei gefährlich, sich nur auf die Highlights zu konzentrieren.

Borussia Dortmund im Liveticker: Ehemaliger BVB-Trainer Peter Bosz spricht von Topspiel

10.17 Uhr: Leverkusen-Trainer Peter Bosz (55) freut sich bereits auf die Partie im Signal Iduna Park. Der ehemalige BVB-Coach gilt als Verfechter eines offensiven Spiel-Stils, weshalb er sich sicher ist: "Das wird ein Topspiel sein. Und wenn man dann noch das andere Topspiel zwischen Leipzig und München sieht, kann das für Fußball-Liebhaber ein schöner Tag werden".

Gleichzeitig sendete Bosz aber auch eine verbale Spitze an Marco Reus (30), der zuletzt verkündet hatte, Leverkusen-Star Kai Havertz zum BVB lotsen zu wollen: "Es ist besser, wenn Spieler vom Gegner sich mit anderen Dingen beschäftigen, als zu liefern", so der Trainer.

Damit nicht genug. Zwar sei Borussia Dortmund individuell stark besetzt, gleichzeitig schränkt Bosz ein: "Sie haben gute Spieler, aber gute Spieler sind nicht immer eine gute Mannschaft."

10.10 Uhr: Gelingt dem BVB nach der enttäuschenden 1:3-Niederlage gegen Union Berlin die direkte Wiedergutmachung? Gegen die Werkself kann Trainer Lucien Favre (61) wieder auf die zuletzt verletzten Axel Witsel (30) und Thorgan Hazard (26) zurückgreifen. So könnte Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen spielen.