Neuer Flügelstürmer aus Madrid?

BVB will neuen Deal mit Real Madrid: Offensiv-Star rückt in den Fokus

Der BVB rüstet den Kader auf. Auch ein Flügelstürmer von Real Madrid soll im Fokus sein. Er könnte nach einem prominenten Modell kommen.

Dortmund/Madrid – Niklas Süle, Nico Schlotterbeck, Karim Adeyemi: Der BVB schlägt ordentlich zu auf dem Transfer-Markt. Während die Abwehr bereits im vollen Umbau ist, deutet sich jetzt der nächste Offensiv-Transfer an.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
VereinsfarbenSchwarz-Gelb
TrainerMarco Rose

BVB vor neuem Leih-Deal mit Real Madrid: Offensiv-Star rückt in den Fokus

In der Innenverteidigung bringen Schlotterbeck und Süle frischen Wind rein. Adeyemi im Angriff. Hier soll der BVB-Transfer allerdings nicht als direkter Haaland-Ersatz auflaufen, sondern eher als Flügelstürmer. Denkbar ist, dass er die linke Seite beackert. Den Job auf der rechten Seite könnte Sergio Arribas, Talent von Real Madrid, übernehmen.

Der 20-Jährige läuft in der zweiten Mannschaft der Königlichen auf. Nicht nur spanische Klubs sollen es auf den Rechtsaußen abgesehen haben. Laut der spanischen AS sollen auch Klubs aus Belgien, Holland und Deutschland – unter ihnen Borussia Dortmund – auf den Youngster aufmerksam geworden sein.

BVB blickt nach Madrid: Sergio Arribas ist erfolgreicher Flügelstürmer

Nicht verwunderlich, bei dessen Bilanz: In der Primera Div. R.F.E.F., was der dritten Liga entspricht, erzielte er in 33 Einsätzen 14 Tore und legte noch fünfmal auf. Insgesamt stand er in der aktuellen Spielzeit 2812 Minuten auf dem Platz (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

Sein Vertrag bei den Hauptstädtern läuft bis Sommer 2025. Denkbar wäre statt eines Transfers ein Leih-Geschäft. Damit haben der BVB und Real Madrid inzwischen Erfahrung.

Der BVB könnte am nächsten Leih-Geschäft mit Real Madrid tüfteln. Im Fokus: Sergio Arribas.

BVB: Leih-Geschäft mit Real Madrid möglich – Sergio Arribas in den Fußstapfen von Hakimi und Reinier

Wenn bei Dortmund-Fans der Name Achraf Hakimi fällt, denken sie zurück an ein junges Talent von Real Madrid, das bei den Schwarz-Gelben regelrecht aufblühte. Von 2018 bis 2020 lief er 73-mal für die Westfalen auf, netzte 13-mal ein und bereitete 17 Treffer vor. Eine echte Erfolgsgeschichte einer Leihe.

Anders lief es bei dem aktuellen Leih-Geschäft zwischen der Borussia und den Königlichen: Reinier fasste beim BVB nie so recht Fuß und wird schon als Transfer-Flop betitelt. Sein Weg führt in diesem Sommer zurück nach Madrid. Möglich ist ein fliegender Wechsel zwischen ihm und Sergio Arribas.

Aus Sicht der Westfalen ist sicherlich das Modell Hakimi wünschenswerter, sollte es zu einem Transfer kommen. Allerdings hat die Verpflichtung eines Flügelstürmers wohl kaum Priorität. BVB-Trainer Marco Rose sieht mehr Bedarf auf drei anderen Positionen: ein klassischer Mittelstürmer, sowie ein zweikampfstarker Sechser und Achter.

Rubriklistenbild: © Jonathan Moscrop/Sportimage/Imago

Mehr zum Thema