Zweikampfstarker Sechser

BVB tätigt Blitz-Transfer: Neuer Mittelfeld-Star dank Ausstiegsklausel günstiger

Borussia Dortmund verpflichtet einen neuen Sechser. Der Mittelfeldspieler hatte schon am Donnerstag den Medizincheck beim BVB absolviert.

Update, Montag (23. Mai), 10.50 Uhr: Jetzt ist die Sache amtlich: Der BVB hat Salih Özcan vom 1. FC Köln verpflichtet. Der Mittelfeldspieler unterschreibt bis zum 30. Juni 2026 bei Borussia Dortmund.

NameSalih Özcan
Geboren11. Januar 2001 (Alter 24 Jahre), Köln
Größe1,82 Meter
Aktueller Verein1. FC Köln

BVB vor Blitz-Transfer: Neuer Mittelfeld-Star dank Ausstiegsklausel günstiger

Update, Donnerstag (19. Mai), 19.30 Uhr: Laut Medienberichten aus Köln wird der Transfer von Salih Özcan für den BVB günstiger, als bisher angenommen. Der Grund hierfür sei eine Ausstiegsklausel.

Laut Kölner Stadt-Anzeiger erlaubt die Klausel dem 24-Jährigen, den 1. FC Köln für eine Ablöse von 5,5 Millionen Euro zu verlassen. Auch der Express erwähnt die Existenz jener Klausel und berichtet von etwa 6 Millionen Euro Ablöse. Das wäre deutlich weniger, als die bisher von verschiedenen Medien vermuteten 8 bis 10 Millionen Euro.

BVB vor Mittelfeld-Transfer: Neuer Star absolviert Medizincheck in Dortmund

Erstmeldung, Donnerstag (19. Mai), 16 Uhr: Es geht Schlag auf Schlag bei Borussia Dortmund. Nachdem am Donnerstagmittag bekannt wurde, dass Torwart Alexander Meyer beim BVB zum Medizincheck verweilt, folgt jetzt der nächste Spieler.

Wie Bild zuerst berichtete, hat Salih Özcan vom 1. FC Köln am Donnerstag (19. Mai) seinen Medizincheck in Dortmund absolviert. Sky bestätigte die Informationen zum Mittelfeldspieler.

Bereits seit einigen Wochen hielt sich hartnäckig das Transfer-Gerücht beim BVB zum Kölner Salih Özcan, wie auch Rhein24 berichtet, der vorrangig auf der Sechs zum Einsatz kommt. Er gilt als zweikampfstarker Spieler mit guter Technik. Laut Sky soll Borussia Dortmund zwischen 8 und 10 Millionen Euro für den 24-Jährigen hinlegen, der noch bis Juni 2023 in Köln unter Vertrag steht.

BVB: Salih Özcan soll für die Sechser-Position vom 1. FC Köln kommen

Die Sechser-Position galt als eine der Wunschlösungen von Trainer Marco Rose beim BVB, drei Positionen möchte Dortmund neu gestalten. Auch ein neuer Stürmer und ein Achter sollen noch kommen. „Wenn wir dort gute Entscheidungen treffen, dann haben wir glaube ich nach wenigen Veränderungen im letzten Jahr auch im Kader etwas angeschoben, einen kleinen Umbruch gemacht. Das muss sich dann natürlich alles finden. Aber ich habe schon die Überzeugung, dass wir dann mit dem Personal auch angreifen können“, so Rose zuletzt.

Mit Salih Özcan wäre ein erster Schritt getan. In 31 Spielen in dieser Saison für den 1. FC Köln erzielte er zwei Tore und gab eine Vorlage. Er stammt aus dem Nachwuchs der Domstädter und spielte mit Ausnahme eines Jahres ausschließlich für seinen Heimatklub. In der Saison 2019/20 war der 24-Jährige an Holstein Kiel verliehen.

Der BVB verpflichtet offenbar Salih Özcan vom 1. FC Köln.

BVB holt Salih Özcan: Gebürtiger Kölner spielt für die türkische Nationalmannschaft

Der gebürtige Kölner absolvierte 15 Länderspiele für die deutsche U21-Nationalmannschaft, entschied sich aber letztlich für die Türkei. Via Instagram verkündete Salih Özcan im März: „Möchte ich für die Nationalmannschaft meines Geburtslandes Deutschland spielen? Oder für das Land, in dem meine Eltern geboren sind – die Türkei? Ich habe am Ende eine Entscheidung aus Überzeugung getroffen. Ich möchte für die Türkei spielen.“

Ein Einsatz über 27 Minuten im Testspiel der Türkei gegen Italien (2:3) am 29. März folgte. Künftig könnte er mit guten Einsätzen für den BVB dafür sorgen, dass die Einladungen für die türkische Nationalmannschaft regelmäßig ins Haus flattern.

Rubriklistenbild: © Sascha Walther/Eibner-Pressefoto/Imago

Mehr zum Thema