Loblied auf Dortmund-Profi

Ex-BVB-Star freut sich auf besonderes Wiedersehen: „Er ist sehr nervig“

Für den BVB hält die Champions League spannende Duelle parat. In zwei Spielen kommt es zu einem Wiedersehen. Ein Ex-Spieler freut sich besonders.

Dortmund – Der BVB bekommt es in der Gruppenphase der Champions League nicht nur mit namhaften Gegnern zu tun. Gleichzeitig treffen die Westfalen auf zahlreiche Ex-Spieler.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund
StadionSignal Iduna Park
Kapazität81.365

Ex-BVB-Star freut sich auf besonderes Wiedersehen: „Er ist sehr nervig“

Wenn Borussia Dortmund beispielsweise am zweiten Spieltag zu Manchester City reist, stehen Edin Terzic und seiner Mannschaft gleich vier altbekannte Gesichter gegenüber. Neben Erling Haaland, Sergio Gomez und Ilkay Gündogan steht mittlerweile auch Innenverteidiger Manuel Akanji bei den „Citizens“ unter Vertrag.

Während Akanji das Wiedersehen mit dem BVB für ein leichtes Nachtreten nutzte, schlug ein anderer Ex-Dortmunder deutlich versöhnlichere Töne an. Vielmehr freut sich dieser besonders auf einen ehemaligen Mitspieler.

Ex-BVB-Profi Thomas Delaney freut sich auf Wiedersehen mit Jude Bellingham

Die Rede ist von Thomas Delaney (31), der am 3. Spieltag (5. Oktober, 21 Uhr) mit dem FC Sevilla auf den BVB trifft. Bei der Dortmunder Borussia stand der Däne von 2018 bis 2021 unter Vertrag.

Aus dieser Zeit ist ihm besonders ein Mitspieler in Erinnerung geblieben: „Er ist ein guter Junge, er ist sehr hungrig und ein großes Talent“, schwärmt der defensive Mittelfeldspieler von Jude Bellingham.

Jude Bellingham und Thomas Delaney (r.) spielten in der Saison 2020/21 gemeinsam für den BVB.

Thomas Delaney ist voll des Lobes für BVB-Star Jude Bellingham

In Dortmund spielte Thomas Delaney ein Jahr zusammen mit Supertalent Jude Bellingham (19). Der englische Nationalspieler ist beim deutschen Vizemeister in Windeseile zum Publikumsliebling und Leistungsträger avanciert.

Woran das liegen könnte, verrät der 31-Jährige auf dem Twitter-Kanal des FC Sevilla: „Ich bewundere seine Qualitäten sehr und er hat diesen Vorsprung, den man meiner Meinung nach braucht, um auf allerhöchstem Niveau zu spielen.“

Thomas Delaney über BVB-Star Bellingham: „Werde es hassen, gegen ihn zu spielen“

Doch so sehr Thomas Delaney Jude Bellingham als Mitspieler beim BVB schätzte, weiß er auch um die Tücken, die der 19-jährige Engländer im Spiel gegen den FC Sevilla in der Champions League auf den Platz bringen könnte: „Ich liebe es, neben ihm zu spielen, aber ich werde es hassen, gegen ihn zu spielen.“

Denn: „Er ist nervig, er ist die ganze Zeit am Limit – er versucht zu provozieren und dich aus deiner Zone zu holen“, stellt der Däne voller Bewunderung fest.

BVB in der Champions League: Delaney warnt vor Jude Bellingham

Insofern werde es interessant, Jude Bellingham wiederzutreffen, weil Thomas Delaney „ihn als einen Teamplayer in Erinnerung hat, der alles für die Mannschaft tut und dafür über die Grenze gehen wird. Ich stelle mir vor, dass er als Gegner sehr, sehr nervig ist“, so der 31-Jährige.

Bevor es allerdings für den Dänen zum Wiedersehen mit seinen ehemaligen Mannschaftskollegen kommt, ist er am 2. Spieltag der Champions League gegen seine Landsleute aus Kopenhagen gefragt. Sowohl der FC Sevilla (0:4 gegen Manchester City) als auch der FC Kopenhagen (0:3 gegen den BVB) stehen nach Auftaktniederlagen unter Zugzwang.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media