Dortmunder überragt

BVB-Star Bellingham erhält Mega-Lob: Nichts dergleichen jemals gesehen

Jude Bellingham brilliert im Trikot von Borussia Dortmund. Aus seiner Heimat hagelt es Komplimente von höchster Ebene.

Dortmund – Jude Bellingham lässt Münder nach einer herausragenden Performance beim 4:1-Erfolg des BVB über den FC Sevilla in der Champions League am vergangenen Mittwoch (5. Oktober) wortwörtlich offen stehen. Zwei England-Legenden überhäuften den 19-Jährigen anschließend mit Lob.

NameJude Victor William Bellingham
Geboren29. Juni 2003 (Alter 19 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich
Größe1,86 Meter
Aktuelles TeamBorussia Dortmund

BVB-Star Bellingham erhält Mega-Lob: Nichts dergleichen jemals gesehen

Rio Ferdinand kam aus dem Staunen nicht heraus. „Was er in seinem Alter auf seiner Position macht, das gab es so vorher noch nicht“, schwärmte der ehemalige englische Nationalkapitän (81 Spiele) von Bellingham bei BT Sport.

„Die Besten unserer Generation“, sagte der 43-Jährige, „Steven Gerrard, Frank Lampard, Paul Scholes, diese Typen … Patrick Vieira, Roy Keane, sie haben das nicht gemacht“. All diese Spieler, die über Jahre in der englischen Premier League abgeliefert haben, seien in jungen Jahren nicht so gut gewesen wie Bellingham.

Keine Zweifel an Bellingham: Ferdinand huldigt BVB-Star

„Spiele auf diesem Level so zu beeinflussen, als Kapitän seines Teams voranzugehen, das ist das volle Paket“, sagte Ferdinand weiter. Er habe „keine Zweifel an ihm. Mental ist dieser Junge ein Biest.“

Bellingham hat in Sevilla gleich drei Rekorde aufgestellt. Der englische Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund ist der erste Teenie-Mittelfeldspieler und erst der zweite Teenager in der Geschichte der Champions League, der in drei aufeinanderfolgenden Spielen ein Tor erzielte. Das hatte vor ihm (natürlich) nur Ex-BVB-Star Erling Haaland geschafft.

Jude Bellingham: Kaum ein Spieler sorgt derzeit für so viel Furore wie der BVB-Star.

Zudem ist Bellingham nun der jüngste Engländer, der seine Mannschaft als Kapitän in der Champions League aufs Feld führte. Und: Der BVB-Star ist der jüngste Kapitän, der in einem Champions-League-Spiel ein Tor erzielte.

Cole: Bellingham ist neben „Haaland der beste junge Spieler der Welt“

Ferdinand zeigte sich beeindruckt vom BVB-Shootingstar, doch mahnte: „Bellingham muss noch weitermachen“ und seine Leistung über einen langen Zeitraum beweisen. Joe Cole, ebenfalls ehemaliger Nationalspieler Englands (56 Partien), schloss sich Ferdinands Lob an und ging sogar noch einen Schritt weiter.

Cole sagte, Bellingham zähle zu den besten Youngsters der Fußball-Welt. „Zusammen mit Haaland ist er derzeit der beste junge Spieler der Welt, das steht fest.“

BVB-Star Bellingham: Experte glaubt, einen Erfolgsgrund zu kennen

Cole: „Ich habe Bellingham in den beiden Spielen für England spielen sehen, er war mit 19 unser bester Spieler.“ Der Ex-Profi glaubt, einen Grund für den Erfolg des BVB-Stars zu kennen: „Sein Vater war, glaube ich, ein Semi-Profi-Fußballer, also wurde er richtig geführt.“

Cole führte aus: „Als wir mit Lampard aufgewachsen sind, war sein Vater ein Top-Fußballer, und er hatte diese fußballerische Reife an sich, und Bellingham hat das offensichtlich auch, gepaart mit seinem zweifellos von Gott gegebenen Talent. Er ist nicht aufzuhalten.“

Rubriklistenbild: © Nordphoto/Imago, Fotomontage: RUHR24