Nach CL-Sieg

BVB wird zum Lacher im Netz: Sportstudio scherzt frech

Der BVB sorgt für Erheiterung im Internet. Das Sportstudio hat sich einen Spaß erlaubt.

Dortmund – Vier Tore standen letztlich zu Buche: Der BVB hätte am vergangenen Mittwoch (5. Oktober) beim FC Sevilla aber weitaus höher gewinnen können. Der Chancenwucher beim 4:1-Sieg im Champions-League-Duell hat insbesondere beim ZDF-Sportstudio für Erheiterung gesorgt.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
Trainer Edin Terzic
StadionSignal Iduna Park

Sportstudio macht sich über BVB lustig: Chancenwucher wird zum Lacher im Netz

Das Sportstudio teilte am Donnerstag (6. Oktober) bei Instagram ein Kurz-Video, das einen Spielausschnitt und Borussia Dortmund dabei zeigt, wie es vergeblich versucht, den Ball in den Kasten der Gastgeber zu befördern. Geschweige denn, den Ball überhaupt aufs Tor zu bringen.

„Das Tor ist Lava“, schrieb das Sportstudio dazu. Getreu dem Motto: Bloß nicht berühren. Passend dazu legte das Sportstudio die Stimme von Comedian Johann König über das Video.

Sportstudio lacht über den BVB: „Ich habe heute morgen beim Aufwachen ...“

„Ich habe heute morgen beim Aufwachen – da habe ich schon gedacht: Ähhhh Ähhh....“, sagt König, während ein Abschluss von BVB-Youngster Youssoufa Moukoko geblockt wird. „Ähhhh, ach du Scheiße“, sagt König, nach dem auch der Torschussversuch von Thomas Meunier das Sevilla-Tor verfehlte.

Die BVB-Fans nehmen dem Sportstudio den Clip aber nicht übel. „Man darf auch mal lachen, finde ich“, heißt es etwa in den Kommentaren unter dem Video. Und auch das Sportstudio beschwichtigt: „... gut, dass das Ergebnis am Ende anders aussah!“

BVB-Star Julian Brandt konnte sich gegen Sevilla in die Torschützenliste eintragen.

Immerhin traf der BVB bei 19 Torschüssen doch noch 4 Mal. Mit Raphael Guerreiro, Jude Bellingham, Karim Adeyemi und Julian Brandt konnten sich sogar vier verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Rubriklistenbild: © Pressinphoto/Shutterstock/Imago

Mehr zum Thema