Ex-Coach des BVB

Zu früh gefreut: Jürgen Klopp kommt doch nicht nach Dortmund

Jürgen Klopp  FC Liverpool BVB
+
Jürgen Klopp kehrt mit dem FC Liverpool wohl doch nicht nach Dortmund zurück.

Jürgen Klopp steht vor einer Rückkehr nach Dortmund. Der Grund ist jedoch ein anderer, als einige Fans von Borussia Dortmund zunächst hoffen.

Update, Freitag (27. November), 9.53 Uhr: Dortmund-Fans könnten nun enttäuscht sein. Die angekündigte Rückkehr von Jürgen Klopp (53) in den Signal Iduna Park des BVB ist geplatzt. Eigentlich sollte am 9. Dezember das Champions-League-Spiel des FC Liverpool gegen den FC Midtjylland in Dortmund stattfinden.

Doch nun die Wende: „Das Spiel findet wie geplant in Herning, Dänemark, statt“, teilte ein UEFA-Sprecher am Freitag (27. November) laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit. Der FC Midtjylland bestätigte das zudem per Twitter.

Keine Klopp-Rückkehr: Englische Behörden ändern Corona-Regeln

Eigentlich galt bislang, wer aktuell aus Dänemark nach Großbritannien einreist, muss sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Die englischen Behörden haben aber nun die Regeln gelockert, sodass Spitzensportler von dieser Regelung ausgenommen sind. Daher findet die Partie am Mittwoch (9. Dezember) um 18.55 Uhr in der MCH-Arena in Herning statt.

Erstmeldung, Donnerstag (26 November), 15.32 Uhr: Auf diese Nachricht dürften nicht wenige Fans von Borussia Dortmund sehnsüchtig gewartet haben. Am 9. Dezember gibt es in Dortmund ein Wiedersehen mit Jürgen Klopp (53).

Name Jürgen Klopp
Geboren 16. Juni 1967 (53)
Aktuelle TrainerpositionFC Liverpool (seit 2015)
Bisherige Trainerstationen1. FSV Mainz 05 (2001 - 2008, Borussia Dortmund (2008 - 2015)

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp spielt mit dem FC Liverpool in Dortmund

Der 53-Jährige nimmt für ein kurzes Gastspiel erneut auf der Trainerbank im Signal Iduna Park Platz. Der Grund ist jedoch durchaus kurios.

Denn ursprünglich geplant war, dass der FC Liverpool am 9. Dezember auswärts beim dänischen Vertreter FC Midtjylland in der Champions League antreten sollte. Doch daraus wird nichts.

Jürgen Klopp: FC Liverpool und FC Midtjylland müssen für Champions-League-Spiel nach Dortmund ausweichen

Der Grund ist die aktuell schwierige Coronavirus-Situation in Dänemark. Der FC Liverpool und der dänische Meister müssen daher auf einen alternativen Spielort ausweichen.

Nach WDR-Informationen steht der Signal Iduna Park von Borussia Dortmund mittlerweile als Ersatzort fest. Als Trainer des BVB feierte Jürgen Klopp hier zwischen 2008 und 2015 zweimal die Deutsche Meisterschaft (und einen Pokalsieg im Berliner Olympia Stadion).

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp kennt sich bestens aus im Stadion von Borussia Dortmund.

Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp kehrt mit dem FC Liverpool nach Dortmund zurück

Am 9. Dezember kämpft der 53-Jährige jedoch nicht mehr mit dem BVB um drei wichtige Punkte. Dieses Mal geht es mit dem FC Liverpool um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League.

Mit einem Sieg gegen den FC Midtjylland könnten die „Reds“ am letzten Spieltag der Gruppenphase alles klarmachen. Ausgerechnet an der alten Wirkungsstätte von Jürgen Klopp.

Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp und der FC Liverpool spielen in Dortmund: Das ist der Grund

Der Hintergrund: Jürgen Klopp und der FC Liverpool müssten sich nach der Rückreise aus Dänemark einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen. So wollen es die aktuellen Corona-Richtlinien der britischen Regierung.

In jener Zeit würden für den amtierenden englischen Meister jedoch bereits drei weitere Spiele in der Premier League auf dem Programm stehen. Eine Verlegung kommt beim dicht gepackten Terminkalender nicht infrage.

Champions League: Jürgen Klopp und der FC Liverpool reisen mit guter Ausgangslage nach Dortmund

Aktuell thront der FC Liverpool in der Champions League mit neun Punkten nach vier Spieltagen an Position eins der Gruppe D. Doch komplett reibungslos marschierten die „Reds“ nicht durch die Gruppenphase der Königsklasse.

Am vierten Spieltag mussten Jürgen Klopp und seine Mannen nämlich eine 0:2-Heimniederlage gegen Atalanta Bergamo hinnehmen. „Wir hatten keinen Rhythmus heute. Wir haben fünf Wechsel gehabt, und das macht dir ein paar Probleme, aber normalerweise kommen wir da durch“, stellte der 53-Jährige im Anschluss an die Begegnung am Mittwoch (25. November) fest.

Dortmund: Jürgen Klopp und der FC Liverpool können schon gegen Ajax Amsterdam ins Achtelfinale der Champions League einziehen

„Es ist eine verdiente Niederlage, das habe ich schon ein paar Mal gesagt. Es hört sich nicht gut an, aber es ist die Wahrheit. Also, Gratulation an Atalanta“, führte der Liverpool-Coach fort.

Ehe es für Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp und den FC Liverpool zum Gruppenfinale der Champions League gegen den FC Midtjylland in Dortmund kommt, steht jedoch zuerst das Heimspiel gegen Ajax Amsterdam am 1. Dezember auf dem Programm. Mit einem Sieg könnte der englische Meister bereits hier das Ticket fürs Achtelfinale in der Königsklasse buchen.

Der holländische Meister belegt aktuell mit sieben Punkten – punktgleich mit Atalanta Bergamo – den zweiten Tabellenplatz in Gruppe D. Womöglich kann Jürgen Klopp also seine Rückkehr ins Stadion von Borussia Dortmund ohne Druck genießen.