6. Spieltag

BVB-Aufstellung gegen RB Leipzig: Terzic nimmt Änderung in der Startelf vor

Wenn der BVB auf RB Leipzig trifft, treffen die Dortmunder auch auf Ex-Trainer Marco Rose. Bei der Aufstellung lässt sich Terzic nicht in die Karten gucken.

Update, Samstag (10. September), 15.40 Uhr: BVB-Trainer Edin Terzic nimmt im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen den FC Kopenhagen nur eine Änderung vor: Marius Wolf spielt für den verletzten Thorgan Hazard. Das bedeutet auch, dass sich Mats Hummels und Giovanni Reyna erneut auf der Bank wiederfinden.

Aufstellung BVB: Meyer - Meunier, Süle, Schlotterbeck, Guerreiro - Bellingham, Özcan - Brandt, Reus, Wolf - Modeste
Auf der Bank (mit Rückennummer): 35 Lotka (Tor), 44 Coulibaly, 15 Hummels, 30 Passlack, 36 Rothe, 23 Can, 7 Reyna, 18 Moukoko, 49 Njinmah

BVB-Aufstellung gegen RB Leipzig: Edin Terzic schwärmt von Führungsspieler

Erstmeldung, Donnerstag (8. September), 16.34 Uhr: Der BVB trifft am Samstag (10. September) auf RB Leipzig. Beim Gegner der Schwarz-Gelben gibt Ex-Dortmund-Coach Marco Rose sein Trainer-Debüt. Der 43-Jährige kennt zwar die Borussen, doch Edin Terzic wird mit seiner Aufstellung alles daran setzen, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

BegegnungRB Leipzig - Borussia Dortmund (BVB)
WettbewerbBundesliga
Spieltag6
Datum10. September 2022 (15.30 Uhr)

Allerdings muss der Übungsleiter von Borussia Dortmund einige Ausfälle hinnehmen. BVB-Torwart Gregor Kobel zog sich einen Muskelfaserriss zu. Für ihn wird wohl – wie auch schon gegen FC Kopenhagen – Alexander Meyer in der Startelf stehen. Auf der Bank sitzt diesmal laut Sky Marcel Lotka statt Luca Unbehaun.

In der Defensive hat Edin Terzic Spielraum. Nach wie vor behält er sich die Option einer Dreierkette um Hummels, Süle und Schlotterbeck vor. Gegen RB Leipzig ist allerdings wahrscheinlich, dass er in der Aufstellung auf eine Viererkette setzt, nicht zuletzt, weil sie in den vergangenen Spielen die Null halten konnte.

BVB-Aufstellung: Mittelfeld-Zentrale um Özcan und Bellingham gegen RB Leipzig geradezu gesetzt

Nach dem Ausfall von Thorgan Hazard kehrt wohl Thomas Meunier in die Startelf zurück. Die Innenverteidigung übernehmen Hummels und Schlotterbeck. Auf der linken Seite ist Guerreiro gesetzt.

Die Mittelfeld-Zentrale gestalten seit dem Ausfall von Mo Dahoud Salih Özcan und Jude Bellingham mit Erfolg. Auch die beiden genießen geradezu eine Einsatz-Garantie, wenn sie fit sind.

BVB-Aufstellung gegen RB Leipzig: Edin Terzic schwärmt im Vorfeld von Führungsspieler.

BVB-Kapitän Marco Reus nimmt besondere Position bei Borussia Dortmund ein

Ebenso wie Marco Reus. Von dem BVB-Kapitän geriet Edin Terzic auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen RB Leipzig besonders ins Schwärmen: „Marco ist nicht nur als Kapitän, sondern auch von seinem Alter eine Führungspersönlichkeit. Es ist bekannt, dass er für mich eine sehr wichtige Rolle spielt, ich stehe permanent im Austausch mit ihm.“

Er habe ein gutes Gespür für die Gruppe. Seinen Urlaub in der Sommerpause verkürzte Marco Reus, um im besten Fitness-Zustand in die neue Saison zu starten. „Davon profitiert er aktuell. Und das Schöne an der Sache ist, nicht nur er profitiert davon, sondern auch wir als Mannschaft“, so Terzic.

BVB gegen RB Leipzig: Modeste bekommt gegenüber Moukoko den Vorzug in der Aufstellung

Auf den Flügeln dürften Marius Wolf sowie Julian Brandt auflaufen. Im Sturm bekommt Anthony Modeste wohl gegenüber Youssoufa Moukoko den Vorrang in der Aufstellung. Donyell Malen ist nicht mit nach Leipzig gereist, für ihn steht U23-Kicker Justin Njinmah im Kader.

RUHR24 tippt deswegen auf diese Startelf: Meyer – Meunier, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro – Bellingham, Özcan – Reus – Wolf, Brandt – Modeste

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media

Mehr zum Thema