Nächste Rückholaktion?

Ex-BVB-Spieler soll zurückkehren: Liverpool-Legende hat interessanten Ratschlag

Die Karriere eines früheren BVB-Profis stockt seit geraumer Zeit. Nun hat ihm eine Legende des FC Liverpool einen spannenden Vorschlag unterbreitet.

Dortmund - Bei Borussia Dortmund gab es in den vergangenen Jahren immer mal wieder spannende Rückholaktionen. So kehrten zwischenzeitlich unter anderem Mats Hummels, Mario Götze, Nuri Sahin und Shinji Kagawa zurück, nachdem sie den Klub bereits verlassen hatten. Diese Liste könnte womöglich um einen prominenten Namen reicher werden, zumindest wenn es nach Premier-League-Ikone Jamie Carragher geht.

Name Christian Mate Pulisic
Geboren18. September 1998 (Alter 24 Jahre), Hershey, Pennsylvania, Vereinigte Staaten
Größe1,77 Meter
Aktuelles Team FC Chelsea

Ex-BVB-Spieler soll zurückkehren: Liverpool-Legende mit interessantem Ratschlag

Der 44-Jährige schlug vor Kurzem bei TV-Sender CBS-Sports vor, dass Chelsea-Profi Christian Pulisic wieder zurück zu Borussia Dortmund wechseln soll. Er solle grundsätzlich „zu 100 Prozent“ über einen Wechsel nachdenken, so Carragher.

Pulisic, der kürzlich schwere Vorwürfe gegen Thomas Tuchel erhob, wechselte im Sommer 2019 für rund 60 Millionen Euro vom BVB an die Stamford Bridge. Bei den Blues schlug der US-Amerikaner prompt ein und lieferte zwei starke Saisons als Stammspieler ab. Seit geraumer Zeit stagniert seine Karriere allerdings. Häufig kommt der 24-Jährige – wenn überhaupt – nur noch von der Bank aus zum Einsatz.

BVB: Jamie Carragher legt Christian Pulisic eine Rückkehr zu Borussia Dortmund nahe

In dieser Saison verzeichnet Pulisic zwar immerhin schon 13 Pflichtspieleinsätze, jedoch kommt er dabei auf nur 375 Minuten. Jamie Carragher zog daher ein kritisches Fazit: „Er ist jetzt schon ein paar Jahre da, aber es hat aus irgendeinem Grund nicht ganz funktioniert.“

Pulisic solle daher „zu einem kleineren Klub als Chelsea gehen“, so der ehemalige Abwehrspieler weiter. Borussia Dortmund wäre seiner Ansicht nach so ein Klub. Der BVB sei „eine Stufe tiefer als Chelsea.“ Dort hätte er mehr Aussicht auf ausreichend Spielzeit.

Jamie Carragher rät Christian Pulisic zu einer Rückkehr nach Dortmund.

Christian Pulisic: BVB-Transfer soll bereits im Sommer ein Thema gewesen sein

Dass Pulisic, dessen Vertrag in England noch bis zum Sommer 2024 läuft, über die aktuelle Saison hinaus bei Chelsea bleibt, hält Carragher für unrealistisch: „Ich glaube nicht, dass er in dieser Position bleiben kann, in der er die vergangenen zwei oder drei Jahre war.“

Eine Trennung am Ende der Spielzeit scheint nicht unwahrscheinlich. Der BVB soll Pulisic angeblich sogar für einen Transfer im vergangenen Sommer auf der Liste gehabt haben. Aufgrund des hohen Investitionsvolumens der Dortmunder wurde diese Idee allerdings nicht weiter vertieft.

BVB-Transfer von Christian Pulisic ist unrealistisch: Chelsea-Profi müsste größere Abstriche machen

Zur neuen Saison könnte das Thema aber wieder auf den Tisch kommen. Der BVB hätte auf den offensiven Flügeln durchaus Bedarf. Allerdings müssten die wirtschaftlichen Kennzahlen bei einem potenziellen Deal stimmen. Pulisic besitzt beim FC Chelsea einen gut dotierten Vertrag. Bei einer Rückkehr nach Dortmund müsste er bei der Gehaltsfrage wohl deutliche Abstriche machen.

Zudem müsste der Premier-League-Klub den Westfalen in puncto Ablöse entgegenkommen. Aktuell wird der Marktwert von Pulisic laut Transfermarkt.de auf etwa 42 Millionen Euro taxiert. Eine Summe, die der BVB in der aktuellen Situation wohl kaum bezahlen würde. Fraglich ist außerdem, wie der BVB inzwischen über Rückholaktionen ehemaliger Spieler denkt. In den seltensten Fällen haben diese tatsächlich funktioniert.

Rubriklistenbild: © Jan Huebner/Imago, Icon Sportswire via Imago, Sportimage via Imago; Collage: RUHR24