Ziehung der 2. Runde

DFB-Pokal-Auslosung: Schalke 04 reist nach München, Heimspiele für VfL Bochum und BVB

Die zweite Runde vom DFB-Pokal ist ausgelost. Der BVB und der VfL Bochum haben Heimspiele bekommen, während der S04 nach München muss.

18.53 Uhr: Damit ist die DFB-Pokal-Auslosung beendet. Der BVB darf sich über ein Heimspiel gegen den FC Ingolstadt freuen, Schalke 04 reist zum Traditionsduell nach München und trifft auf den TSV 1860. Der VfL Bochum empfängt den FC Augsburg.

18.53 Uhr: Bayer Leverkusen - Karlsruher SC

DFB-Pokal-Auslosung: BVB mit Heimspiel gegen FC Ingolstadt

18.50 Uhr: BVB - FC Ingolstadt

18.50 Uhr: VfB Stuttgart - 1. FC Köln

18.50 Uhr: FSV Mainz 05 - Arminia Bielefeld

18.50 Uhr: 1. FC Nürnberg - Hamburger SV

18.49 Uhr: Jahn Regensburg - Hansa Rostock

18.48 Uhr: TSG Hoffenheim - Holstein Kiel

18.47 Uhr: Dynamo Dresden - FC St. Pauli

DFB-Pokal-Auslosung: Bochum gegen Augsburg, FC Bayern in Gladbach

18.47 Uhr: Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München

18.46 Uhr: VfL Bochum - FC Augsburg

18.46 Uhr: Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf

DFB-Pokal-Auslosung: Schalke 04 reist zu 1860 München

18.44 Uhr: 1860 München - Schalke 04.

18.43 Uhr: Mit 1860 München ist nur noch ein Drittligist in der Verlosung. Bekommen BVB, Schalke oder der VfL Bochum nicht die Münchener zugelost, spielen sie definitiv gegen einen Klub aus Liga 1 oder 2.

18.41 Uhr: SV Babelsberg - RB Leipzig

18.41 Uhr: VfL Osnabrück - SC Freiburg

18.40 Uhr: SV Waldhof Mannheim - Union Berlin

18.37 Uhr: Preußen Münster - Hertha BSC lautet die erste Begegnung.

18.36 Uhr: Jetzt wird wie üblich kurz das Prozedere erklärt, dann kann es losgehen. Zunächst werden SV Waldhof Mannheim, TSV 1860 München, VfL Osnabrück, SV Babelsberg, Preußen Münster ihre Gegner erhalten. Die Dritt- und Viertligisten haben jeweils Heimrecht.

18.32 Uhr: Insgesamt 16 Spiele werden heute ausgelost. Celia Sasic leitet die Auslosung und Kanu-Olympiasieger zieht die Kugeln.

DFB-Pokal-Auslosung mit BVB, Schalke 04 und VfL Bochum: Jetzt gehts los

18.28 Uhr: Jetzt beginnt die Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals. Der BVB, Schalke 04 und der VfL Bochum können auf starke Gegner treffen, denn nur noch fünf Vereine aus Liga drei oder vier sind im Wettbewerb vertreten.

18.19 Uhr: In der vergangenen Spielzeit gewann der BVB den DFB-Pokal durch ein 4:1 im Finale gegen RB Leipzig. Die Sachsen hatten im Achtelfinale noch den VfL Bochum mit 4:0 ausgeschaltet. Für den FC Schalke 04 war nach einer knappen 0:1-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg ebenfalls im Achtelfinale Schluss.

18.03 Uhr: In etwas weniger als einer halben Stunde geht es los. Um 18.30 Uhr startet die DFB-Pokal-Auslosung.

DFB-Pokal-Auslosung: So sieht die Bilanz zwischen BVB, Schalke 04 und VfL Bochum aus

17.55 Uhr: Nicht ausgeschlossen ist, dass die Auslosung der zweiten Runde direkte Duelle zwischen dem BVB, Schalke 04 und dem VfL Bochum ergibt. So sieht die bisherige Bilanz der Revier-Klubs im DFB-Pokal untereinander aus.

  • BVB - FC Schalke 04: 2 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen (9:10 Tore)*
  • BVB - VfL Bochum: 1 Sieg, 0 Remis, 0 Niederlagen (3:1 Tore)
  • FC Schalke 04 - VfL Bochum: 2 Siege, 0 Remis, 1 Niederlage (6:3 Tore)

*Das Remis stammt aus der Saison 1984/85. Nach Verlängerung hatte es 1:1 zwischen BVB und Schalke gestanden, was nach dem damaligen Reglement ein Entscheidungsspiel zur Folge hatte. Dieses gewann der FC Schalke 04 im Parkstadion mit 3:2.

DFB-Pokal-Auslosung mit BVB, Schalke 04 und VfL Bochum: FC Bayern komplettiert zweite Runde

17.38 Uhr: Als letzte Mannschaft hat sich der FC Bayern München für die zweite Runde im DFB-Pokal qualifiziert. Die Erstrundenpartie des Rekordmeisters gegen den Bremer SV war wegen mehrere Corona-Infektionen beim Gegner verschoben worden.

Der FCB gab sich am Mittwoch (25. August) keine Blöße und besiegte den Fünftligisten mit 12:0. Mehr als zwei Wochen zuvor waren der BVB, Schalke 04 und der VfL Bochum bereits in die zweite Runde eingezogen.

DFB-Pokal-Auslosung mit BVB, Schalke 04 und VfL Bochum: Fünf Amateurteams verbleiben

17.19 Uhr: Das Prozedere bei der DFB-Pokal-Auslosung funktioniert wie folgt: Zunächst werden die fünf verbleibenden Amateur-Teams ihren Gegnern aus dem Profi-Topf zugelost.

Wenn alle Amateure ihre Gegner erhalten haben, werden die Klubs der 1. und 2. Bundesliga gezogen. Vom FC Erzgebirge Aue bis zum FC Bayern München ist hier jeder Verein als potenzieller Gegner von BVB, Schalke 04 und VfL Bochum möglich.

DFB-Pokal-Auslosung mit BVB, Schalke 04 und VfL Bochum: Wolfsburg und Frankfurt sind schon raus

17 Uhr: Auch der VfL Wolfsburg hat sich sportlich für die 2. Runde qualifiziert. Aufgrund eines Wechselfehlers wurde der Bundesligist aber aus dem diesjährigen DFB-Pokal ausgeschlossen.

So qualifizierte sich Preußen Münster für die zweite Runde und ist nun ein möglicher Gegner des BVB, des FC Schalke 04 und des VfL Bochum. Die wohl größte Überraschung gelang dem SV Waldhof Mannheim, der Eintracht Frankfurt mit 2:0 aus dem Wettbewerb kegelte.

DFB-Pokal-Auslosung: BVB, Schalke 04 und VfL Bochum können auf starke Gegner treffen

Update, Sonntag (29. August), 16.48 Uhr: In der 1. Runde des DFB-Pokals haben sich fast alle Favoriten durchgesetzt. „Freilose“ werden den BVB, den FC Schalke und den VfL Bochum daher eher nicht erwarten. Stattdessen sind heiße Duelle möglich. Diese Teams sind heute bei der Auslosung mit dabei:

  • Lostopf 1: BVB, FC Schalke 04, VfL Bochum, Dynamo Dresden, VfB Stuttgart, RB Leipzig, Arminia Bielefeld, Bayer Leverkusen, Hannover 96, FC Augsburg, Holstein Kiel, 1. FC Nürnberg, FC St. Pauli, FC Bayern München, Hertha BSC, 1. FC Köln, FSV Mainz 05, Fortuna Düsseldorf, Jahn Regensburg, Union Berlin, Hansa Rostock, Hamburger SV, SC Freiburg, Karlsruher SC, FC Ingolstadt, TSG 1899 Hoffenheim, Borussia Mönchengladbach.
  • Lostopf 2: SV Waldhof Mannheim, TSV 1860 München, VfL Osnabrück, SV Babelsberg, Preußen Münster

+++ Hallo und herzlich willkommen zur Auslosung der zweiten Runde im DFB-Pokal. Heute um 18.30 Uhr werden die Lose gezogen +++

Dortmund/Gelsenkirchen/Bochum - Die zweite Runde im DFB-Pokal steht an. Gespannt schauen Borussia Dortmund, Schalke 04 und der VfL Bochum auf die Auslosung ihrer Gegner.

DFB-Pokal-Auslosung: BVB, Schalke 04 und VfL Bochum warten auf Gegner in der zweiten Runde

Die Losfee gibt Ronald Rauhe, zweimaliger Goldmedaillengewinner bei Olympischen Spielen im Kanu. Als Ziehungsleiterin fungiert die 111-malige Nationalspielerin Celia Sasic.

Der BVB hat sich in der 1. Runde standesgemäß mit 3:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden durchgesetzt. Schalke 04 tat sich lange schwer gegen den FC Villingen, gewann aufgrund einer verbesserten zweiten Halbzeit letztendlich aber noch souverän mit 4:1.

DFB-Pokal-Auslosung: BVB, Schalke 04, VfL Bochum unter 27 verbleibenden Teams aus Liga 1 und 2

Der VfL Bochum musste gegen den Wuppertaler SV in die Verlängerung. Robert Tesche erzielte das erlösende 2:1 in der 111. Minute. Nun steht für die drei Klubs aus dem Ruhrgebiet die Auslosung für die zweite Runde im DFB-Pokal an.

Bei der Auslosung wird es zwei Lostöpfe geben, in die sich die 32 Mannschaften verteilen. Im Profi-Topf befinden sich inklusive BVB, Schalke 04 und VFL Bochum 27 Erst- und Zweitligisten. Im Amateur-Topf sind die Kugeln der Vereine, die in der 3. Liga und der Regionalliga spielen.

Mit Spannung erwarten BVB, Schalke 04 und VfL Bochum, welche Gegner die Auslosung im DFB-Pokal bereithält.

DFB-Pokal-Auslosung: Direkte Duelle zwischen BVB, Schalke 04 und VfL Bochum möglich

Lediglich der TSV 1860 München, VfL Osnabrück, Waldhof Mannheim, Preußen Münster und der SV Babelsberg haben die Qualifikation für die zweite Runde im DFB-Pokal geschafft. Die fünf Amateurteams haben wie gewohnt Heimrecht.

Wer in der Auslosung nicht gegen ein Team aus dem Amateur-Topf gelost wird, kann auf jeden anderen Gegner treffen. Direkte Duelle zwischen BVB, Schalke 04 und VfL Bochum sind also möglich. Am 26. und 27. Oktober werden die Spiele der 2. Runde im DFB-Pokal stattfinden.

Rubriklistenbild: © Neundorf/Kirchner-Media