DAZN-Störung

Fans schäumen vor Wut: Ausgerechnet beim BVB-Triumph gegen Prag gibt es schwarzen DAZN-Screen

+
Ausgerechnet beim letzten Champions League-Gruppenspiel des BVB gegen Slavia Prag gab es beim DAZN-Stream Probleme.

Schwarzer Screen bei DAZN: Ausgerechnet beim Sieg von Borussia Dortmund gegen Prag hat der Streaming Dienst technische Probleme. Die BVB-Fans schäumen vor Wut.

  • Bereits beim Topspiel in der Bundesliga gegen den FC Bayern München mussten sich BVB-Fans über den Anbieter Sky ärgern.
  • Beim Champions League-Endspiel ging es um alles. Ausgerechnet dort streikte der DAZN-Stream.
  • Dortmund-Anhänger zeigten sich wütend im Netz. 
Dortmund - Der BVB kämpfte am Dienstag um das Weiterkommen in der Champions League. Ein Sieg und Schützenhilfe des FC Barcelona gegen Inter Mailand waren nötig für ein Weiterkommen. Doch ausgerechnet während dieses Thrillers streikte der Stream von Anbieter DAZN. Fans waren alles andere als begeistert.

BVB gegen Slavia Prag: Champions League-Stream von DAZN mit Störung beim Bild

Viele Fans hatten sich auf einen Fußball-Abend wie er im Buche steht gefreut. Letztes Gruppenspiel in der Champions League, für den BVB ging es um nichts Anderes als um das Erreichen des Achtelfinales. Ein Sieg gegen Slavia Prag musste her. Und dem wollten die Dortmund-Fans live bei Anbieter DAZN entgegenfiebern. Doch Fehlanzeige.

Bereits bei den Vorberichten kam es beim Stream des Live-Sport-Anbieters zu Problemen. Zwar konnten Fußballfans hören, was im Signal Iduna Park ablief, doch zu sehen war nichts. Das Bild blieb schwarz. 

Das war nicht das einzige Problem. Oftmals konnte der gesamte Stream nicht geladen werden. 

Champions League BVB gegen Slavia Prag: DAZN entschuldigt sich für Stream-Störung

Dieser Fauxpas war dann auch DAZN schnell bekannt und eine Entschuldigung, sowie eine Bitte um Geduld im Stream folgte. Man sei darum bemüht, die Probleme zu beheben, es solle bald wieder alles funktionieren.

Der erste Treffer durch Julian Brandt, der beim BVB Erinnerungen an Ilkay Gündogan weckt, wurde so aber beispielsweise verpasst. Zum Ärger der Fußball-Fans.

Immerhin: Die meisten BVB-Fans konnten diese Ankündigung zumindest hören. Bei einigen Nutzern schien die Übertragung des letzten Dortmunder Champions League-Gruppenspiels gegen Slavia Prag (hier geht es zum Live-Ticker) nach einiger Zeit in der Tat wieder zu funktionieren.

Doch bei einer Vielzahl an Abonnenten stellte sich das Problem noch immer nicht ein. Die Community reagierte genervt und machte ihren Unmut auf dem Kurznachrichtendienst Twitter laut. Twitter-Nutzer JaniC veröffentlichte unter einem DAZN-Posting einen Screenshot seines Streams. Zu sehen war ein Buffer-Symbol, der Stream lief also immer noch nicht.

Viele BVB-Fans fühlten sich an das Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern München erinnert, als der Stream von Anbieter Sky streikte.

BVB gegen Slavia Prag in der Champions League: Fans mit verschiedenen Reaktionen gegenüber DAZN

Einige BVB-Fans konnte es mit Humor nehmen, dass ausgerechnet der wichtige Stream des Champions League-Spiels gegenSlavia Prag durch Störungen zunichtegemacht wurde. Twitter-Nutzer janentertainment schrieb: "Heute fühlt sich der #DAZN Stream an wie ein Schwiegermutter-Gespräch beim entscheidenden Elfmeterschießen." Nutzer Frontzecker drückte es ein wenig drastischer aus: "#dazn ist halt der #aldi des streaming."

Bei einigen DAZN-Kunden schien mittlerweile ein Streaming auf dem Mobiltelefon möglich zu sein. Dennoch kein optimaler Service, für den Abonnenten immerhin fast 12 Euro im Monat zahlen. Die Beschwerden häuften sich.

BVB gegen Slavia Prag in der Champions League: Fans fordern von DAZN ihr Geld zurück

Vielen Fans schien die Häufigkeit der Störungen und Probleme aufzustoßen. Dass der Stream ausgerechnet bei diesem wichtigen Spiel streikte (die Einzelkritik und Noten für die BVB-Profis nach dem Krimi gegen Slavia Prag), ließ bei einigenChampions League-Enthusiasten das Fass zum Überlaufen zu bringen. Wütend forderten einige DAZN-Kunden sogar ihr Geld zurück.

Übrigens - Mitte Januar kam es zu einer weltweiten Störung beim Messenger WhatsApp. Der Messenger-Dienst war zeitweise nicht erreichbar. 

Mal wurde dies mit einem Währungsvergleich in Form von Fast Food betrieben, mal war aber auch aufrichtige Wut auf Twitter zu lesen. "@daznglobal Da zahlt man also 11,99€ für #dazn und dann bekommt man kein Bild und Ton! Ganz toll", schrieb zum Beispiel Nutzerin Patricia. 

Ob und in welcher Form der Stream-Anbieter die BVB-Fans entschädigt, ist noch nicht bekannt. DAZN, die Sky ab der Saison 2021/2022 die Übertragung der Champions League vor der Nase wegschnappten, selbst äußerte sich noch nicht zu den Störungen. Auf Twitter veröffentlichte der Anbieter einige Fotos des Spiels, jedoch keinen Kommentar zu möglichen Problemen. 

Nutzer Jürgen Hilb kommentierte dies trocken: "Nachdem der Stream nicht geht, müsst Ihr wohl eine Fotoserie posten." Der Frust über mangelnde Qualität bei Streaming-Diensten scheint sich zuletzt immer mehr zu verbreiten.

Mehr zum Thema