Umworbener Linksverteidiger

BVB-Flirt David Raum: Ein Indiz deutet jetzt auf Transfer hin

Borussia Dortmund baggert an David Raum. Nun deutet ein weiteres Indiz auf den Abschied des Linksverteidigers aus Hoffenheim hin.

Dortmund - Kommt er? Kommt er nicht? Die Gerüchte um David Raum und einen Wechsel zu Borussia Dortmund reißen nicht ab. Im Gegenteil: Nun gibt es neues Futter – und das deutet auf einen Transfer hin. Aber auch zum BVB?

PersonDavid Raum
Geboren22. April 1998 (Alter 24 Jahre), Nürnberg
Größe1,80 Meter
Aktuelles TeamTSG 1899 Hoffenheim

BVB-Interesse an David Raum: Liste der potenziellen Käufer ist lang

Die Interessentenliste ist lang. Neben Borussia Dortmund sollen weitere Vereine aus der Bundesliga an David Raum (24) interessiert sein, berichtet der Kicker. Welche Vereine ein Auge auf den Linksverteidiger werfen, nennt das Fachmagazin aber nicht (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Konkreter wird es mit Blick nach England. West Ham United und Newcastle United sollen ebenfalls um Raum werben. Zwei Klubs, deren Vereinskasse prall gefüllt ist. Geld, das die TSG 1899 Hoffenheim bei einem passenden Angebot vermutlich gerne entgegennehmen würde. Im Raum steht eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro.

BVB-Flirt David Raum: TSG Hoffenheim bereitet sich auf Abgang vor

Wie es aussieht, bereitet sich die TSG Hoffenheim bereits auf einen Abgang von David Raum vor. Demnach sei beim Training ersichtlich, dass bereits Spielvarianten ohne den deutschen Nationalspieler einstudiert werden, schreibt der Kicker weiter.

Der neue Hoffenheim-Trainer und ehemalige Schalker Coach André Breitenreiter lasse auf der linken Außenbahn immer häufiger Robert Skov zum Einsatz kommen. Jene Position beackert eigentlich David Raum.

David Raum steht auf der Einkaufsliste des BVB.

BVB-Flirt David Raum: Teamkollege spekuliert über Abschied

Robert Skov äußert sich gegenüber dem Kicker sogar über einen möglichen Wechsel von David Raum. „Wenn Raum den Schritt macht, fühle ich mich eingeteilt, dort zu spielen“, sagt er und ergänzt: „Aber ich weiß, dass im Fußball alles passieren kann. Kann auch sein, dass er bleibt. Kann auch sein, dass der Verein einen neuen Spieler holt.“

Möglicherweise bahnt sich ein Transfer zu einem Bundesliga-Konkurrenten des BVB an: Wie Heidelberg24 berichtet, sei der FC Bayern als neuer Interessent bei David Raum eingestiegen.

Rubriklistenbild: © Foto2press/Imago, Fotomontage: RUHR24

Mehr zum Thema