Abgang in Sicht

BVB: Verhandlungen abgebrochen – Spieler steht vor dem Aus in Dortmund

Beim BVB deutet sich ein weiterer Abschied an. Die Vertragsverhandlungen wurden auf Eis gelegt.

Dortmund – Bei Borussia Dortmund bahnen sich im Sommer gleich mehrere Abgänge an. Unter anderem liebäugeln Top-Star Erling Haaland und Abwehr-Ass Manuel Akanji mit einem Transfer. Das Ende der Fahnenstange scheint damit allerdings noch nicht erreicht. Ein weiterer BVB-Profi steht vor dem Aus in Dortmund.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park (ehem. Westfalenstadion)
TrainerMarco Rose

BVB: Verhandlungen abgebrochen – nächstem Spieler droht das Dortmund-Aus

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, könnte Abwehr-Kante Dan-Axel Zagadou künftig für einen neuen Klub auflaufen. Sein Vertrag in Dortmund läuft zum Saisonende aus. Gespräche über eine Verlängerung des Kontaktes sind nun von beiden Seiten aus abgebrochen worden.

Der Grund dafür ist die erneute Verletzung des Franzosen. Dan-Axel Zagadou zog sich Ende Februar im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu.

BVB-Star Dan-Axel Zagadou vor dem Aus: Verletzungshistorie könnte ihm zum Verhängnis werden

Es ist ein weiteres Kapitel in seiner überaus langen Verletzungsgeschichte bei Borussia Dortmund. Seit 2017 gehört Daxo, wie er liebevoll von Trainer Marco Rose genannt wird, inzwischen zum Verein.

In dieser Zeit brachte es der 22-Jährige auf lediglich 61 Einsätze in der Bundesliga (vier Tore & eine Vorlage). Beinahe die Hälfte der möglichen Spiele verpasste er aufgrund von Verletzungen.

Dan-Axel Zagadou steht bei Borussia Dortmund vor dem Aus.

Dan-Axel Zagadou: BVB wollte zu Beginn des Jahres noch den Vertrag verlängern

Trotzdem blickten die BVB-Verantwortlichen um Sportdirektor Michael Zorc Anfang Januar noch optimistisch auf eine längere Zusammenarbeit. Auch Trainer Marco Rose war damals voll des Lobes über seinen Schützling. Auf einer Pressekonferenz sagte er damals: „Ich würde mich freuen, wenn Daxo noch eine Weile bei uns bleibt.“

Davon scheint man nun allerdings weiter entfernt zu sein, denn je. Der BVB plant für den kommenden Sommer einen radikalen Kader-Umbruch. Der Klub möchte in Zukunft auf Spieler setzen, auf die er sich zu 100 Prozent verlassen kann. Bei Dan-Axel Zagadou ist man aufgrund seiner auffälligen Verletzungsanfälligkeit, jedoch nicht vollständig überzeugt, gleichwohl ihm hohe Qualität bescheinigt wird, berichtet unter anderem Sky Sport.

BVB: Dan-Axel Zagadou droht bei Verbleib ein heftiger Konkurrenzkampf

Der Spieler selbst macht sich offenbar ebenfalls Gedanken um eine Luftveränderung. Niklas Süle wird den Konkurrenzkampf in der Innenverteidiger zukünftig weiter anheizen. Darüber hinaus zeigt der BVB auch Interesse an Freiburgs Nico Schlotterbeck. Die Aussichten auf dauerhafte Spielpraxis, die Dan-Axel Zagadou dringend nötig hat, sehen daher eher mäßig aus.

Dennoch ist das letzte Wort in diesem Vertrags-Poker noch nicht gesprochen. Alle Beteiligten wollen sich zum Saisonende hin nochmal an den Verhandlungstisch begeben.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema