Christian Pulisic denkt offenbar über Wechsel nach – Ex-BVB-Profi schiebt Frust beim FC Chelsea

Der ehemalige BVB-Profi Christian Pulisic im Trikot des FC Chelsea. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

Christian Pulisic (21) ist sichtlich unzufrieden beim FC Chelsea. Offenbar denkt der ehemalige Spieler des BVB jetzt schon über seine Zukunft nach.

  • Christian Pulisic spielt derzeit kaum eine Rolle beim FC Chelsea.
  • Laut Informationen der Daily Mail zieht der ehemalige Profi des BVB sogar einen Wechsel im Januar in Betracht.
  • Einen Lichtblick gab es jedoch am vergangenen Wochenende im Spiel gegen den FC Southampton.

Christian Pulisic: Seit seinem Wechsel vom BVB zum FC Chelsea läuft es nicht nach Plan

Christian Pulisic wechselte für 64 Millionen Euro aus dem Signal Iduna Park von Borussia Dortmund zum FC Chelsea. Dennoch spielt der 21-Jährige bei den „Blues“ derzeit kaum eine Rolle. Im kompletten September blieb der US-Amerikaner ohne Einsatz. Im Champions-League-Spiel gegen den OSC Lille nominierte ihn Frank Lampard (41) erst gar nicht für den Kader.

Daher denkt Christian Pulisic laut Informationen den englischen Zeitung Daily Mail über seine Zukunft beim FC Chelsea nach. Falls Frank Lampard ihn weiterhin nicht berücksichtigt, denkt der 21-Jährige sogar schon im Januar darüber nach, den englischen Hauptstadtklub wieder zu verlassen. Seinen Verein verlassen könnte auch Alexandr Sobolev, der mit dem BVB in Verbindung gebracht wird.

„Wir müssen berücksichtigen, dass Christian Pulisic Land und Liga gewechselt hat“

„Ich habe mit ihm zwei Tage vor dem Pokal-Spiel gegen Grimsby gesprochen. Darin habe ich ihm die Standards sehr klar vor Augen geführt. Wir müssen jedoch berücksichtigen, dass er das Land und die Liga gewechselt hat“, stellte der Trainer des FC Chelsea klar.

Zudem machte Frank Lampard sehr deutlich, dass Christian Pulisic härter in den Trainingseinheiten arbeiten müsse: „Er muss arbeiten. Und zwar jeden Tag. Er muss innerhalb der Gruppe zeigen, dass er es verdient zu spielen. Das tun alle Spieler“, zitiert die Daily Mail den 41-Jährigen.

Lichtblick für ehemaligen Profi des BVB

Mangelnden Einsatz kann man dem ehemaligen Profi des BVB allerdings nicht vorwerfen. Wie die Daily Mail berichtet, hat der 21-Jährige sogar seinen Sommerurlaub verkürzt, um mit dem FC Chelsea ins Trainingslager nach Japan zu fliegen.

Zudem entspannte sich die Lage des US-Amerikaners etwas am vergangenen Wochenende. Dort kam Christian Pulisic zu einem zehnminütigen Kurzeinsatz im Premier-League-Spiel gegen den FC Southampton und bereitete den ersten Saisontreffer des 26-jährigen Michy Batshuayi (4:1) in der 89. Spielminute vor. Den Stürmer dürften die meisten Fans des BVB noch in bester Erinnerung haben.