Achtelfinale der Königsklasse

Champions-League-Auslosung: Sky oder DAZN? Hier seht ihr den BVB gegen Paris im TV und Stream

Um 12 Uhr startet die Champions-League-Auslosung in Nyon
+
Um 12 Uhr startet die Champions-League-Auslosung in Nyon

Das Achtelfinale der Champions League steht fest. Der BVB trifft auf Ex-Trainer Thomas Tuchel mit Paris St. Germain. Sky und DAZN zeigen je eine Partie. 

  • Borussia Dortmund trifft im Achtelfinale der Champions League auf Paris St. Germain.
  • Am 18. Februar findet das Hinspiel im Signal Iduna Park statt.
  • Gegen PSG kommt es für den BVB zum Wiedersehen mit Ex-Trainer Thomas Tuchel.

Update, Donnerstag (14. Februar), 17.29 Uhr: Parallel zum Spiel des BVB gegen Paris findet in Dortmund ein großes Konzert von Slipknot statt. Stadt und Polizei warnen vor einem Verkehrschaos.

Update, Donnerstag (13. Februar), 16.30 Uhr: Übrigens hat es der ehemalige BVB-Trainer Thomas Tuchel bei seinem neuen Job nicht leicht. Vor dem Duell mit dem BVB ätzt eine PSG-Legende gegen Thomas Tuchel und kritisiert seine Arbeit bei Paris Saint-Germain.

Update, Dienstag (17. Dezember) 10.30 Uhr:  Inzwischen sind immer mehr Details zum Achtelfinale in der Königsklasse bekannt. Das Hinspiel zwischen Borussia Dortmund und dem französischen Serienmeister Paris Saint-Germain steigt am 18. Februar im Signal-Iduna Park.  Das Rückspiel wird am 11. März angepfiffen.

Wie Sky via Twitter mitteilte wird das Hinspiel in voller Länge von Streamdienstleister DAZN übertragen. Sky zeigt den Tuchel-Hammer in der Konferenz. Das Rückspiel überträgt wiederum der Pay-TV-Sender exklusiv. 

Erstmeldung: 
13.58 Uhr: Auf der Pressekonferenz vor dem BVB-Spiel gegen RB Leipzig, welches mit einem 3:3-Unentschieden endete (hier geht es zur Einzelkritik) haben sich Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Lucien Favre zur Auslosung geäußert.

Champions-League-Auslosung: BVB hätte wohl lieber gegen Valencia gespielt

  • Michael Zorc über PSG: "Ich finde es ist ein sehr interessantes Los. Sportlich attraktiv. Es hätte einfacher kommen können, vielleicht auch noch etwas schwieriger. Es ist ein richtiges Knaller-Los. Ich sehe uns aber trotzdem nicht chancenlos."
  • Michael Zorc über Thomas Tuchel: ""Wir spielen ja nicht gegen Thomas Tuchel, sondern gegen Paris St.-Germain. Wir werden ihn natürlich freundlich begrüßen, wenn er nach Dortmund zurückkommt."
  • Lucien Favre: "Ich habe gehört, dass wir Valencia wollten. Alle Mannschaften sind sehr, sehr gut. Es bringt nichts über Paris zu sprechen. Sie haben eine fantastische Mannschaft, das wissen wir. Wir haben Zeit uns auf das Spiel zu freuen."

13.53 Uhr: Inzwischen steht auch fest, wann die Begegnung zwischen dem BVB und Paris St. Germain stattfinden wird. Das Hinspiel steigt am 18. Februar im Signal Iduna Park, das Rückspiel am 11. März in Paris.

Zunächst steht das Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig für den BVB an - wir berichten im Live-Ticker. Die Partie von Borussia Dortmund könnt ihr außerdem live im TV und im Live-Stream verfolgen.

Champions-League-Auslosung: Das sagt BVB-Kapitän Marco Reus

12.52 Uhr: Vor dem Kracher gegen PSG herrscht bei Borussia Dortmund Vorfreude. Die Stimmen zur Auslosung:

  • Hans-Joachim Watzke: "Paris St. Germain ist ein sehr spannendes und attraktives Los für uns und unsere Fans. Wir blicken diesen Duellen mit Zuversicht entgegen. Die Chancen stehen 50:50."
  • Marco Reus: "Ein wunderbares Los für uns und unsere Anhänger. Und ganz ehrlich: Natürlich rechnen wir uns etwas aus! Wir werden diese Duelle mit Paris führen, um eine Runde weiter zu kommen. Das ist das klare Ziel!"

12.42 Uhr: Der Karten-Vorverkauf für die Partie gegen Paris startet am Mittwoch, 15. Januar 2020. Die Karten werden ausschließlich an Vereinsmitglieder abgegeben und gehen nicht in den freien Verkauf.

12.34 Uhr: Das war es von der Achtelfinal-Auslosung der Champions League in Nyon. Die Hinspiele finden am 18./19. und 25./26. Februar statt, die Rückspiele am 10./11. und 17./18. März. Die Partien im Überblick:

Champions-League-Auslosung im Live-Ticker: reizvolle Aufgaben für BVB, Bayern und RB Leipzig

  • Borussia Dortmund - Paris St. Germain
  • Real Madrid - Manchester City
  • Atalanta Bergamo - FC Valencia
  • Atletico Madrid - FC Liverpool
  • FC Chelsea - FC Bayern München
  • Olympique Lyon - Juventus Turin
  • Tottenham Hotspur - RB Leipzig
  • SSC Neapel - FC Barcelona

12.22 Uhr: Die letzte Paarung lautet SSC Neapel - FC Barcelona.

12.21 Uhr: RB Leipzig misst sich mit Jose Mourinho und seinen Tottenham Hotspur.

12.21 Uhr: Olympique Lyon trifft auf Juventus Turin.

12.20 Uhr: Auch der FC Bayern München bekommt einen attraktiven Gegner: Es geht gegen den FC Chelsea.

12.19 Uhr: Atletico Madrid trifft auf den FC Liverpool

12.18 Uhr: Atalanta Bergamo und der FC Valencia spielen gegeneinander.

12.16 Uhr: Ein weiterer Kracher: Real Madrid spielt gegen Manchester City

Champions-League-Auslosung im Live-Ticker: BVB trifft auf Paris

12.14 Uhr: Borussia Dortmund wird gleich als erstes gezogen und trifft auf Paris St. Germain mit Thomas Tuchel.

12.11 Uhr: Nach der Erklärung der Regularien durch Michael Heselschwerdt kann es nun endlich losgehen.

12.09 Uhr: Nun kommt Ex-Schalker Hamit Altintop auf der Bühne. Er repräsentiert die türkische Metropole Istanbul, in der das Finale der Champions League stattfinden wird.

12.07 Uhr: Zunächst wird die englische Nationalspielerin Kelly Smith Willkommen geheißen. Sie ist Ehrengast in Nyon. 

+++ Herzlich willkommen zum Live-Ticker der Champions-League-Auslosung in Nyon. Heute wird sich entscheiden, gegen wen der BVB im Achtelfinale der Königsklasse antreten muss. Die Ziehung startet um 12 Uhr +++

Champions-League-Auslosung im Live-Ticker: BVB gegen Klopp oder Tuchel? Diese Gegner warten im Achtelfinale

Borussia Dortmund setzte sich bereits in der Gruppenphase der Champions League gegen echte Hochkaräter durch. Hinter dem FC Barcelona aber vor Inter Mailand und Slavia Prag zog die Elf von Lucien Favre ins Achtelfinale ein (auf diese Gegner könnte der BVB in der Champions League treffen).

Dort warten jetzt weitere anspruchsvolle Gegner. Unter anderem könnte Borussia Dortmund auf Paris St. Germain mit Thomas Tuchel, dessen Biografie den wahren Bruch mit dem BVB wegen eines peinlichen Zwischenfalls offenbart, oder den amtierenden Champions-League-Sieger aus Liverpool mit Jürgen Klopp treffen.

Champions-League-Auslosung: So sehen die Lostöpfe im Achtefinale aus

Als Gruppenzweiter wird der BVB auf jeden Fall einen echten Kracher zugelost bekommen. Ein eher machbares Los wäre wohl einzig der FC Valencia. So setzen sich die Lostöpfe für die Champions-League-Auslosung zusammen:

  • Topf 1: FC Barcelona, FC Bayern München, Juventus Turin, RB Leipzig, FC Liverpool, FC Valencia, Manchester City, Paris Saint-Germain
  • Topf 2: Atalanta Bergamo, Atletico Madrid, Borussia Dortmund, FC Chelsea, Olympique Lyon, SSC Neapel, Real Madrid, Tottenham Hotspur