Gerüchteküche brodelt

Umworbener BVB-Teenie stellt Verlängerung bei Borussia Dortmund in Aussicht

Der BVB möchte eines seiner Talente halten. Der Spieler lässt Borussia Dortmund hoffen.

Dortmund – Die WM-Empfehlung ist raus! Youssoufa Moukoko brachte den BVB mit zwei Traumtoren gegen den VfL Bochum beim 3:0-Heimsieg am Samstag (5. November) auf die Siegerstraße. Die Darbietung des 17 Jahre alten Stürmers dürfte nicht nur Bundestrainer Hansi Flick und den BVB-Bossen gefallen haben.

Doch wie große sind die Verlockungen anderer Klubs? Wie sieht’s aus mit einer Vertragsverlängerung beim BVB? Darüber sprach der Teenie nach der Partie.

Umworbener BVB-Teenie stellt Verlängerung bei Borussia Dortmund in Aussicht

„Ich fühle mich wirklich wohl hier“, machte Youssoufa Moukoko den BVB-Fans nach dem Derbysieg Hoffnung auf eine Vertragsverlängerung. „Ich hab das Vertrauen von Edin Terzic und kenne das Umfeld sehr gut“, sagte er gegenüber RUHR24.

„Ich bin hier seit sieben Jahren.“ Der BVB hofft, dass es noch einige mehr werden. Der Klub peilt eine Verlängerung des im Sommer 2023 auslaufenden Arbeitspapiers an, doch konnte bislang noch keinen Vollzug vermelden.

BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko mit 12 Scorer-Punkten nach 20 Einsätzen

Die Vertragsverlängerung von Youssoufa Moukoko beim BVB soll aus bis dato zwei Gründen gescheitert sein. Zum einen war der Youngster mit seiner Spielzeit unter Ex-Trainer Marco Rose nicht zufrieden. Zum anderen, soll er ein neues Arbeitspapier erst im Alter von 18 Jahren unterschreiben wollen, weil seine Familie ansonsten Anspruch auf einen Teil seines Gehaltes erheben kann.

Am Familien-Streit im Hause Moukoko könnte eine Verlängerung derzeit immer noch hapern, jedoch nicht an den Spielminuten. Youssoufa Moukoko kommt unter Edin Terzic, der wie eine Vaterfigur für ihn ist, wie er einmal gesagt hatte, auf wettbewerbsübergreifend 20 Einsätze in der laufenden Saison. Dabei schoss der BVB-Stürmer sechs Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor.

Youssoufa Moukoko traf gegen den VfL Bochum doppelt.

Das hat auch sein Selbstbewusstsein gesteigert, wie er nach seiner Vorstellung gegen den VfL Bochum, die ihm die Note 1,5 in der RUHR24-Einzelkritik eingebracht hat, gesagt hat. Zudem habe er sich nun an die Bundesliga gewöhnt. Vergangene Saison sei sein Körper noch nicht bereit gewesen für das deutsche Oberhaus.

Neben Youssoufa Moukoko will der BVB auch mit Jude Bellingham verlängern. Dafür will der Ruhrpott-Klub dem gejagten Mittelfeld-Star sogar ein nie dagewesenes Gehalt bieten.

Rubriklistenbild: © Elmar Kremser/Sven Simon/Imago