Rosige Aussichten für Dortmund

BVB-Juwel Youssoufa Moukoko feiert Dreifach-Rekord: Der Trainer mahnt trotzdem

Youssoufa Moukoko hat im DFB-Trikot einen neuen Rekord aufgestellt. Der junge BVB-Stürmer gab sich im Anschluss bescheiden. Sein Trainer fand mahnende Worte.

Dortmund - Mit 16 Jahren und 286 Tagen ist Youssoufa Moukoko der jüngste Debütant, Torschütze und Doppelpacker in der Geschichte der DFB-U21. Der Stürmer von Borussia Dortmund schoss beim 6:0-Sieg gegen San Marino zwei Tore und gab sich im Anschluss bescheiden.

NameYoussoufa Moukoko
Geboren20. November 2004 (Alter 16 Jahre), Jaunde, Kamerun
Größe1,79 Meter
VereinBorussia Dortmund (BVB)
PositionStürmer

BVB: Youssoufa Moukoko gibt sich nach seinem DFB-Rekord bescheiden

„Zwei Tore und eine Vorlage sind gut, damit kann ich zufrieden sein“, sagte er. Trotzdem gebe es einige Situationen, die er noch besser lösen könne. „Deshalb möchte ich mich noch weiterentwickeln und an meinen Schwächen arbeiten, um der Mannschaft noch mehr helfen zu können.“

Vor allem gab Youssoufa Moukoko an, noch mannschaftsdienlicher spielen und schneller den Abschluss suchen zu wollen. Nach dem Sieg im ersten EM-Qualifikationsspiel gingen beim BVB-Wunderkind einige Nachrichten ein. Und natürlich habe sich das Debüt im DFB-Trikot gut angefühlt.

BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko: „Von so einem Rekord kann ich mir nichts kaufen“

„Darüber freue ich mich natürlich. Aber von so einem Rekord kann ich mir nichts kaufen. Er ist für mich eher eine Motivation, um weiter hart an mir zu arbeiten“, so Youssoufa Moukoko. Der junge Stürmer weiß: „Wirklich etwas erreicht habe ich damit aber noch nicht. Mein Weg beginnt gerade erst und ist lange noch nicht zu Ende.“

Auch sein Trainer Stefan Kuntz mahnte zur Geduld mit dem BVB-Youngster, der sich im Dezember 2020 beim 2:1 Sieg gegen Union Berlin bereits als jüngster Bundesliga-Torschütze aller Zeiten in die Geschichtsbücher eingetragen hatte. Damals war Youssoufa Moukoko 16 Jahre und 28 Tage jung.

In der Hinrunde der vergangenen Saison erzielte BVB-Juwel Youssoufa Moukoko sein erstes Bundesligator gegen Union Berlin.

BVB: Stefan Kuntz mahnt nach DFB-Rekord für Youssoufa Moukoko

Bei Pro7Maxx stellte Stefan Kuntz klar: „Für meine Begriffe wird zu viel Theater drumherum gemacht“. Der junge Spieler müsse sich schließlich auch entwickeln. „Das heißt ja nicht, dass der Junge jetzt fertig ist mit seiner Entwicklung. Man muss die Jungs auch reifen lassen, das braucht alles Zeit.“

Angeführt von Rekord-Torschütze Youssoufa Moukoko und Kapitän Jonathan Burkardt war Deutschlands neue U21 mit einer Tor-Gala gegen Außenseiter San Marino in die EM-Qualifikation gestartet. 88 Tage nach dem Titelgewinn hatte sich die neu zusammengestellte Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz am Donnerstag (2. September) in Serravalle klar mit 6:0 (5:0) durchgesetzt.

Der Nürnberger Tom Krauß (4. Minute), der Mainzer Burkardt (20./43.), BVB-Talent Youssoufa Moukoko (39./41.) und der Fürther Jamie Leweling (68.) trafen für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes. Die DFB-Elf übernahm damit die Führung in ihrer Gruppe.

Rubriklistenbild: © Kirchner-Media