XXL-Kader beim BVB: Müssen noch elf Spieler den Klub verlassen?

+
Michael Zorc, Hans-Joachim Watzke und Sebastian Kehl vom BVB. Foto: David Inderlied/dpa

Beim BVB stehen aktuell 36 Spieler unter Vertrag. Elf Akteure sollen Borussia Dortmund noch verlassen. Hier alle Informationen.

Formell befinden sich bei Borussia Dortmund 36 Spieler im XXL-Kader. Der BVB will mit circa 25 Akteuren in die neue Saison gehen.

  • Borussia Dortmund geht mit 36 Spielern in die Saisonvorbereitung.
  • Der BVB will mit einem Kader von circa 25 Spielern in die Saison gehen.
  • Bis zu elf Spieler müssten den Verein laut Welt noch verlassen.

Der XXL-Kader von Borussia Dortmund ist gefüllt. Es gibt eine Reihe von Spielern, dessen Abschied schon feststeht und die nur noch keinen neuen Verein gefunden haben. BVB-Trainer Lucien Favre (61) hat für Sebastian Rode (28), Jeremy Toljan (23) und André Schürrle (28) keine Verwendung mehr.

Wer verlässt den XXL-Kader vom BVB?

Rode könnte zu Eintracht Frankfurt wechseln. Verhandlungen sollen laufen. Die SGE will denn Mittelfeldspieler holen. Schürrle ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Zuletzt gab es Gerüchte, dass der Offensivspieler in die Türkei wechseln könnte. An Toljan sind offenbar Teams aus Italien und den Niederlanden dran.

In der Rückrunde 2018/2019 war Shinji Kagawa (30) an Besiktas Istanbul ausgeliehen. Aktuell gibt es Berichte aus der Türkei, dass sich der Verein erneut um die Dienste des Japaners bemüht.

Borussia Dortmund mit zahlreichen Spielern auf dem Abstellgleis

Ein eigentlicher sicherer Kandidat für einen Abschied schien bis jetzt auch Ömer Toprak (29) zu sein. Ende Juni äußerte er sich jedoch darüber, dass er seine Chance bei Borussia Dortmund suchen und nutzen wolle.

Bei folgenden Spielern scheint nach jetzigem Stand ein Abschied nicht zwangsläufig gefestigt zu sein. Dennoch sei man laut Welt im Falle von Maximilian Philipp (25), Jacob Bruun Larsen (20) und Raphael Guerreiro (25) bei einem passenden Angebot gesprächsbereit.

Philipp soll sich laut Bild in Verhandlungen mit dem VfL Wolfsburg befinden. Larsen könnte es in die englische Premier League ziehen. Zumindest gibt es Medienberichte darüber, dass einige Klubs interessiert sein sollen.

Der Portugiese Guerreiro soll kurz vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain stehen. Doch nun hat wohl auch Manchester City Interesse angemeldet.

Diese Spieler müssen den BVB nicht zwangsläufig verlassen

Bleiben die Spieler Julian Weigl (23), Abdou Diallo (23) und Dan-Axel Zagadou (20) beim BVB? Die beiden Verteidiger sollen sich Gedanken um ihre Spielzeit aufgrund des Transfers von Hummels zu Borussia Dortmund machen.

Diallo hat sich über seine Situation gegenüber der französischen L'Equipe geäußert. Der Franzose beschäftigt sich mit einem Wechsel. Zagadou soll seinen Berater laut Bild beauftragt haben, einen Verein in England zu suchen. Weigl soll den Verein ebenfalls bei einem passenden Angebot verlassen dürfen.

Watzke sagt: "Wir haben große Ziele"

Mit 25 Spielern will die sportliche Leitung laut Welt in die Spielzeit 2019/2020 gehen. Michael Zorc (56) hat bis zum Saisonstart im August noch einiges zu tun, um den XXL-Kader auszudünnen.

Trainer Favre wird mit Sicherheit einen ausgewogeneren Kader als letzte Saison haben. Und Hans-Joachim Watzke (60) nimmt das Team laut Welt gleich in die Pflicht: "Wir haben große Ziele!"

Update, Freitag (19. Juli): Jürgen Klopp hat sich über Mats Hummels und den BVB geäußert. Es gab auch kritische Dinge.