Bild: Guido Kirchner/dpa

Axel Witsel (30) und Thorgan Hazard (26) stehen aktuell auf dem Trainingsplatz in Dortmund-Brackel und trainieren wieder. Folgt das Comeback für den BVB am Samstag in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen?

  • Axel Witsel und Thorgan Hazard trainieren wieder.
  • Läuft alles nach Plan soll der 30-Jährige Mittelfeldspieler am Samstag für den BVB gegen Bayer Leverkusen wieder spielen.
  • Ob Hazard am Samstag für Borussia Dortmund spielen kann, ist ungewiss.

Axel Witsel und Thorgan Hazard – stehen sie am Samstag beim BVB im Kader?

Axel Witsel hatte sich vor der Bundesliga-Partie gegen Union Berlin verletzt. Borussia Dortmund hatte am Freitag (30. August) bestätigt, dass der Belgier sich einen Faserriss im Adduktorenbereich zugezogen hatte.

Ohne Witsel verlor der BVB die Partie im Stadion An der alten Försterei mit 1:3 verloren. Am Donnerstag (5. September) meldete sich der Belgier zurück zum Aufbautraining. Kommt ein Einsatz gegen Bayer Leverkusen zu früh?

Witsel könnte, wenn alles nach Plan läuft, am Samstag wieder für Borussia Dortmund im Spiel gegen Bayer Leverkusen auflaufen.

Hazard zog sich gegen Köln eine Rippenverletzung zu

Hazard hatte sich in der Bundesliga-Partie gegen den 1. FC Köln verletzt. Der BVB meldete, dass es sich um eine Rippenverletzung gehandelt hat.

Die sei durch Fremdeinwirkung zustande gekommen. Zunächst war von einer Ausfallzeit von mehreren Wochen die Rede, sodass sogar der Däne Jacob Bruun Larsen angeblich ein Wechselverbot erhielt.

Hazard steht heute wieder auf dem Trainingsplatz. Ob der 26-Jährige Offensivspieler, der als Neuzugang bisher einen positiven Einfluss auf das BVB-Spiel gemacht hat, zur Verfügung steht, ist noch nicht sicher. In jedem Fall dabei sein dürfte Jadon Sancho, der gegen den Kosovo für England seinen ersten Doppelpack schnürte.

Neben Witsel und Hazard hat das Lazarett beim BVB jüngst auch Zuwachs bekommen. Nico Schulz (24) und Manuel Akanj (24) hatten sich während der Länderspiele verletzt.

Das Lazarett beim BVB hat sich gefüllt

Schulz zog sich einen Teilanriss eines Bandes in der linken Fußwurzel zu. Ein Einsatz gegen Bayer Leverkusen ist aktuell unsicher.

Akanji verletzte sich im Länderspiel der Schweiz gegen Nordirland am Sprunggelenk. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Ein Einsatz gegen die Werkself ist nicht ausgeschlossen.