13. Bundesliga-Spieltag

BVB schlägt Bochum: Marco Reus ist zurück – Moukoko in WM-Form

Der BVB hat am 13. Bundesliga-Spieltag den VfL Bochum besiegt. Marco Reus ist wieder da, Youssoufa Moukoko trifft doppelt.

Aufstellung BVB: Kobel – Süle (68. Passlack), Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro (78. Hazard) – Bellingham, Özcan – Brandt, Malen (68. Adeyemi), Reyna (68. Reus) – Moukoko (82. Modeste)
Aufstellung VfL Bochum: Riemann – Gamboa, Ordets, Lampropoulos, Danilo Soares – Losilla, Stafylidis (78 Osterhage) – Stöger (88. Förster), Osei-Tutu (71. Holtmann), Zoller (71. Antwi-Adjei) – Hofmann (71. Ganvoula)

Anstoß: Samstag (5. November), 15.30 Uhr
Endstand: 3:0 (3:0)
Tore: 1:0 Moukoko (8.), 2:0 Reyna (FE, 12.), 3:0 Moukoko (45.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnisse: -
Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

17.20 Uhr: Schluss: Der BVB schlägt den VfL Bochum mit 3:0. Die Treffer erzielten Youssoufa Moukoko mit zwei wunderschönen Distanzschüssen (8. und 45.) sowie Giovanni Reyna per Foulelfmeter (12.) schon in der ersten Halbzeit. Schlüssel zum Erfolg war für die Dortmunder die Chancenverwertung: Nur 6:5 Schussversuche zeugen von einem ausgeglicheneren Spiel, als das Ergebnis vermuten lässt.

Moukoko hat sich für eine WM-Nominierung empfohlen. Außerdem gibt es eine weitere gute Nachricht: Kapitän Marco Reus ist nach überstandenen Sprunggelenksproblemen zurück, wurde in der 68. Minute eingewechselt.

86. Minute: Karim Adeyemi zieht auf 25 Metern mal drauf – weit drüber.

84. Minute: Abgesehen von einigen Kuriositäten mit grätschenden Ordnern und brummenden Köpfen tut sich nicht mehr viel. Gleich ist hier Feierabend. Vielleicht gelingt dem BVB ja noch das Vierte.

82. Minute: Youssoufa Moukoko hat sich für eine WM-Teilnahme beworben und nun Feierabend. Anthony Modeste kommt.

80. Minute: Mats Hummels und Jude Bellingham befinden sich im konstruktiven Streitgespräch, und dann gibt es auch noch etwas Sportliches: Ganvoula schießt aus 15 Metern recht klar über das Tor.

79. Minute: Auch für die VfL-Profis geht es weiter, während Salih Özcan für ein Foul an Stöger die Gelbe Karte sieht. Hier liegen aktuell alle nur noch auf dem Boden herum. Kurios.

76. Minute: Was ist hier los? Jetzt rasseln Losilla und Gamboa zusammen und beiben ebenfalls liegen. Ein Betreuer rauscht an und grätscht diesmal versehentlich in Losilla rein!

75. Minute: Während der BVB-Physio versehentlich Raphael Guerreiro umgrätscht und dieser ob der kuriosen Szene lacht, wurde Hummels wohl genäht und steht wieder. Er macht weiter.

73. Minute: Das sah ganz übel aus! Nico Schlotterbeck und Mats Hummels rasseln mit den Köpfen zusammen. Schlotterbeck steht wieder und kühlt sich den Schädel. Hummels bleibt benommen liegen und muss behandelt werden.

71. Minute: Ganvoula wird am langen Pfosten angespielt. Per Kung-Fu-Sprung kommt er noch an den Ball, kann ihn aber nicht kontrollieren. Schlotterbeck klärt.

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Marco Reus ist zurück

68. Minute: Für Niklas Süle, Donyell Malen und Giovanni Reyna kommen Felix Passlack, Karim Adeyemi (mit neuer Rasta-Frisur) und BVB-Kapitän Marco Reus!

65. Minute: Dass das hier kein spielerischer Leckerbissen ist, zeigt ein Blick auf die Statistik: 5:4 lautet die Bilanz der Schussversuche zugunsten des BVB.

64 Minute: Mats Hummels verschätzt sich, dadurch kommt ein langer Ball auf Hofmann durch. Aber Gregor Kobel verhindert, dass die VfL-Offensivkraft den Ball annehmen kann.

62. Minute: Salih Özcan ist wieder mit dabei. Derweil dribbelt Donyell Malen im Strafraum, kommt aber nicht an seinem Gegenspieler vorbei und muss den Angriff abbrechen.

60. Minute: Salih Özcan hat sich bei einem Zweikampf an der Nase verletzt und blutet. Er muss an der Seitenlinie behandelt werden.

57. Minute: Den muss er eigentlich machen! Youssoufa Moukoko taucht frei vor Riemann auf, aber schiebt den Ball flach am Tor vorbei. Haarscharf am Dreierpack gescheitert!

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Fans jubeln vergeblich – erster Dortmund-Fehlschuss im Spiel

56. Minute: Da jubelt schon die Hälfte des Stadions! Julian Brandt trifft mit einem sehenswerten halbhohen Freistoß aus 20 Metern nur das Außennetz. Es ist der erste Schussversuch des BVB, der nicht im Tor landet!

54. Minute: Osei-Tutu macht sich auf den Weg in Richtung BVB-Strafraum, Julian Brandt geht energisch dazwischen und klärt diese potenziell gefährliche Situation.

51. Minute: Freistoß für den VfL Bochum, doch der Versuch von der linken Seite landet in der Zwei-Mann-Mauer.

49. Minute: Der VfL Bochum zeigt sich in der Anfangsphase engagiert. Klar, denn wenn hier noch etwas gehen soll, dann muss ein früher Anschlusstreffer her.

47. Minute: Und da ist wieder Teufelskerl Gregor Kobel! Einen Schuss von Osei-Tutu lenkt er noch an den Innenpfosten. Kein Tor!

46. Minute: Weiter gehts. Keine personellen Veränderungen beim BVB und VfL.

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Moukoko in WM-Form – siehst du das, Hansi?

16.17 Uhr: Halbzeit in Dortmund! Der BVB führt zur Pause mit 3:0 gegen den VfL Bochum. Schon früh brachten Youssoufa Moukoko per Traumtor (8.) und Gio Reyna per Elfmeter (12.) die Gastgeber in die Spur. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Schiri Stieler ein vermeintliches Tor der Bochumer (27.) und einen vermeintlichen Elfmeter für den BVB (43.) zurücknahm. In der Nachspielzeit war es wieder Moukoko, der einen sehenswerten Lupfer zum 3:0 verwandelte. Der BVB-Youngster präsentiert sich in WM-Form. Schaut Hansi Flick eigentlich zu?

45. Minute: Nico Schlotterbeck gewinnt den Ball im eigenen Strafraum, schlägt ihn nach vorne. Soares leitet unglücklich weiter, Riemann steht zu weit vor seinem Tor. Youssoufa Moukoko packt aus großer Distanz den Lupfer aus und trifft! 3:0 BVB!

45. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

43. Minute: Nächster Elfer für den BVB? Soares grätscht etwas ungeschickt, Reyna lässt sich anschließend über sein Bein fallen. Es wird aber noch einmal überprüft. Schiri Stieler sagt anschließend: Das war zu wenig für einen Elfer.

41. Minute: Wieder Ecke, wieder wirds gefährlich. Losilla kommt unbedrängt zum Kopfball, Mats Hummels klärt per Kopf etwa drei Meter vor der Linie.

39. Minute: Gio Reyna spielt einen Doppelpass mit Julian Brandt, bringt dann den Ball von rechts scharf und flach in die Mitte, Jude Bellingham kommt mit seiner Grätsche einen Augenblick zu spät angerauscht. Aber Reyna wurde ohnehin wegen Abseits zurückgepfiffen.

37. Minute: Giovanni Reyna will einen Freistoß vor dem Sechzehner des VfL Bochum, Schiri Stieler macht ihm diese Freunde nicht.

35. Minute: Schneller Konter des BVB über Donyell Malen, der leitet weiter in den Strafraum auf Giovanni Reyna. Dieser wird per Grätsche fair von Soares vom Ball getrennt.

33. Minute: Viel Tempo ist aktuell nicht in der Partie. Die Dortmunder kontrollieren das Spiel mit 60 Prozent Ballbesitz, aber der VfL hält gut mit.

30. Minute: Wieder gibt es einen Freistoß für den BVB von der Strafraumkante, diesmal wurde Julian Brandt gefoult. Der Freistoß kommt scharf an den Fünfmeterraum, kein Dortmunder hat mitgedacht. Ballbesitz Bochum.

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Nächstes Tor in Dortmund – diesmal zählt es nicht

27. Minute: Hofmann trifft per Kupfer über Gregor Kobel zum vermeintlichen 1:2, weil Guerreiro zu weit weg vom Flankengeber ist und auch Schlotterbeck zu spät kommt. Glück für den BVB: Nach Ansicht der Videobilder wird das Tor zurückgenommen.

24. Minute: Das war brandgefährlich: Verwirrung im BVB-Strafraum nach einer Ecke. Zoller setzt aus kurzer Distanz zum Fallrückzieher an und zielt knapp übers Tor.

21. Minute: Niklas Süle will auf der rechten Seite einen Konter antreiben, aber Soares geht per Grätsche dazwischen und klärt ins Seitenaus.

18. Minute: Der Freistoß bringt nichts ein. Es geht weiter mit der ersten Ecke für den BVB. Diese bringt Julian Brandt recht flach in die Mitte, wo kein Akteur an den Ball kommt.

16. Minute: Hohes Bein direkt an der Strafraumkante des VfL Bochum: Der BVB bekommt einen Freistoß zugesprochen.

15 Minute: Eiskalt, der BVB: Zwei Chancen, zwei Tore. Jetzt wird es für den Tabellenvorletzten schon ganz schwer.

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Giovanni Reyna eiskalt vom Punkt zum 2:0

13. Minute: Drei Elfmeter hat Riemann in dieser Saison schon gehalten, hier war er machtlos. Giovanni Reyna schiebt ganz lässig flach zum 2:0 ein, der VfL Torwart ist in der falschen Ecke.

12. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

11. Minute: Elfmeter für den BVB! Lampropoulos lässt gegen Donyell Malen das Bein stehen, klarer Strafstoß!

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Youssoufa Moukoko trifft mit Hammer-Tor zum 1:0

9. Minute: Was für ein Hammer-Tor von Youssoufa Moukoko! Er erkämpft sich den Ball selbst, zieht aus 20 Metern zentraler Position einfach mal ab. Das Geschoss schlägt hinter Riemann an die Unterkante der Latte und dann im Tornetz ein. 1:0 für den BVB!

8. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

6. Minute: Youssoufa Moukoko dringt in den Strafraum ein, kann sich aber nicht gegen seinen Gegenspieler durchsetzen.

5. Minute: Raphael Guerreiro bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Strafraum, der wird aber wieder herausgeköpft.

3. Minute: In den Anfangsminuten lässt es der BVB ruhig angehen. Der VfL Bochum hat erste Offensivaktionen zu verzeichnen.

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Anpfiff in Dortmund

1. Minute: Anpfiff! Der Ball rollt in Dortmund

15.18 Uhr: Nach 23 Jahren als Präsident tritt Rauball nicht erneut zur Kandidatur an. Er schlägt Reinhold Lunow als seinen Nachfolger vor, sein bisheriger Stellvertreter.

15.16 Uhr: Es wird emotional im Signal Iduna Park. Der BVB bedankt sich bei Reinhard Rauball. Der 75-Jährige erlebt heute sein letztes Spiel als Präsident von Borussia Dortmund.

15.14 Uhr: Der BVB freut sich übrigens über den 1.000. gegründeten Fan-Club. Die Westfallen faszinieren auf dem gesamten Kontinent.

15.10 Uhr: In 20 Minuten geht‘s los. Norbert Dickel stimmt die BVB-Fans ein letztes Mal in diesem Jahr auf das Duell gegen den Reviernachbarn ein.

14.54 Uhr: Es wird laut im Signal Iduna Park. Sowohl die BVB-Profis als auch die Männer aus Bochum betreten den Rasen.

14.49 Uhr: Youssoufa Moukoko könnte heute übrigens Geschichte schreiben und zum jüngsten Spieler der Bundesliga-Geschichte mit zehn Toren werden. Die Bestmarke hat (noch) Florian Wirtz von Bayer 04 Leverkusen inne, er war bei seinem zehnten Treffer im Oberhaus 18 Jahre und 145 Tage alt. Trifft Youssoufa Moukoko heute, ist er mit 17 Jahren und 350 Tagen neuer Rekordhalter.

14.45 Uhr: Folgende Startelf kämpft für den VfL Bochum in Dortmund um die Punkte: Riemann – Gamboa, Ordets, Lampropoulos, Danilo Soares – Losilla, Stafylidis – Stöger, Osei-Tutu, Zoller – Hofmann.

14.41 Uhr: Edin Terzic hatte die Rückkehr von Marco Reus bereits angedeutet am vergangenen Freitag (4. November). Für die Startaufstellung reicht es aber noch nicht. Der BVB-Kapitän war mit Ausnahme von 45 Minuten bei Union Berlin seit dem 1:0-Derbysieg gegen den S04 Mitte September mit Sprunggelenkssproblemen ausgefallen.

14.30 Uhr: Jude Bellingham, Niklas Süle, Raphael Guerreiro, Julian Brandt und Youssoufa Moukoko kehren in die Startelf zurück. Bis auf Guerreiro (muskuläre Probleme) saßen die genannten BVB-Profis beim 1:1 den FC Kopenhagen unter der Woche (anfangs) nur auf der Bank. Meyer, Reus, Hazard, Modeste, Can, Adeyemi, Passlack, Coulibaly und Papadopoulos sind heute ebenfalls dabei.

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Bellingham zurück in der Startaufstellung

14.30 Uhr: Hier ist die Aufstellung von Borussia Dortmund am 13. Bundesliga-Spieltag gegen den VfL Bochum: Kobel – Süle, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro – Bellingham, Özcan - Brandt, Malen, Reyna – Moukoko.

14.20 Uhr: Gregor Kobel betritt den Rasen. Ans Aufwärmen geht‘s allerdings noch nicht. Der BVB-Keeper verschafft sich erst einmal einen Überblick über das Grün.

14.18 Uhr: Wenn wir schon bei der Zahl Null sind: Der BVB konnte bislang kein einziges Tor nach einer Ecke erzielen. Dabei standen Julian Brandt & Co. bereits 80-Mal (!) an der Eckfahne. In dieser Hinsicht sind die Westfalen Bundesliga-Schlusslicht, aber das haben Sie sich vermutlich schon gedacht.

14.14 Uhr: Aus der Statistik-Abteilung: Sowohl der BVB als auch der VfL Bochum haben in der laufenden Bundesliga-Saison noch keinen Elfmeter zugesprochen bekommen. Ob sich dies heute ändert?

Update, Samstag (5. November), 13.57 Uhr: Spieltach! Für den BVB steht das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Programm. Dies soll mit einem Sieg beendet werden. Doch der Reviernachbar aus Bochum kann ein ganz unangenehmer Gegner sein, das weiß der BVB zu gut. Im bislang letzten Aufeinandertreffen im Signal Iduna Park gewann der VfL mit 4:3.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des 13. Bundesliga-Spiels von Borussia Dortmund in der Saison 2022/23. Die Partie des BVB gegen den VfL Bochum wird am Samstagnachmittag (5. November) um 15.30 Uhr im Dortmunder Signal Iduna Park angepfiffen. +++

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Terzics unmissverständliche Ansage

Dortmund – Derby-Zeit im Ruhrgebiet! Der BVB erwartet den VfL Bochum. Das Ziel ist klar formuliert: Ein Sieg soll gegen den Reviernachbarn her.

BVB-Trainer Edin Terzic stellte auf der Spieltags-Pressekonferenz am vergangenen Freitag (4. November) unmissverständlich klar: Mit 22 Zählern aus 12 Partien „sind wir vier Punkte hinter unseren Ansprüchen zurück“. In den drei ausstehenden Bundesliga-Partien gegen den VfL Bochum, den VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach wolle man die maximale Ausbeute erzielen. „Das große Ziel sind neun Punkte“, betonte Edin Terzic. Angefangen werden soll damit am Samstag.

BVB-Trainer Edin Terzic fordert einen Sieg gegen den VfL Bochum.

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Edin Terzic warnt vor dem Reviernachbarn

Doch dies ist leichter gesagt als getan. Zwar sucht der VfL Bochum in der laufenden Saison noch nach seiner Form und konnte bislang lediglich sieben Zähler einfahren, doch überließ der VfL dem BVB in der vergangenen Spielzeit lediglich einen Punkt, beim 1:1 im Hinspiel in Bochum.

Das Rückspiel gewann der VfL gar spektakulär mit 4:3 im Signal Iduna Park. „Wir haben noch die Warnung aus dem letzten Aufeinandertreffen“, sagte Edin Terzic, der dem Gegner ungeachtet des 17. Tabellenplatzes „hohes Tempo und starke Physis auf dem Platz“ zuspricht.

BVB gegen VfL Bochum im Live-Ticker: Marco Reus vor Rückkehr in den Kader

Edin Terzic muss gegen den VfL Bochum auf Marius Wolf und Tom Rothe verzichten. Der BVB-Allrounder fällt bis Jahresende aus, weil er mit den Nachwirkungen eines Infekts zu kämpfen hat. Der Youngster wiederum leidet an Knie-Problemen.

Ebenfalls nicht zum Einsatz kommen die Langzeitverletzten: Thomas Meunier, Mateu Morey, Mo Dahoud, Jamie Bynoe-Gittens und Sébastien Haller. Raphael Guerreiro (muskuläre Beschwerden) und Marco Reus (Sprunggelenkssprobleme) stehen derweil vor der Rückkehr in den BVB-Kader, berichtete Edin Terzic.

Für die Startelf wird es bei den beiden Rückkehrern nicht reichen, dafür dürften Jude Bellingham, Niklas Süle, Julian Brandt und Youssoufa Moukoko wieder in der Startelf stehen, wenn der VfL zu Gast ist. Den vier BVB-Profis war beim schmeichelhaften 1:1 gegen den FC Kopenhagen am vergangenen Mittwoch (2. November) zunächst eine Verschnaufpause gegönnt worden, ehe zumindest Niklas Süle, Julian Brandt und Youssoufa Moukoko noch eingewechselt worden sind.

Rubriklistenbild: © Imago/Maik Hölter/TEAM2sportphoto