Nach langer Verletzung

BVB-Schreck wieder fit: Gegen Dortmund bahnt sich Stürmer-Comeback an

Ein BVB-Schreck meldet sich nach langer Verletzung zurück. An den Stürmer hat Borussia Dortmund schlechte Erinnerungen.

Dortmund – Als Silas Katompa Mvumpa zum ersten und bislang einzigen Mal gegen Borussia Dortmund auflief, war er Fußball-Fans noch unter dem Namen Silas Wamangituka bekannt. In einem denkwürdigen Spiel gewann sein VfB beim BVB mit 5:1.

NameSilas Katompa Mvumpa
Geboren6. Oktober 1998 (Alter 23 Jahre), Kinshasa, Demokratische Republik Kongo
Größe1,89 Meter
Aktueller VereinVfB Stuttgart

BVB-Schreck wieder fit: Stürmer winkt jetzt Comeback mit VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund

Der inzwischen 23-jährige Kongolese hatte daran einen gehörigen Anteil. Per Elfmeter brachte er sein Team mit 1:0 in Führung, beim 2:1 setzte er einen strammen Schuss unter die Latte. Einen weiteren Treffer bereitete er vor.

Am Ende schenkten die Schwaben dem BVB satte fünf Tore ein. Nie verlor eine Dortmunder Mannschaft vor heimischer Kulisse höher. Das hatte Konsequenzen für den damaligen Trainer Lucien Favre. Einen Tag nach der 1:5-Schmach wurde der Schweizer entlassen.

BVB: Silas Katompa Mvumpa und der VfB Stuttgart bescheren Dortmund düstere Erinnerungen

Es übernahm Edin Terzic, der sich beim Wiedersehen in Stuttgart in der Rückrunde erinnerte: „Das war das schlechteste Heimspiel der letzten Jahre von Borussia Dortmund. Ein Totalschaden.“ Der BVB gewann die Revanche beim VfB knapp mit 3:2. Nicht mehr mit dabei war diesmal Silas Katompa Mvumpa.

Nur zwei Partien zuvor hatte der Newcomer sich bei der 0:4-Niederlage gegen Bayern München das Kreuzband gerissen. Seine Premieren-Saison in der Bundesliga war am 20. März mit einer starken Bilanz von elf Toren und fünf Vorlagen aus 25 Spielen beendet.

BVB-Schreck Silas Katompa Mvumpa kehrt zurück. Der Stürmer steht vor dem Comeback in Dortmund.

BVB: Silas Katompa Mvumpa soll gegen Borussia Dortmund wieder auf dem Platz stehen

Was folgte, war eine lange verletzungsbedingte Leidenszeit, die jetzt gegen den BVB ein Ende haben soll. Am Samstag (20. November, 15.30 Uhr) winken erstmals nach acht Monaten wieder Einsatzminuten in der Bundesliga.

„Es war eine sehr lange Leidenszeit“, sagt Berater Mehmet Eser zur Bild. „Doch jetzt ist Silas wieder gesund und glücklich. Er kann es kaum abwarten, endlich wieder für den VfB auf dem Platz zu stehen.“

BVB: Silas Katompa Mvumpa nach Verletzung und Sperre vor Comeback

Sportdirektor Sven Mislintat wird konkreter: „Ihm fehlen zwar noch ein bis zwei Wochen komplettes Mannschaftstraining. Wir werden ihn aber sukzessive heranführen, sodass er gegen den BVB 10 bis 15 Minuten zum Einsatz kommen könnte.“

Der VfB Stuttgart hofft gegen den BVB auf einen Einsatz von Silas Katompa Mvumpa.

Nach der langen Ausfallzeit will sich Silas Katompa Mvumpa voll auf den Fußball konzentrieren. Während seiner verletzungsbedingten Pause war der VfB-Stürmer zusätzlich drei Monate lang gesperrt und musste eine Geldstrafe bezahlen, weil er unter dem falschen Namen Silas Wamangituka gespielt hatte.

BVB: Silas Katompa Mvumpa freut sich auf das Spiel in Dortmund mit dem VfB Stuttgart

Laut Bild klärt die Ausländerbehörde in Stuttgart aktuell seine wahre Identität. Es sei unklar, welche Strafe noch drohe. Sein Berater wollte sich dem Bericht zufolge nicht zum laufenden Verfahren äußern.

Mehmet Eser stellt das Comeback seines Schützlings mit dem VfB Stuttgart beim BVB in den Vordergrund. Er sagt: „An Dortmund hat Silas gute Erinnerungen, das passt dann umso besser.“

Rubriklistenbild: © Ralf Ibing/Kirchner-Media

Mehr zum Thema