Training in Dortmund

BVB-Lazarett: Ein Star fällt in Leverkusen verletzt aus – Zuversicht bei einem Duo

Einige BVB-Profis sind verletzt aus der Länderspielpause zurückgekehrt. Immerhin von Mats Hummels gibt es positive Nachrichten.

Update, Mittwoch (8. September), 17.40 Uhr: Schlechte Neuigkeiten gibt es aus Dortmund von Giovanni Reyna zu berichten. Der US-Amerikaner fällt nach Informationen der Ruhr Nachrichten (Bezahlartikel) definitiv für das BVB-Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen (Samstag, 11. September, 15.30 Uhr) aus.

BVB-Lazarett gegen Bayer Leverkusen: Giovanni Reyna fällt aus, Optimismus bei Reus und Hummels

Giovanni Reyna laboriert an einer Muskelverletzung. Genauere Untersuchungen stehen dem Bericht zufolge noch aus. Etwas besser sind die Aussichten bei Thomas Meunier, der am Mittwoch individuell trainiert hat und noch eine Option für Samstag werden kann.

Bei Kapitän Marco Reus gibt sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc zuversichtlich: „Er ist zurück. Wir sind optimistisch, dass es bei Marco für einen Einsatz am Samstag reichen wird.“ Auch Mats Hummels will gegen Bayer Leverkusen wieder einsatzbereit sein. „Er ist optimistisch“, sagt Sebastian Kehl. „Er will unbedingt spielen.“

Erstmeldung, Dienstag (7. September), 18.38 Uhr: Mats Hummels ist zurück. Der Verteidiger von Borussia Dortmund hat seine langwierigen Knieprobleme überwunden und ist ins Training zurückgekehrt.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
StadionSignal Iduna Park
TrainerMarco Rose
Gründung19. Dezember 1909

BVB: Mats Hummels hat Verletzung überstanden - auch Felix Passlack wieder mit dabei

Laut einem Bericht der Ruhr Nachrichten (Bezahlartikel) konnte der BVB-Abwehrchef gemeinsam mit sieben weiteren Profis am Dienstagnachmittag das Training in Brackel absolvieren. Spieler aus der U23 komplettierten die kleine Trainingsgruppe.

Mats Hummels konnte sämtliche Einheiten mitmachen und ist für das Spiel bei Bayer Leverkusen (Samstag, 11. September, 15.30 Uhr) ebenso eine Option wie Felix Passlack, der zuletzt wegen einer Weisheitszahn-OP pausiert hatte.

BVB-Trio verletzt: Sorgen um Thomas Meunier, Marco Reus und Giovanni Reyna

Die Entspannung der Personallage in der Abwehr tut dem BVB gut. Denn zuletzt waren einige Profis ramponiert von ihren jeweiligen Länderspielreisen zurückgekehrt.

Thomas Meunier reiste verletzt von der belgischen Nationalmannschaft ab, ohne bei den Siegen gegen Belgien (5:2) und Tschechien (3:0) im Kader gestanden zu haben. Ihn plagen ebenso muskuläre Probleme wie zwei andere BVB-Sorgenkinder.

BVB-Profi Mats Hummels ist nach überstandener Verletzung wieder im Training.

BVB: Auch Axel Witsel kehrt früher nach Dortmund zurück, ist aber wohl nicht verletzt

Marco Reus musste verletzt vom DFB-Team abreisen. Der BVB-Kapitän hatte zuvor beim 6:0-Sieg gegen Armenien noch einen Treffer beigesteuert. „Ich hoffe natürlich, dass er am Wochenende Dortmund zur Verfügung steht“, sagt Nationaltrainer Hansi Flick.

Und auch um Giovanni Reyna muss der BVB bangen. Der US-Boy brach die Länderspielreise mit seiner Nationalmannschaft wegen Oberschenkelproblemen ab.

Während Mats Hummels und Felix Passlack also postive Signale senden, bangt der BVB vor dem Spiel in Leverkusen noch um ein Trio. Übrigens: Auch Axel Witsel ist inzwischen von der belgischen Nationalmannschaft abgereist. Bei ihm soll es sich aber um bloße Belastungssteuerung handeln.

Rubriklistenbild: © Kirchner-Media