Marius Wolf und Tom Rothe

Rätselhafter Infekt und Verletzung: BVB-Duo fällt bis 2023 aus

Für ein BVB-Duo ist das Jahr sportlich gelaufen. Marius Wolf leidet an den Folgen eines Infekts, Tom Rothe an einer Knieverletzung.

Dortmund – Bittere Nachrichten für Borussia Dortmund. Wie der BVB am Donnerstag (3. November) mitteilte, werden Marius Wolf und Tom Rote im Jahr 2022 kein Spiel mehr bestreiten.

NameMarius Wolf
Geboren27. Mai 1995 (Alter 27 Jahre), Kronach
Größe1,88 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB: Rätselhafter Infekt setzt Marius Wolf mit Gleichgewichtsstörung außer Gefecht

Bei Marius Wolf handelt es sich laut Vereinsangaben um „eine infektbedingte Störung des Gleichgewichtsorgans“. Dies sei nach umfassenden Untersuchungen festgestellt worden. Der Allrounder hatte Anfang Oktober zwei Spiele wegen Kreislaufproblemen verpasst, stand anschließend wieder im Kader.

Tom Rothe und Marius Wolf fehlen dem BVB bis ins Jahr 2023 hinein.

Die gesundheitlichen Probleme kehrten aber zurück, weshalb er zuletzt zwei weitere Partien verpasste. Vor dem jüngsten Champions-League-Auftritt des BVB in Kopenhagen (1:1) hatte Trainer Edin Terzic erklärt: „Der Marius hatte vor ein paar Wochen einen Infekt. Es gibt immer wieder so Tage, wo er sich ein bisschen unwohl und schlapp fühlt.“

BVB-Verletzung: Knochenstauchung beendet auch für Tom Rothe das sportliche Jahr

Neben Marius Wolf wird auch Linksverteidiger Tom Rothe für die verbleibenden drei Spiele vor der WM in Qatar – und damit für das Kalenderjahr 2022 – nicht zur Verfügung stehen. Er hatte im Training einen schweren Schlag aufs Knie abbekommen und dabei laut BVB eine Knochenstauchung erlitten.

Beide Profis werden auch für die Asia Tour des BVB nicht zur Verfügung stehen. Diese findet ohne die WM-Teilnehmer zwischen 21. November und 1. Dezember statt.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-Foto, Reviersport/Imago, Collage: Nicolas Luik/RUHR24

Mehr zum Thema