Viele Verletzte in Dortmund

BVB gehen Spieler aus: Marco Rose ist bei vier Profis wenig optimistisch

Der neue BVB-Trainer Marco Rose mit der Mannschaft in Bad Ragaz.
+
BVB-Trainer Marco Rose muss auf einige verletzte Spieler verzichten.

Der BVB geht personell am Stock, gerade in der Defensive. Sieben Spieler fallen heute gegen Wehen Wiesbaden aus. Marco Rose gab jetzt ein Update, wie schnell eine Rückkehr möglich ist.

Dortmund – Die Vorbereitung von Borussia Dortmund lief alles andere als rund. Vor dem ersten Pflichtspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden heute gehen Trainer Marco Rose allmählich die Spieler aus. Doch der Coach bleibt entspannt.

BVB: Sieben Abwehrspieler fallen heute gegen Wehen Wiesbaden aus

„Wir konnten uns ja grundsätzlich auf das Thema komplizierte Vorbereitung einstellen und ich hatte nie das Gefühl, dass es ein Problem für uns darstellt“, so Marco Rose am Donnerstag (5. August) auf der Pressekonferenz des BVB.

Alleine in der Abwehr fallen gleich sieben Spieler aus: Mats Hummels, Emre Can, Raphael Guerreiro, Dan-Axel Zagadou, Thomas Meunier, Soumaila Coulibaly und Mateu Morey stehen nicht zur Verfügung.

BVB: Marco Rose bei vier Profis nicht sehr optimistisch für einen Einsatz

Thomas Meunier ist einer der zwei Corona-Fälle beim BVB, der Rest ist verletzt. Eine schnelle Rückkehr sieht Marco Rose nicht, vor allem nicht bis zum Pokalspiel gegen Wehen Wiesbaden.

Thomas Meunier fällt beim BVB aufgrund einer Corona-Infektion aus.

„Bei Mats wird es besser, aber er ist noch nicht so weit. Rapha und Emre sind im Lauftraining, das wird aber auch für Samstag noch nicht reichen. Dan-Axel Zagadou habe ich vorhin im Kraftraum getroffen, er arbeitet sehr fleißig und fühlt sich sehr ordentlich. Aber insgesamt sind alle noch etwas weg vom Mannschaftstraining, deshalb ist die Konstellation hinten überschaubar“, so der Trainer.

BVB: Marco Rose kann aktuell nur auf fünf gelernte Verteidiger setzen – inklusive U23-Duo

Aktuell hat Marco Rose nur noch fünf gelernte Verteidiger, davon zwei U23-Spieler: Lennard Maloney und Antonios Papadopoulos. Dazu gesellen sich Felix Passlack, Nico Schulz und Manuel Akanji, der im Urlaub nach der EM gut gearbeitet habe.