Bild: Gio Reyna via Instagram

Mit Gio Reyna an Bord flog der BVB heute Morgen von Frankfurt aus Richtung Seattle (USA). Das 16-jährige Supertalent aus den USA könnte für den BVB zum neuen Zugpferd in Amerika werden.

  • Gio Reyna wird in den USA als der nächste Pulisic gehandelt.
  • Nach dessen Abgang fehlt dem BVB ein Zugpferd für den US-Markt.
  • Kann Reyna in Pulisics Fußstapfen treten?

Reyna darf sich in seinem Heimatland zeigen

Als der Lufthansa-Flug DLH490 heute in der Früh vom Frankfurter Flughafen Richtung USA abhob, war auch Gio Reyna an Bord. Für viele durchaus überraschend, schließlich ist Reyna erst 16 Jahre alt und offiziell erst seit wenigen Wochen beim BVB.

Eigentlich kickt er in er U19 unter Michael Skibbe. Im ersten Testspiel der Vorbereitung wusste Reyna gleich zu überzeugen und erzielte ein Traumtor. Der Lohn: Vorspielen bei Lucien Favre. Und das ausgerechnet in seinem Heimatland.

Hype um Reyna in den USA steigt

Dort, in seiner Heimat USA, steigt der Hype um das Supertalent beinahe täglich. Die Videos von seinem Traumtor für die U19 wurden im Netz tausendfach geteilt und von Experten bestaunt. Vergleiche mit Christian Pulisic, der den BVB diesen Sommer Richtung London verließ, werden immer lauter.

Damit ist zum einen das Talent gemeint, zum anderen aber auch die Bedeutung, die beide für den US-Fußball haben oder noch haben könnten. Reyna spielt mit 16 Jahren bereits in der U23-Nationalmannschaft, der nächste Schritt ist nur eine Frage der Zeit.

Der BVB kann gleich doppelt profitieren

Das freut den BVB, dessen Ex-Talent Emre Mor sich aktuell in Schwierigkeiten bei Celta Vigo mit Galatasaray befindet, natürlich gleich in doppelter Hinsicht. Zum einen ist es mal wieder gelungen, ein international begehrtes Top-Talent nach Dortmund zu holen. Zum anderen ist ein gehypter US-Fußballer sicher nicht schädlich für das Marketingvorhaben in Amerika.

Bis Samstagnachmittag (20. Juli) weilt der BVB in den USA. Neben zwei Testspielen stehen auch zahlreiche Marketingtermine auf dem Programm. Außerdem bekamen Fans erste Einblicke in die BVB-Doku, die ihre Premiere im Stadion feiern soll.

Kann Reyna das neue Zugpferd werden?

Carsten Cramer, BVB-Geschäftsführer für Marketing, Vertrieb und Digitalisierung, betont im Kicker: „Wir spüren keinen negativen Effekt durch seinen (Pulisics) Abgang“. Dennoch hilft ein Spieler wie Pulisic dem BVB sicher dabei, die Internationalisierung voranzutreiben. Der BVB hofft durch die USA-Reise auf Einnahmen in Millionen-Höhe.

+++ Frankreich-Talent Mattéo Tramoni schwärmt vom BVB +++

Die Aufmerksamkeit, die aktuell um Gio Reyna entsteht, erinnert an die, die auch Christian Pulisic zuteil wurde. Sowohl in Dortmund, als auch in den USA würde man sich sicher freuen, wenn sich Reynas Entwicklung weiterhin sportlich und finanziell niederschlägt.